Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Chinesische Heilkräuter...

Nieren/CNI, Harnblase

Chinesische Heilkräuter...

BeitragAutor: Doris » Sa 11. Jan 2020, 17:23

"Bekanntlich bergen auch Phytopharmaka Risiken; dies gilt auch für Arzneimittel der traditionellen chinesischen Medizin. Diese Problematik sei nur anekdotisch erwähnt: In einer Studie aus Taiwan wurden Anwender chinesischer Heilkräuter zwischen 1985 und 2000 registriert. Dabei war unter den 6500 einbezogenen Verwendern eine signifikant höhere Mortalitätsrate durch urologische Krebsarten und ein erhöhtes Risiko für chronische Nierenschäden als unter der Nichtanwendern zu verzeichnen. Die Analyse ergab, dass die Komplikationen wahrscheinlich auf die in den Kräutern enthaltene Aristolochiasäure zurückgehen. /"

Quelle : Pharmazeutische Zeitung
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16)

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78066
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Zurück zu Erkrankungen des Harnapparates

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], lavinia

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies