Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Blacky´s Schilddrüse

Hyperthyreose, Hypothyreose

Blacky´s Schilddrüse

BeitragAutor: mausforum » Fr 5. Aug 2016, 18:28

Hallo Zusammen.

Bei meinem Diabeteskater Blacky wurde vor drei Wochen eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt.
Am 11.07. war der Wert bei 5,5uh/dl Referenz 1,1-3,8
Heute war der Wert bei 1,6 uh/dl Referenz 1,1-3,8.

Der GPT war am 11.07. bei 139 U/l Referenz 0-83
Heute war der GPT bei 8,6 U/l Referenz 0-83

Der Crea war am 11.07. bei 1,21 mg/dl Referenz 0-1,8
Heute war der Crea bei 1,74 mg/dl Referenz 0-1,8.
Also gestiegen.

In drei Wochen sollen wir wieder kommen und sehen wie der Schilddrüsenwert und der Nierenwert sich entwickeln.
Auf das Felimazol 125mg hat Blacky sehr gut angesprochen. Er bekommt morgens und abends je 1 Tablette.
Kann ich was für die Nierenwerte tun?
Die TA hatte gesagt das das passieren kann wenn die Schilddrüse eingestellt wird, das man die Niere "anschiesst"...

Die BZ Werte sind bei Blacky absolut okay. Pre Werte so zwischen 180 und 110. Er bekommt einen MT Levemir und geht schön damit runter.

Habt Ihr Tipps für mich?
Liebe Grüße
Andrea

Maus (1997-2011GA), Süsses (ca 2000-2012GA), Bonito (2002-2014GA) alle Drei Diabetiker gewesen
Sheela (1996-2015 GA),Glöckchen(1998-2016 GA),
Lilli ca 2004geb und Flöckchen 2009geb,
Blacky ca 1998 geb-14.12.2018 GA, Diabetes, Levemir

mausforum
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 18:27
Wohnort: 76855 Annweiler

Re: Blacky´s Schilddrüse

BeitragAutor: Stefan » Fr 5. Aug 2016, 18:53

Hallo Andrea,

Eine SDÜ kann eine CNI überdecken und diese fällt erst auf, wenn die SDÜ medikamentös behandelt wird.

Du kannst die Nieren durch die Gabe von SUC-Komplex homöopatisch unterstützen.
Ich würde bei einer CNI auch immer einen Phosphatbinder über das Futter geben, da zuviel Phosphat problematisch für die Nieren werden kann.

Bei einer Proteinurie, hat sich die Gabe eines ACE-Hemmers bewährt.

Alles Gute für Blacky. :huhu:

Stefan
 
Beiträge: 48335
Registriert: So 25. Aug 2013, 04:51
Wohnort: Berlin

Re: Blacky´s Schilddrüse

BeitragAutor: Stefan » Fr 5. Aug 2016, 19:02

Bei einer CNI kann Dir die Yahoo Nierengruppen weiterhelfen, dort ist man darauf spezialisiert.
https://de.groups.yahoo.com/neo/groups/ ... Katze/info

Die Anmeldung ist etwas aufwändig, aber es lohnt sich wirklich.

Stefan
 
Beiträge: 48335
Registriert: So 25. Aug 2013, 04:51
Wohnort: Berlin

Re: Blacky´s Schilddrüse

BeitragAutor: mausforum » Fr 5. Aug 2016, 19:14

Hallo Stefan.

Stimmt ja eine SÜD kann eine CNI überdecken.
Man ich bin echt eingerostet.

Ich hab noch Renes Viscum zuhause....von Sheela.
Das klär ich morgen nochmal mit dem TA ab.
Bei der NKL bin ich schon lange angemeldet.
Maus hatte damals eine ANI....
Mit der Group komm ich nicht so gut zurecht.....aber sie ist wirklich gut.
Liebe Grüße
Andrea

Maus (1997-2011GA), Süsses (ca 2000-2012GA), Bonito (2002-2014GA) alle Drei Diabetiker gewesen
Sheela (1996-2015 GA),Glöckchen(1998-2016 GA),
Lilli ca 2004geb und Flöckchen 2009geb,
Blacky ca 1998 geb-14.12.2018 GA, Diabetes, Levemir

mausforum
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 18:27
Wohnort: 76855 Annweiler

Re: Blacky´s Schilddrüse

BeitragAutor: Mary13 » Mo 8. Aug 2016, 12:20

Stefan hat geschrieben:Hallo Andrea,

Eine SDÜ kann eine CNI überdecken und diese fällt erst auf, wenn die SDÜ medikamentös behandelt wird.

Du kannst die Nieren durch die Gabe von SUC-Komplex homöopatisch unterstützen.
Ich würde bei einer CNI auch immer einen Phosphatbinder über das Futter geben, da zuviel Phosphat problematisch für die Nieren werden kann.

Bei einer Proteinurie, hat sich die Gabe eines ACE-Hemmers bewährt.

Alles Gute für Blacky. :huhu:

Hallo
Eine Proteinurie kann man mit den Urintest erkennen U/p-c Wert beim Tierarzt etwas Urin abgeben der sendet zb Laboklin /Indexx ein nach 1 Tag liegt das Ergebniss vor.(kosten ca 20 Euro)
Dazu sollte man den Blutdruck messen lassen (mehrmals aus diesen Werten wir dann ein Mittelwert ermittelt)dann könnte man entscheiden ob gegebenfalls zb Fortekor notwendig wäre.
Auzug Indxx:

Warum UPC?
Die Bestimmung des UPC-Verhältnis ist eine einfache Methode, mit der gemessen wird, wie viel Protein über die Nieren verloren geht und ob der Verlust ein Gesundheitsrisiko für das Tier darstellt.

Proteinurie ist ein wichtiger Befund, da sie in direktem Zusammenhang mit einer ungünstigen Prognose
des Patienten steht. Das UPC-Verhältnis weist eine signifikante Korrelation mit einem ungünstigen
Verlauf der Erkrankugn auf – je höher das UPC-Verhältnis, desto schlechter ist die Prognose.

Das UPC-Verhältnis ist der beste verfügbare Test:

• für die Diagnose einer Proteinurie, die Bestimmung der Persistenz sowie des Ausmaßes,

• um klinische Entscheidungen zu lenken und das Ansprechen auf die Therapie zu überwachen.
Hier mehr Infos:
http://idexxsdma.de/upc
Bild


Diabetes seit 4.2.2014 Blutbild
Kotprobe 28.2 .2014 ohne Befund
Zahn Op- 4 Zähne gezogen 26.3.2014


Liebe Grüße Mary mit Zuckerschnute Mogli+5 Mietzen

Mary13
 
Beiträge: 855
Registriert: Do 20. Feb 2014, 04:31

Re: Blacky´s Schilddrüse

BeitragAutor: finchen » Di 9. Aug 2016, 21:03

Hallo Mary,

Andrea ist ja in der Yahoo-Group angemeldet...dort kennt man sich mit der CNI sehr gut aus und kann ihr auch sicher helfen.

In diesem Forum beraten wir zu allem was mit felinem Diabetes zu tun hat.

Über den Einsatz verscheibungspflichtiger Medikamente entscheidet immer noch allein der Tierarzt...und der wird auch die dazu nötige Diagnostik festlegen.

Im übrigen macht es in meinen Augen gar nicht immer Sinn einer Katze den Blutdruck zu messen...ebenso wenig wie es Sinn macht den Blutzucker beim Tierarzt in der Praxis bestimmen zu lassen.
Beides sind ja sehr stressanfällige Parameter...
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8974
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal


Zurück zu Erkrankungen der Schilddrüse

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies