Navigation
Suche

Anna mit Findus/ Caninsulin

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Jafiar » Do 10. Jan 2019, 11:47

Hallo Doris, vielen Dank für deine Antwort! Die morgendliche Beratung habe ich heute leider verpasst.
Heute Morgen ist sein Wert sehr hoch gewesen: Er lag bei 545! Ich habe ihm sein Insulin gleich gespritzt und ihn dabei mit 50g seines Medica Diabetes Huhn Futters gefüttert. In diesem Moment habe ich mich gefragt, wie ich die Fütterung in einem solchen Moment handhabe. Die Insulindosis möchte ich während der Einstellungsphase nicht verändern, da sich ja sonst gar keine verlässlichen Werte ergeben können. Gebe ich ihm nun seine gewöhnlichen 100g, die er zum Frühstück bekommen soll oder wegen der hohen Werte etwas weniger?
Der Tierarzt hat uns angehalten, ihn bei derartig hohen Werten noch einmal telefonisch zu kontaktieren. Das haben wir sofort getan, er kann uns erst am Nachmittag zurückrufen. Seine Anweisung war nun, Findus Blutzucker um 16 Uhr noch einmal zu messen. Wir haben uns für die Einstellungsphase zu Hause allerdings ohnehin häufigere Messungen vorgenommen. So haben wir um 10 Uhr (BZ 421) und um 12 Uhr (BZ 269) zwei weitere Male gemessen. Etwas erleichternd sind diese Ergebnisse nun. Ich bin gespannt auf den Anruf des Tierarztes.

Für die Blutzuckermessungen verwenden wir ja zur Zeit das GlucoCheck Advance und das Bayer XT ist auf dem Weg. Beide sind nicht für Ketonmessungen geeignet, wie ich das verstanden habe. Welches Gerät ist dafür denn gut?

Wir grüßen :abdues:

Jafiar
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 15:08

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Doris » Do 10. Jan 2019, 12:57

Hallo Anna,
ich habe dir ja den Link zur Einkaufsliste gegeben. Da stehen auch Ketonmessgeräte bzw. auch die entsprechenden Teststreifen drin.

Kannst du bitte nochmal in unsere Grundsätze schauen?
Dort steht unter anderem auch drin, dass wir uns aus der Dosierung heraushalten, wenn der User lieber mit dem Tierarzt einstellen möchte. Es ist nicht gut mehrere Berater zu haben....davon gerät jeder User durcheinander.
Zudem wollen wir keinesfalls in Konkurrenz zum Tierarzt treten....ok?

Zu allen anderen Fragen geben wir natürlich gerne weiterhin Auskunft!

Ich weiß nun nicht warum du bei einem sehr hohen BZ nur die halbe Menge Futter geben willst?
Wir regulieren den BZ bei einem kätzischen Diabetiker nicht über das Futter.
Katzen mit einem sehr hohen BZ haben i.d.R. sehr großen Heißhunger. Sie geraten in Stress, wenn sie nicht genug Futter bekommen.
Zudem ist eigentlich davon auszugehen, dass die hohen BZ durch eine Gegenregulation entstanden sind. Da heißt die Devise, dass die Dosis reduziert werden sollte.
Lies dich dazu bitte auch nochmal hier im Forum schlau....ok? Ansonsten halte ich mich dazu nun erstmal bedeckt, wenn du mit dem Tierarzt einstellen willst.
Das ist für mich in Ordnung....aber dann ziehen wir uns bzgl. Dosierungen zurück.

Ich muss nun weg....habe Oma-Pflichten zu erledigen.
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Reflektorjaeger » Do 10. Jan 2019, 21:38

Hallo Anna,

auch von mir herzlich Willkommen

So, zur Tabelle

1. melde dich bei www.google.de mit der e-mail Adresse an, die du mir geschickt hast.
2. gehe hier ins Forum und kopiere den folgenden Link VOLLSTÄNDIG inklusive der eckigen Klammern.

[url=https://docs.google.com/spreadsheets/d/1ZJG9BVP3pZY4qtFQ4nxWIppmNTSENdf-1AbbncOFF8A/edit?usp=sharing]BZ Findus[/url]

3. jetzt gehe im Forum zu (oben links) - persönlicher Bereich - Profil - Signatur ändern und füge den Link ein. - so wie er ist -
4. Speichern
5. gehe in deinen Thread

Jetzt steht der Link zur Tabelle in deiner Signatur und damit automatisch unter jedem deiner Beiträge. Solange du bei google angemeldet bist, kannst du einfach auf den Link hier in der Signatur klicken und die Tabelle füllen. In dem Moment, in dem du nach dem Schreiben irgendwo in die Tabelle klickst, speichert sie sich automatisch.

Alle anderen können die Tabelle sehen, aber nix reinschreiben.

Bei Problemen - einfach melden. Wir können dann auch kurz telefonieren
Liebe Grüße Susanne und Ramses (GA)
test
Bild

Beratungszeiten morgens und abends von 05.30 Uhr bis 07.30 Uhr

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
Reflektorjaeger
Moderator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Di 23. Jul 2013, 11:01
Wohnort: Verden/Aller

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Jafiar » Fr 11. Jan 2019, 07:33

Vielen Dank an Euch beide!
Dann suche ich mir eines aus der Einkaufsliste aus :bravo:
Die Grundsätze und ich haben uns auch nochmal zusammengesetzt - verstanden!

Das Futtermanagement habe ich mir nun auch noch einmal angesehen. Am Montag werde ich dem Tierarzt die Werte dieser Woche vorlegen. Wir hatten telefonischen Kontakt mit dem Tierarzt, der uns empfohlen hat, mit der Zusammenführung nicht mehr allzu lange zu warten. Sie fingen sonst bei Zusammenkunft an, ihre Seite des Gitters als ihr Revier zu markieren. Irgendwie erschien mir das sinnvoll. Hat das jemand schon einmal erlebt?

Ich bin sehr froh, Euch in anderen Fragen als Ansprechpartner zu wissen. Das ist wirklich verwirrend die erste Zeit nach der Diagnose. Das Dickicht beginnt sich zu lichten!

In die Tabelle übertrage ich seine Werte dann heute.

Liebe Grüße an Euch :huhu:

Jafiar
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 15:08

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Doris » Fr 11. Jan 2019, 08:21

Hallo Anna,
du wechselst doch die Räume zwischendurch?
Dann sehe ich kein Problem bei der Markierung.
Mir war es immer wichtig, dass die neue Katze einen sicheren Raum hat. Und das war bei uns immer der Raum mit der Gittertür.
Mir persönlich erschien er auch notwendig, weil ich die neuen Katzen noch nicht ausreichend kannte und sie mich natürlich auch nicht. Sie durften sich in dem Gittertürzimmer sicher fühlen, aber nicht unter ein Bett huschen....das habe ich mit Laminatbrettern verhindert, denn ich selbst wollte auch nicht mehrmals tgl. unter ein Bett kriechen müssen um die Katze messen zu können.
Die meisten Katzen lernten in den ersten Wochen das gesamte Haus kennen....erstmal ohne die Stammkatzen, damit sie sieht wohin sie sich retten kann, falls es brenzlig wird.
Dann wurden sie in meiner Anwesenheit mit den anderen zusammen gelassen....niemals alleine....das kam erst später.
Sie sind aber immer wieder in ihr Zimmer gegangen, um sich auszuruhen.
Derzeit merke ich bei meinem Albert, dass er es genießt alleine in seinem Zimmer zu sein, denn er kommt im Untergeschoss vor lauter aufpassen und Futter suchen nicht so richtig runter.
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Jafiar » Fr 11. Jan 2019, 10:19

Hallo Doris,
die Räume erkunden sie abwechselnd, ja. Findus greift allzu häufig, trotz ausreichend Möglichkeiten, gar nicht aufs Verstecken zurück. Unter einem Tisch hat er einen warmen Platz auf einer Kiste mit Teppichdeckel. Ab und an beobachtet er von dort aus, sitzt aber lieber auf einem Stuhl, recht frei. Da scheint es mit Findus ähnlich zu sein, wie mit deinem Albert - diesen Stuhl sieht er als seinen Rückzugsort an. Da geht es hin, sobald mal etwas ein wenig zu aufregend war. Fauchen und Knurren dient wohl der Rangordnungserstellung und darf ignoriert werden, solange es nicht blutig wird.

Wir hatten etwas FELIWAY noch daheim und haben damit jetzt mal einen Versuch gestartet. Vielleicht lassen sie sich vom Stress etwas wegmanipulieren. :freuen1:
Jetzt habe ich hier im Forum zur Traumeel Creme, Bepanthen und noch einigen anderen Salben etwas gelesen. Die Meinungen gehen wohl auseinander. Hat sich denn etwas als regelmäßig gut erwiesen?

Findus geht nun nicht mehr zum Wassernapf. Er bekommt Wasser mit seinem Nassfutter. Er dürfte also genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Nachdem allerdings die beiden anderen Katzen bei einem Ausflug sein Katzenklo benutzt haben, will er da nicht mehr drauf und hält wohl ein. Wir haben die Toilette gesäubert, aber bisher kein Erfolg.

Danke für deine Erfahrungen! :schmusen:

Jafiar
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 15:08

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Doris » Fr 11. Jan 2019, 12:53

Fauchen und Knurren dient als Drohung...."Bleib mir vom Hals!"
Die Rangordnung scheint erst später akut zu werden.
So hat Albert sich zunächst angepasst und nach einer Weile fing er an die anderen Katzen zu verfolgen und lag ständig IN der Tür, damit niemand an ihm vorbei kam.
Da Mimi und Babbel Friedenstauben sind, haben sie es hingenommen...bzw. ist Babbel einfach nah an Albert vorbei gegangen.
Babbel fing dann auch an in Alberts Zimmer zu gehen und nachzuschauen, was da so ist....ich war dabei und deshalb hat sich Albert wohl zurückgehalten....
Vor ein paar Tagen jedoch fing Albert an Mimi und Babbel beim Schlafen zu stören und hat dann auch dem Babbel in den Popo gebissen.
Das war für mich dann der Zeitpunkt den Albert wieder nach oben in sein Zimmer zu bringen und nun mit Homöopathie an seinem etwas sagenwirmal "überschießenden Selbstbewußtsein und seiner Eifersucht " zu arbeiten.

Du kannst jede heilende Salbe nehmen....du solltest sie nur sehr dünn auftragen.
Ich habe mit Bepanthensalbe und auch mit Ringelblumensalbe gute Erfahrungen gemacht.
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Jafiar » Fr 11. Jan 2019, 17:40

Hallo Doris,
Deine Antwort hilft sehr!
Welche homöopathischen Mittel setzt du denn ein?

Oh, sehr gut. Ringelblumencreme haben wir da!

Einen schönen Abend für Euch!

Jafiar
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 15:08

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Doris » Sa 12. Jan 2019, 03:55

Guten Morgen, es sind eine speziell auf Albert zugeschnittene Bachblütenmischung und Globuli.
Im Gegensatz zu vielen anderen Tierheilpraktikern ist meine davon überzeugt, dass diese Mittel individuell angemischt werden sollten.

Vielleicht suchst du dir auch einen guten Tierheilpraktiker?
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Anna mit Findus/ Caninsulin

BeitragAutor: Jafiar » Di 15. Jan 2019, 18:05

Hallo Doris,
diese Idee ist nicht schlecht. Hier in meiner Stadt um Umgebung werde ich mich mal umhören.

Über die Einstellung beim Tierarzt habe ich nun aufregende Tage verlebt und finde mich in einer Situation, in der ich den ärztlichen Rat als verwirrend, nicht als hilfreich ansehe. Findus ursprünglicher Tierarzt will auf Grundlage seiner Werte der letzten Woche die Dosis um 0,5 IE auf 2,5 IE (Caninsulin) erhöhen. Er nennt den erhöhten Stress über den Umzug und die anderen Katzen als Grund. Ich habe hier im Forum viele Beiträge gelesen und habe das Gefühl Findus damit einer zu hohen Insulindosis auszusetzen. Eine Chance habe ich noch in dem Tierarzt der Diabetikerkatze einer befreundeten Familie gesehen. Er arbeitet mit Lantus. Für die Umstellung auf das Lantus, so sagt er, müsse nichts umgerechnet werden. Es könnten weiterhin 2 IE gespritzt werden. Ich will mich darauf nicht verlassen.
Ich hoffe an dieser Stelle, dass es mir gelungen ist Euch Findus Blutzuckerwerte in meiner Signatur zu präsentieren.
Man wird in jedem Falle ganz irre über die Zeit. Das Ketonmessgerät habe ich bestellt, inklusive der Messstreifen. Sobald sie da sind, soll gemessen werden. Über die Problematik mit der Katzentoilette sind wird zu nur einer Lösung gekommen: Ihm ein kleines Toilettenhaus zu bauen, dass nur er mithilfe eines Chips am Halsband öffnen kann. Sollte jemand als vor einem ähnlichen Problem stehen, ich teile meine Erfahrungswerte gerne, wenn sie denn dann existieren.

Lanzetten haben wir uns auch aus der Hometesting Präsentation ausgesucht und kämpfen uns im Diabetesdschungel langsam vor.
Nur die Dosierungen finde ich beim Tierarzt nicht in guten Händen und würde gerne Eure Erfahrung über die Dosierung in Anspruch nehmen.

Ich grüße Dich lieb und hoffe auf einen schönen Abend für dich!

Jafiar
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 15:08

VorherigeNächste

Zurück zu Ablage

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies