Navigation
Suche

Annette und Schnucki / Levemir

Annette und Schnucki / Levemir

BeitragAutor: Crowinche » Mi 2. Mai 2018, 20:19

Hallo,
ich hatte mich vor 2 Wochen hier angemeldet und war bisher nur heimliche Mitleserin um meine Nerven zu beruhigen.
Normalerweise (wenn es um meine eigene Person geht) google ich nicht nach Diagnosen, da ich meinem Hausarzt vertraue.
Das kann ich leider jedoch von meiner Tierärztin nicht sagen, seit der Diagnose Diabetes besteht mein Leben nur noch aus Zweifel, Unsicherheit, Überforderung und Angst. Meine Tierärztin gibt mir nicht das Gefühl, Erfahrung zu haben, sondern sich zu "belesen".
Ich hoffe, ihr versteht was ich meine. Nach einem TA-Besuch bin ich zuhause und werde mit meinen Ängsten letztendlich doch alleingelassen...

Hier mal zur Vorstellung:

Name und Alter deiner Katze?
> Schnucki, ca. 8 Jahre

Wie ist dein Vorname?
> Annette

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
> männlich, kastriert

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
> große Hauskatze

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
> Wohnungskatze, aber er kann den eingezäunten Balkon benutzen. (Liegt meistens oben im selbstgebauten Kratzbaum in seiner Hängematte.)

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
> nein

Aktuelles Gewicht der Katze?
> 7,3

Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal?
> TA sagt zu dick, 5 kg wäre ok. Er wog allerdings mal fast 9 kg, da war er pummelig,
Ich finde, er sieht jetzt gut aus, hat keine Wampe mehr :-)

In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
> in ca. 2 Monaten. Ich hatte mich gefreut, dass er etwas abgenommen hat, habe dabei auch nicht an einer Erkrankung gedacht.
Am Wochenende fiel mir auf, dass er sehr viel getrunken hat. Teilweise lag er längere Zeit vor dem Wassernapf. Das war sehr ungewöhnlich, daher bin ich zum TA.

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
> 13.04.2018

Wie hoch war der Fructosaminwert?
> 853,9 (Referenzbereich 160 - 365 umol/l)

Hometesting ja oder nein?
> ja seit gestern. Tage vorher habe ich bis zu 7 x gestochen. Hat lange gedauert, bis es klappte :-(

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
> Medisign MM1000, wurde von der Sprechstundenhilfe empfohlen, im Internet bestellt.

Bekommt deine Katze Insulin?
> ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
> 18.04.2018

Welches Insulin bekommt deine Katze?
> Pro Zinc

Ist das euer erstes Insulin oder hat deine Katze schon andere probiert?
> das erste

Wie viele Einheiten (IE)?
> Ich soll seit heute erhöhen, auf nicht ganz 2E.

Wie hoch war die Startdosis?
> 1,5E

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
> Insulinspritzen U40/40 IE

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
> 2x

Aktuelle Blutzuckerwerte?
> Im Laborbefund am 13.04.2018 war er bei 503 (Referenzbereich 70 - 150 mg/dl)
Habe aktuell (gestern) ein Tagesprofil (alle 2 Std. gemessen) erstellt. Höchstwert 418, Niedrigstwert 218.

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
> früher: Sheba als Nassfutter, alle Sorten und ganzen Tag Buffet an Trockenfutter Perfect Fit, hatte immer Vorrat und nicht zuwenig :-(

Seit der Diagnose nur noch Nassfutter: Animonda Protect Diabetes, Sorten: Geflügel, Rind, Shrimps, Lachs, Putenherzen, Kanin
TA empfahl Royal Canin, durch das Forum hier habe ich den Kohlenhydratrechner kennengelernt und habe mich gegen Royal Canin entschieden.

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
> z. Zt. 420 Gramm, schaffe es noch nicht zu reduzieren, da er oft hungrig wirkt.

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
> Früher: morgens eine Schale Sheba, abends eine Schale Sheba, den ganzen Tag über Trofu, da ich ganztags berufstätig bin.
in den letzten Wochen wurden es tgl. 4 Schalen Sheba.

Seit der Diagnose: Futterautomat angeschafft. Mittlerweile haben sich folgende Zeiten eingependelt:
7.00 Uhr 100 Gramm Animonda, Insulin 1,5E
11.00 Uhr 70 Gramm Animonda
15.00 Uhr 70 Gramm Animonda
19.00 Uhr 100 Gramm Animonda, Insulin 1,5E
24.00 Uhr 70 Gramm Animonda

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
> Erst füttern, dann spritzen.

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
> nein, wollte mir aber jetzt Ketonteststreifen für den Urin besorgen.

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
> nein, noch nie

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
> ja, Urin war lt. TA ok, bis auf hohen Zuckerwert

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
> Es wurde bei der ersten Untersuchung eine leicht gerötete Stelle am Zahnfleisch festgestellt, aber es hieß, dass das auch an dem Zucker liegen könne. Als ich bei einem späteren Besuch nochmal nach einer Zahnuntersuchung gefragt habe, hieß es, dass die Katze dafür unter Narkose gesetzt werden müsse und man wolle erst den Zucker in den Griff bekommen.

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
> Ich weiß nicht. Ich habe den Laborbericht, kann ich hier den Wert erkennen? T4 steht dort nirgendwo.

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
> Keine. Nur: Diabetes tritt häufig bei Katzen auf, die Übergewicht haben...

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
> Keine

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
> dunkel fest, nichts ungewöhnliches, alles normal wie bisher

Neigt deine Katze zu Durchfall?
> nein

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
> nein

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
> keine

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
> Auffällig war:
Fructusamim 853,9 (Referenzbereich 160 - 365 umol/l)
Glucose 503 (Referenzbereich 70 - 150 mg/dl)
Ich habe den Laborbericht, verstehe aber die ganzen Abkürzungen nicht.

Wie hast du uns gefunden?
> Dank Google

Wie können wir dir helfen?
> Ich bräuchte mal ein wenig Sicherheit, ob ich meinem TA vertrauen kann. Bisher zweifel ich, weil ich auf keine Fragen mir zufriedenstellende Antworten bekomme. Ich hatte z.B. nach der Futtermenge gefragt, da hieß es, ich soll Animonda anmailen und fragen.
Das habe ich gemacht und als Antwort 310 Gramm bekommen. Ich habe das keine 2 Tage durchgehalten, Schnucki machte den Eindruck vor dem Napf zu verhungern und dort zu übernachten. Da ich z. Zt. Urlaub habe, war das noch zusätzlich eine extreme psychische Belastung für mich, ihn dauernd hungrig zu sehen. Der TA sagte mir, dass 400 Gramm zuviel wären, aber für weniger hatte ich bisher nicht die Nerven. Er saß bei 310 Gramm häufig vor dem leeren Napf :-( Heute bekam ich vom TA nach der Auswertung des Tagesprofils die Info, ich soll knapp bis 2E erhöhen. Nach 4-5 Tagen soll ich wieder ein Tagesprofil machen. Empfinde das mit dem Tagesprofil selber als zu früh. Will ihn doch so schnell nicht wieder quälen. Ich habe ihm heute Abend exakt 2E gespritzt, weil der Unterschied von 1,5E zu 2E nicht mehr so hoch war und das bei einer U40 Spritze eh schon die 1,5 nicht genau einzustellen waren. Der niedrigste Wert war bei 1,5E 218, da denke ich, ich fahre mit 2E doch noch gut, oder? Weiß nicht, was das soll von 1,5E auf knapp bis 2E? Ebenfalls sagte heute der TA, er hätte sich belesen und ich soll Schnucki 3x am Tag füttern. Morgens 1/4, mittags 1/2 und abends 1/4. Das halte ich für totalen Quatsch, ich habe selber gelesen, dass bei ProZinc zu den Insulinzeiten auch ruhig mehr gefüttert werden kann und jetzt soll ich gerade zu Insulinzeiten weniger verfüttern??? Die Futterzeiten und die Menge habe ich selber ausgetestet. Ich wollte jetzt bei 2E die Futtermenge etwas reduzieren. Vllt. auf allerhöchstens 400 oder evtl. sogar noch weniger, mal schauen, wie er sich macht. Oder fütter ich damit immer noch zuviel?

Der TA gab mir übrigens den Rat, nicht zu googeln, sondern mich in eine Internetseite einzulesen: 2018 AAHA Diabetes Management Guidlines for Dogs and Cats. Ich kann aber kaum englisch. Ich fühle mich alleingelassen :-(

Das war jetzt viel Text. Sorry, aber danke fürs Lesen und ich bin gespannt auf die Antworten :-*

Jetzt fällt mir gerade noch was ein. Ich soll ihm Weizenkleie besorgen. Soll es im Reformhaus geben. Das soll ihn mehr sättigen.
Und der Rohfaseranteil soll zwischen 3 und 5 Prozent liegen...

LG
Annette
Liebe Grüße
Annette mit Schnucki

BildBildBild
Schnuckis Tabelle 2019
Schnuckis Tabelle 2018

Laborbefund 13.04.2018
18.04.2018 ProZinc
19.05.2018 Lantus
Laborbefund 30.05.2018
05.06.2018 Diagnose: Zahnstein, Pardontitis, Chronische Gingivitis und Stomatitis -> AB Convenia gespritzt
19.06.2018 AB Convenia gespritzt
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 1
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 2
16.07.2018 Laborbefund Pathologie
16.07.-27.07.2018 2x tgl. 2ml AB Clindaseptin
17.11.2018 neue Lantusflasche
14.02.2019 Umstellung auf Levemir
Benutzeravatar
Crowinche
 
Beiträge: 976
Registriert: So 15. Apr 2018, 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Doris » Do 3. Mai 2018, 04:31

Hallo,
ich hatte mich vor 2 Wochen hier angemeldet und war bisher nur heimliche Mitleserin um meine Nerven zu beruhigen.
Normalerweise (wenn es um meine eigene Person geht) google ich nicht nach Diagnosen, da ich meinem Hausarzt vertraue.
Das kann ich leider jedoch von meiner Tierärztin nicht sagen, seit der Diagnose Diabetes besteht mein Leben nur noch aus Zweifel, Unsicherheit, Überforderung und Angst. Meine Tierärztin gibt mir nicht das Gefühl, Erfahrung zu haben, sondern sich zu "belesen".
Ich hoffe, ihr versteht was ich meine. Nach einem TA-Besuch bin ich zuhause und werde mit meinen Ängsten letztendlich doch alleingelassen...

Hier mal zur Vorstellung:

Name und Alter deiner Katze?
> Schnucki, ca. 8 Jahre

Wie ist dein Vorname?
> Annette

Guten Morgen ihr Zwei! Herzlich willkommen hier bei uns im Forum :winken2:

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
> männlich, kastriert

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
> große Hauskatze

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
> Wohnungskatze, aber er kann den eingezäunten Balkon benutzen. (Liegt meistens oben im selbstgebauten Kratzbaum in seiner Hängematte.)

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
> nein

Aktuelles Gewicht der Katze?
> 7,3

Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal?
> TA sagt zu dick, 5 kg wäre ok. Er wog allerdings mal fast 9 kg, da war er pummelig,
Ich finde, er sieht jetzt gut aus, hat keine Wampe mehr :-)

In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
> in ca. 2 Monaten. Ich hatte mich gefreut, dass er etwas abgenommen hat, habe dabei auch nicht an einer Erkrankung gedacht.
Am Wochenende fiel mir auf, dass er sehr viel getrunken hat. Teilweise lag er längere Zeit vor dem Wassernapf. Das war sehr ungewöhnlich, daher bin ich zum TA.

Wenn du ihn so in Ordnung findest, ist das schon ok. Es ist ja auch gut, wenn er noch ein bisschen Reserven hat.

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
> 13.04.2018

Wie hoch war der Fructosaminwert?
> 853,9 (Referenzbereich 160 - 365 umol/l)

Das deutet dann ganz sicher auf einen Diabetes hin.

Hometesting ja oder nein?
> ja seit gestern. Tage vorher habe ich bis zu 7 x gestochen. Hat lange gedauert, bis es klappte :-(

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
> Medisign MM1000, wurde von der Sprechstundenhilfe empfohlen, im Internet bestellt.

Super, dass es klappt und ihr nicht aufgegeben habt! Ich habe mir das Gerät mal angeschaut. Die Sensoren sind ja recht günstig. Steht da irgendwo geschrieben, wie viel Blut das Gerät benötigt? Das ist eigentlich immer unser Kriterium.

Bekommt deine Katze Insulin?
> ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
> 18.04.2018

Welches Insulin bekommt deine Katze?
> Pro Zinc

Pro Zinc ist ein Insulin aus der Humanmedizin, das jetzt für Katzen genommen wird. Es ist auf jeden Fall besser als Caninsulin! Wir bevorzugen allerdings Lantus, denn das wirkt sanft und lange. Den Katzen geht es damit am besten. Das Lantus kann der TA verordnen, wenn es mit Pro Zinc nicht klappen sollte.


Ist das euer erstes Insulin oder hat deine Katze schon andere probiert?
> das erste

Wie viele Einheiten (IE)?
> Ich soll seit heute erhöhen, auf nicht ganz 2E.

Wie hoch war die Startdosis?
> 1,5E

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
> Insulinspritzen U40/40 IE

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
> 2x

Aktuelle Blutzuckerwerte?
> Im Laborbefund am 13.04.2018 war er bei 503 (Referenzbereich 70 - 150 mg/dl)
Habe aktuell (gestern) ein Tagesprofil (alle 2 Std. gemessen) erstellt. Höchstwert 418, Niedrigstwert 218.


Ich empfehle dir BD Micro-Fine + Demi U-100 Insulinspritzen 0,3x8 mm; PZN: 4144150 (in Deutschland)
Das sind U100 Spritzen und du müsstest die Dosis umrechnen, wobei wir dir gerne helfen. Es ist nicht schwierig.
Damit kannst du sehr fein dosieren.....auch in 0,1 IE-Schritten.
Vielleicht hast du ja schon gelesen, dass wir eine Tabelle benötigen mit allen Angaben zu Messwerten, Futtermengen u.s.w.
Hier kannst du nachlesen, wie man das macht. Auch hier bieten wir natürlich Hilfe an.


Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
> früher: Sheba als Nassfutter, alle Sorten und ganzen Tag Buffet an Trockenfutter Perfect Fit, hatte immer Vorrat und nicht zuwenig :-(

Seit der Diagnose nur noch Nassfutter: Animonda Protect Diabetes, Sorten: Geflügel, Rind, Shrimps, Lachs, Putenherzen, Kanin
TA empfahl Royal Canin, durch das Forum hier habe ich den Kohlenhydratrechner kennengelernt und habe mich gegen Royal Canin entschieden.

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
> z. Zt. 420 Gramm, schaffe es noch nicht zu reduzieren, da er oft hungrig wirkt.

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
> Früher: morgens eine Schale Sheba, abends eine Schale Sheba, den ganzen Tag über Trofu, da ich ganztags berufstätig bin.
in den letzten Wochen wurden es tgl. 4 Schalen Sheba.

Seit der Diagnose: Futterautomat angeschafft. Mittlerweile haben sich folgende Zeiten eingependelt:
7.00 Uhr 100 Gramm Animonda, Insulin 1,5E
11.00 Uhr 70 Gramm Animonda
15.00 Uhr 70 Gramm Animonda
19.00 Uhr 100 Gramm Animonda, Insulin 1,5E
24.00 Uhr 70 Gramm Animonda

Es ist schon mal sehr gut, dass Schnucki kein TroFu mehr bekommt. Das mästet Katzen regelrecht und schadet den Nieren. Und es treibt die BZ-Werte unnötig und lang anhaltenden in die Höhe.
Der Diabetes ist noch nicht eingestellt und Schnucki sollte nicht hungern, weil der Hungerstress den BZ auch nach oben treibt. Die Futtermenge kann sich bei besseren Werten normalisieren.


Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
> Erst füttern, dann spritzen.

Perfekt; es sollten immer 12 Std. dazwischen liegen.....ok?

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
> nein, wollte mir aber jetzt Ketonteststreifen für den Urin besorgen.

Kannst du machen....ist aber nicht aussagekräftig. Wir empfehlen ein Blutketonmessgerät. Die Sensoren sind teuer, aber damit bist du mit Schnucki auf der sicheren Seite!

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
> nein, noch nie

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
> ja, Urin war lt. TA ok, bis auf hohen Zuckerwert

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
> Es wurde bei der ersten Untersuchung eine leicht gerötete Stelle am Zahnfleisch festgestellt, aber es hieß, dass das auch an dem Zucker liegen könne. Als ich bei einem späteren Besuch nochmal nach einer Zahnuntersuchung gefragt habe, hieß es, dass die Katze dafür unter Narkose gesetzt werden müsse und man wolle erst den Zucker in den Griff bekommen.

Schlechte Zähne treiben den BZ leider in die Höhe.....wie eben alle Infektionen im Körper. Ich würde das im Hinterkopf behalten und beizeiten die Zähne röntgen lassen.

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
> Ich weiß nicht. Ich habe den Laborbericht, kann ich hier den Wert erkennen? T4 steht dort nirgendwo.

Du kannst uns gerne den Blutbefund per Mail schicken. Wir schauen dann gerne mal drüber!

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
> Keine. Nur: Diabetes tritt häufig bei Katzen auf, die Übergewicht haben...

Ja, da hat er Recht....das ist EINE mögliche Ursache!

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
> Keine

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
> dunkel fest, nichts ungewöhnliches, alles normal wie bisher

Neigt deine Katze zu Durchfall?
> nein

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
> nein

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
> keine

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
> Auffällig war:
Fructusamim 853,9 (Referenzbereich 160 - 365 umol/l)
Glucose 503 (Referenzbereich 70 - 150 mg/dl)
Ich habe den Laborbericht, verstehe aber die ganzen Abkürzungen nicht.

Schicke ihn an duis-t@web.de :winken2:

Wie hast du uns gefunden?
> Dank Google

Wie können wir dir helfen?
> Ich bräuchte mal ein wenig Sicherheit, ob ich meinem TA vertrauen kann. Bisher zweifel ich, weil ich auf keine Fragen mir zufriedenstellende Antworten bekomme. Ich hatte z.B. nach der Futtermenge gefragt, da hieß es, ich soll Animonda anmailen und fragen.
Das habe ich gemacht und als Antwort 310 Gramm bekommen. Ich habe das keine 2 Tage durchgehalten, Schnucki machte den Eindruck vor dem Napf zu verhungern und dort zu übernachten. Da ich z. Zt. Urlaub habe, war das noch zusätzlich eine extreme psychische Belastung für mich, ihn dauernd hungrig zu sehen. Der TA sagte mir, dass 400 Gramm zuviel wären, aber für weniger hatte ich bisher nicht die Nerven. Er saß bei 310 Gramm häufig vor dem leeren Napf :-( Heute bekam ich vom TA nach der Auswertung des Tagesprofils die Info, ich soll knapp bis 2E erhöhen. Nach 4-5 Tagen soll ich wieder ein Tagesprofil machen. Empfinde das mit dem Tagesprofil selber als zu früh. Will ihn doch so schnell nicht wieder quälen. Ich habe ihm heute Abend exakt 2E gespritzt, weil der Unterschied von 1,5E zu 2E nicht mehr so hoch war und das bei einer U40 Spritze eh schon die 1,5 nicht genau einzustellen waren. Der niedrigste Wert war bei 1,5E 218, da denke ich, ich fahre mit 2E doch noch gut, oder? Weiß nicht, was das soll von 1,5E auf knapp bis 2E? Ebenfalls sagte heute der TA, er hätte sich belesen und ich soll Schnucki 3x am Tag füttern. Morgens 1/4, mittags 1/2 und abends 1/4. Das halte ich für totalen Quatsch, ich habe selber gelesen, dass bei ProZinc zu den Insulinzeiten auch ruhig mehr gefüttert werden kann und jetzt soll ich gerade zu Insulinzeiten weniger verfüttern??? Die Futterzeiten und die Menge habe ich selber ausgetestet. Ich wollte jetzt bei 2E die Futtermenge etwas reduzieren. Vllt. auf allerhöchstens 400 oder evtl. sogar noch weniger, mal schauen, wie er sich macht. Oder fütter ich damit immer noch zuviel?

Der TA gab mir übrigens den Rat, nicht zu googeln, sondern mich in eine Internetseite einzulesen: 2018 AAHA Diabetes Management Guidlines for Dogs and Cats. Ich kann aber kaum englisch. Ich fühle mich alleingelassen :-(

Das war jetzt viel Text. Sorry, aber danke fürs Lesen und ich bin gespannt auf die Antworten :-*

Jetzt fällt mir gerade noch was ein. Ich soll ihm Weizenkleie besorgen. Soll es im Reformhaus geben. Das soll ihn mehr sättigen.
Und der Rohfaseranteil soll zwischen 3 und 5 Prozent liegen...


Dein Tierarzt kann dir auch nicht genau sagen, wie viel der Kater fressen muss. Dazu braucht man Erfahrung und den Mut etwas auszuprobieren. Du musst bedenken, dass ein TA eine Art 10-Kämpfer ist und sich in jeder Disziplin auskennen soll....das ist schwer. Ich finde es gut, dass er sich informiert....das macht leider nicht jeder TA.
Du kannst dich hier gerne beraten lassen, Annette....wir haben abends von 18-19.30 Uhr Beratungszeit zur Dosis. Alle anderen Fragen kannst du jederzeit ins Forum stellen....die Antwort dauert dann halt ein bisschen.
Wir brauchen eine aktuelle Tabelle und deine Zusammenarbeit.....und dann kann es losgehen :schmusen:
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Crowinche » Do 3. Mai 2018, 07:09

Doris hat geschrieben:Super, dass es klappt und ihr nicht aufgegeben habt! Ich habe mir das Gerät mal angeschaut. Die Sensoren sind ja recht günstig. Steht da irgendwo geschrieben, wie viel Blut das Gerät benötigt? Das ist eigentlich immer unser Kriterium.


In der Beschreibung steht Blutprobenvolumen 0,5 ul

Doris hat geschrieben:Pro Zinc ist ein Insulin aus der Humanmedizin, das jetzt für Katzen genommen wird. Es ist auf jeden Fall besser als Caninsulin! Wir bevorzugen allerdings Lantus, denn das wirkt sanft und lange. Den Katzen geht es damit am besten. Das Lantus kann der TA verordnen, wenn es mit Pro Zinc nicht klappen sollte.


Ich habe Lantus bereits bei 2 verschiedenen TA-Besuchen erwähnt, aber darauf wird noch nicht eingegangen. Ich soll erst weiter mit ProZinc spritzen.

Doris hat geschrieben:
Vielleicht hast du ja schon gelesen, dass wir eine Tabelle benötigen mit allen Angaben zu Messwerten, Futtermengen u.s.w.
Hier kannst du nachlesen, wie man das macht. Auch hier bieten wir natürlich Hilfe an.


Ich versuche mich gleich mal dran. :-*


Doris hat geschrieben:Es ist schon mal sehr gut, dass Schnucki kein TroFu mehr bekommt. Das mästet Katzen regelrecht und schadet den Nieren. Und es treibt die BZ-Werte unnötig und lang anhaltenden in die Höhe.
Der Diabetes ist noch nicht eingestellt und Schnucki sollte nicht hungern, weil der Hungerstress den BZ auch nach oben treibt. Die Futtermenge kann sich bei besseren Werten normalisieren.


Heute fand ich es wieder schlimm. Ab 6 Uhr in der früh wanderte er umher und versuchte, mich dazu zu bewegen, endlich aufzustehen...

Doris hat geschrieben:Perfekt; es sollten immer 12 Std. dazwischen liegen.....ok?


Das ist nicht immer einfach. Ich habe einen längeren Fahrtweg zur Arbeit und muss mich beizeiten von dort loseisen. Es kann ihn auch kein anderer spritzen. Er kommt nur zum Schmusen, wenn ich anwesend bin. Ansonsten wird jeder (Mutter oder Freund, die zu Besuch kommen) angefaucht und dann versteckt er sich unter dem Bett. Das war leider schon immer so, dass er andere ablehnt, wenn Frauchen nicht anwesend ist.

Doris hat geschrieben:Kannst du machen....ist aber nicht aussagekräftig. Wir empfehlen ein Blutketonmessgerät. Die Sensoren sind teuer, aber damit bist du mit Schnucki auf der sicheren Seite!

Der TA sagte, ich könne ja mal versuchen eins zu bekommen. Da wären irre lange Lieferzeiten. Und damit war für sie das Gespräch über die Ketonen beendet. Ich soll die Urinstreifen besorgen.

Doris hat geschrieben:Schlechte Zähne treiben den BZ leider in die Höhe.....wie eben alle Infektionen im Körper. Ich würde das im Hinterkopf behalten und beizeiten die Zähne röntgen lassen.

Das habe ich. :-* Ich habe nur gedacht, das ist ja mal was positives, dass sie ihn nicht gleich unter Narkose setzen will.

Doris hat geschrieben:Du kannst uns gerne den Blutbefund per Mail schicken. Wir schauen dann gerne mal drüber! Schicke ihn an duis-t@web.de :winken2:


Sehr sehr gerne, danke :-*

Doris hat geschrieben:Dein Tierarzt kann dir auch nicht genau sagen, wie viel der Kater fressen muss. Dazu braucht man Erfahrung und den Mut etwas auszuprobieren. Du musst bedenken, dass ein TA eine Art 10-Kämpfer ist und sich in jeder Disziplin auskennen soll....das ist schwer. Ich finde es gut, dass er sich informiert....das macht leider nicht jeder TA.
Du kannst dich hier gerne beraten lassen, Annette....wir haben abends von 18-19.30 Uhr Beratungszeit zur Dosis. Alle anderen Fragen kannst du jederzeit ins Forum stellen....die Antwort dauert dann halt ein bisschen.
Wir brauchen eine aktuelle Tabelle und deine Zusammenarbeit.....und dann kann es losgehen :schmusen:

Ich finde ja auch, dass sie bemüht ist, aber trotzdem denke ich zwischendurch, dass sie sich damit gar nicht so auskennt und das verängstigt mich.
Die Stimmung drückt extrem aufs Gemüt, das belastet alles so. Wir bekommen das zwar bisher besser hin als zuerst erwartet, aber meine Traurigkeit über die Situation geht nicht weg. Ich habe Urlaub und will kaum vor die Türe...
Lieben Dank für Deine Worte. Es tut schon gut, mal nicht das Gefühl zu bekommen (wie manchmal beim TA), abgefertigt zu werden, weil die nächsten Patienten schon warten. Danke!!!
:süüüss:
Liebe Grüße
Annette mit Schnucki

BildBildBild
Schnuckis Tabelle 2019
Schnuckis Tabelle 2018

Laborbefund 13.04.2018
18.04.2018 ProZinc
19.05.2018 Lantus
Laborbefund 30.05.2018
05.06.2018 Diagnose: Zahnstein, Pardontitis, Chronische Gingivitis und Stomatitis -> AB Convenia gespritzt
19.06.2018 AB Convenia gespritzt
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 1
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 2
16.07.2018 Laborbefund Pathologie
16.07.-27.07.2018 2x tgl. 2ml AB Clindaseptin
17.11.2018 neue Lantusflasche
14.02.2019 Umstellung auf Levemir
Benutzeravatar
Crowinche
 
Beiträge: 976
Registriert: So 15. Apr 2018, 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Doris » Do 3. Mai 2018, 07:27

Wenn Schnucki so hungrig ist, kannst du ja versuchen ihm grüne Bohnen aus der Dose (wegen dem Salz bitte vorher abspülen) zermatscht ins Futter zu mischen.(so ca. 1-2 Eßl.)Alternativ kannst du auch gekochten Brokkoli nehmen.
Das sind dann Ballaststoffe und sie beeinflussen den BZ nicht.
Auch kannst du ihm einen Eßl. Naturquark oder Joghurt zum Aufschlecken anbieten....oder Hüttenkäse.
Du könntest auch einen Futterautomaten besorgen und diesen so einstellen, dass er bei +8 oder +9 (das bedeutet 8 oder 9 Std. nach der Spritze) noch eine kleine Portion NaFu plus grüne Bohnen essen kann.
Das sind alles Dinge, die du versuchen kannst....manchmal sind die Katzen dann glücklich und zufrieden und manchmal (jetzt mal übertrieben) haben sie Angst vor dem Futterautomaten. :schreck1:

Bzgl. Ketonmessgerät: Hier ist die Einkaufsliste. Da stehen 2 Geräte zur Blutketonmessung drauf. Da musst du dich mal online umsehen. Ich mache das gerne bei medizinfuchs.de ....dort findest du auch die Sensoren.
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Crowinche » Do 3. Mai 2018, 07:29

Ich nochmal. Er verfolgt mich auf Schritt und Tritt in der Hoffnung, was zu Fressen zu bekommen. Ich habe ihn gerade mal gewogen. Er wiegt jetzt 7,5 kg. Das heißt, er hat leider sogar zugenommen. :zweifel1: menno
Liebe Grüße
Annette mit Schnucki

BildBildBild
Schnuckis Tabelle 2019
Schnuckis Tabelle 2018

Laborbefund 13.04.2018
18.04.2018 ProZinc
19.05.2018 Lantus
Laborbefund 30.05.2018
05.06.2018 Diagnose: Zahnstein, Pardontitis, Chronische Gingivitis und Stomatitis -> AB Convenia gespritzt
19.06.2018 AB Convenia gespritzt
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 1
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 2
16.07.2018 Laborbefund Pathologie
16.07.-27.07.2018 2x tgl. 2ml AB Clindaseptin
17.11.2018 neue Lantusflasche
14.02.2019 Umstellung auf Levemir
Benutzeravatar
Crowinche
 
Beiträge: 976
Registriert: So 15. Apr 2018, 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Doris » Do 3. Mai 2018, 07:29

Hast du meine Antwort weiter oben gelesen?
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Crowinche » Do 3. Mai 2018, 08:37

Nein, ich hatte Deine Antwort noch nicht gelesen. Du warst da schneller. :winken2: Wenn ich mich nicht bewege, liegt er neben oder auf mir. Also gerade gibt er Ruhe, wir liegen beide faul rum.
Einen Futterautomaten habe ich schon. Die Zeiten hatte ich auch schon in meinem Vorstellungsthread angegeben. Angst hat er vor dem Automaten überhaupt nicht. Wenn der Automat sich dreht, ist er absolut nicht mehr zu halten. D.h. nur, wenn er nicht schon wartend davorliegt. Das mit dem Brokkoli probiere ich mal. Dachte nur, Katzen sind ja Fleischfresser.
Liebe Grüße
Annette mit Schnucki

BildBildBild
Schnuckis Tabelle 2019
Schnuckis Tabelle 2018

Laborbefund 13.04.2018
18.04.2018 ProZinc
19.05.2018 Lantus
Laborbefund 30.05.2018
05.06.2018 Diagnose: Zahnstein, Pardontitis, Chronische Gingivitis und Stomatitis -> AB Convenia gespritzt
19.06.2018 AB Convenia gespritzt
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 1
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 2
16.07.2018 Laborbefund Pathologie
16.07.-27.07.2018 2x tgl. 2ml AB Clindaseptin
17.11.2018 neue Lantusflasche
14.02.2019 Umstellung auf Levemir
Benutzeravatar
Crowinche
 
Beiträge: 976
Registriert: So 15. Apr 2018, 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Doris » Do 3. Mai 2018, 08:59

Gegen Ballaststoffe hat auch ein Katzendarm nichts.
Wenn die Herrschaften nicht krüsch sind fressen die auch Bohnen und Brokkoli.
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Crowinche » Do 3. Mai 2018, 11:48

Tabelle ist im Profil verlinkt, allerdings hat sie noch Schönheitsfehler, öffnet sich immer mit Januar, als mit Mai.
Mail mit den Laborwerten ist unterwegs an Dich.
:danke1: :süüüss:
Liebe Grüße
Annette mit Schnucki

BildBildBild
Schnuckis Tabelle 2019
Schnuckis Tabelle 2018

Laborbefund 13.04.2018
18.04.2018 ProZinc
19.05.2018 Lantus
Laborbefund 30.05.2018
05.06.2018 Diagnose: Zahnstein, Pardontitis, Chronische Gingivitis und Stomatitis -> AB Convenia gespritzt
19.06.2018 AB Convenia gespritzt
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 1
04.07.2018 Op Bericht Zähne Teil 2
16.07.2018 Laborbefund Pathologie
16.07.-27.07.2018 2x tgl. 2ml AB Clindaseptin
17.11.2018 neue Lantusflasche
14.02.2019 Umstellung auf Levemir
Benutzeravatar
Crowinche
 
Beiträge: 976
Registriert: So 15. Apr 2018, 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Annette und Schnucki / ProZinc

BeitragAutor: Doris » Do 3. Mai 2018, 13:32

Hast du heute Morgen keinen BZ gemessen?
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Nächste

Zurück zu Einstellung mit Lantus

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies