Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Gastritis wegen Haarballen

Bauchspeicheldrüse, Leber, Darm, Magen

Re: Gastritis wegen Haarballen

BeitragAutor: Schneeflusen » Do 13. Feb 2020, 12:40

Huhu Benzema :winken2:

habe Doris nach dem Passwort gefragt und melde mich sobald das Buch da ist :stern:
Vielleicht schreiben wir ja öfter :dafuer:

Liebe Grüße
Katrin
Schneeflusen/Mucki Tabelle

beginnende Arthrose 28.12.19
Diabetes Mellitus 31.12.19
ProZink 31.12.2019
Lantus und Actrapid 16.1.2020
Sono-Abdomen 10.2.20: Magenatonie+mitlgr -diletation, Gastritis, Bezoare, Typhlitis, Steatitis mit Lymphadenitis im pyloroduodenalen und ileocolecalen Übergang = Emeprid Cerenia, Mirtazapin, Enofloxacin


HWI bis 25.1.20; behandelt mit Duphamox L.A. s.c. alle 2 Tage
gr BB; Organprofile; fPLi; NTproBNP; Akromegalie alle ohne Befund
Zähne nach Sichtkontrolle ohne Befund, Rö Anfang März hoffentlich
Benutzeravatar
Schneeflusen
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 27. Jan 2020, 16:01
Wohnort: Augustdorf

Re: Gastritis wegen Haarballen

BeitragAutor: Chrischy » So 1. Mär 2020, 17:59

Hallo Kathrin, :winken2:

Meine Kiki hatte auch viel Probleme mit Magen und Darm. Magensäureblocker und Flohsamenschalen wurden mir oft empfohlen, haben auch teilweise geholfen.Aber auch meine div. Tierärzte haben viel Schrott erzählt, als ich ratlos war.

Hast Du schon mal recherchiert? Mit SEB Ulmenrindensirup habe ich lange mit gehadert. Aber jetzt haben mich die ganzen Berichte doch überzeugt. Kiki hatte in letzter Zeit immer mal Durchfall oder Bleistift Kot gehabt, das nennt man wenn der Kot so schmal ist wie ein Bleistift durch Haarballen im Darm zum Beispiel. Jetzt hat meine Süße etwas SEB immer mal wieder ins Futter bekommen und siehe da, perfekter Stuhl und nachdem die Näpfe auf mehreren Bücher stehen etwas erhöht wegen der Magensäure giert sie auch nicht mehr nach Katzengras zum erbrechen.

(Kiki hat Probleme zu erbrechen, kommt echt selten vor. Manchmal wäre es aber besser.)

Klickertraining ist super und macht jedem Spaß, das haben wir von Anfang an gemacht, weil meine Süße ja so ne extreme Angstkatze war.

Ich wünsche Euch gute Besserung und toi toi toi :schmusen: :miezi
Kiki BZ
Sept.2016Diagnose Epilepsie 2x tgl. Phenoleptil
u. schwere Athrose Becken Metacam
Sept.17Diabetes
Okt.17Convenia HWI
01.Jan.18 TK Verdacht Pankreatitis, Nierenbeckenentzündung
Röntgeno.B. Ausser die bekannte Athrose 5,30kg
Convenia/Ranitidin/Cerenia/Novalgin/Domicum/Infusionen/Metrobactin
VitaminB12 Injekt.
Mai18 ZahnOP FORL/4 Zähne gezogen 4,80kg
Herzuntersuchung Schall Sono/Blutbild o.B.
ConveniaHWI
12.09.18-02.10.18
28.10.18 Parasiten negativ Einsendung zu weiteren Analyse
Stuhl:Stärke erhöht Amylase Mangel 4,80kg
Regelmäßig Kreon
20.11.18 Doxycyclin keine Wirkung HWI
30.11.18 Veraflox
14.12.18 Biopsie Nieren verändert/Bakt.neg/Blut o.B. 5,0kg
20.12.18 wieder Nierenentz.
Bild
[url=http://www.bilder-hochladen.net/i/m52d-1-19e9.jpg]Bild

Chrischy
 
Beiträge: 609
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 06:34
Wohnort: 12105 Berlin

Vorherige

Zurück zu Erkrankungen des Verdauungstraktes

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies