Navigation
Suche

Andrea mit Poppy/ProZink

Andrea mit Poppy/ProZink

BeitragAutor: Poppy » Mi 26. Jun 2019, 18:17

Name und Alter deiner Katze?
>Poppy ca. 14 Jahre

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
>männlich, kastriert

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
>keine Rassekatze

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
>mittlerweile Wohnungskatze, Freigänger bis vor drei Jahren

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
>nein

Aktuelles Gewicht der Katze? Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal? In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>5,7 Kilo mit leichten Schwankungen

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>Dezember 2018

Wie hoch war der Fructosaminwert?
>?

Hometesting ja oder nein?
>ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>wird ergänzt, wenn ich zu Hause nachsehen kann

Bekommt deine Katze Insulin?
>ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
>seit Dezember 2018

Welches Insulin bekommt deine Katze?
>prozinc

Wieviele Einheiten (IE)?
>zwischen 2 und 3 Einheiten, Blutzucker schwankt

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>wird ergänzt, wenn ich zu Hause nachsehen kann

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
>2x

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>wird ergänzt, wenn ich zu Hause nachsehen kann

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
>im Moment ausschließlich rohes Hühnchen und Katzenmilch, weil er sie so liebt:-)
aktuell frisst er schlecht, weil er mal wieder eine Zahnfleischentzündung hat...dann bekommt er auch Leckerchen und Reconvales, weil er sonst zu wenig essen würde

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>sehr unterschiedlich...

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
>am liebsten mehrmals wenn möglich..wenn es ihm gut geht frisst er gerne und sehr viel

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
>vorher...manchmal muss ich auch spritzen ohne dass er gefressen hat...aber niemals ohne vorher den Blutzucker gemessen zu haben

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
>wurde bis jetzt nur beim Tierarzt gemessen

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
>bis Sommer 2018 über einen langen Zeitraum (ca drei Jahre) wegen chronischen Katzenschnupfens, bis ihn ein toller Tierarzt im Urlaub mit der richtigen Medikation geheilt hat! Seitdem KEIN Schnupfen mehr!

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>nein

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
>letzte Zahnsanierung im Dezember 2018 ohne Röntgen

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>Schilddrüse ok

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>möglicherweise Cortison und/oder Übergewicht

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>keine

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
>momentan dunkel fest

Neigt deine Katze zu Durchfall?
>er hatte eine Phase wo er Durchfall hatte

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>chronische Zahnfleischentzündung, die ihm schwer zu schaffen macht...es wirkt KEIN Antibiotikum (wie damals beim Katzenschnupfen). Es ist ein auf und ab...

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>zwei verschiedene Immunstimulanzien und Reconvales, Hexarinse und ein Gel für das Zahnfleisch. Letzteres ist schwierig anzuwenden...

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>momentan nicht

Wie hast du uns gefunden?
>Internet Recherche

Wie können wir dir helfen?
Ich weiß nicht mehr weiter bei der Behandlung der Zahnfleischentzündung...kein Medikament wirkt auf Dauer...nichts schlägt in der Behandlung richtig an...vor zehn Tagen ging es ihm super gut und von heute auf morgen mag er nicht mehr fressen weil die Entzündung zurück ist!
Durch das unterschiedliche Fressverhalten schwankt der Blutzucker extrem...zwischen 150 und 550 (vor dem Fressen) ist alles drin...
Außerdem weiß ich nicht genau wieviel ich bei den unterschiedlichen werten spritzen soll...dabei sind die Tierärzte mir auch keine große Hilfe...habe mich anfangs ohne zu messen strikt an ihre Angaben gehalten, so dass Poppy schon zweimal stark unterzuckert war!
Er ist eigentlich ein fitter Opi-Kater bis auf diese schlimme Zahnfleischentzündung...bin echt verzweifelt...

Poppy
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 13:08

Re: Andrea mit Poppy

BeitragAutor: Paula123 » Mi 26. Jun 2019, 18:48

Poppy hat geschrieben:Name und Alter deiner Katze?
>Poppy ca. 14 Jahre

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
>männlich, kastriert


Hallo Andrea und hallo Poopy - euch ein ganz herzliches Willkommen hier im Forum :winken2:

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
>keine Rassekatze

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
>mittlerweile Wohnungskatze, Freigänger bis vor drei Jahren

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
>nein

Aktuelles Gewicht der Katze? Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal? In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>5,7 Kilo mit leichten Schwankungen


Was glaubst du, wo würde sein Normalgewicht liegen?

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>Dezember 2018

Wie hoch war der Fructosaminwert?
>?


Der Wert müsste bei den Laborbefunden dabei sein. Der ist schließlich ausschlaggebend für die Diagnose Diabetes. Wenn du die Laborwerte nicht hast, dann würde ich mir eine Kopie der Werte vom TA geben lassen. Es kann ja mal sein, dass ihr zu einem anderen TA müsst.

Hometesting ja oder nein?
>ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>wird ergänzt, wenn ich zu Hause nachsehen kann


Das ist super. Ich hoffe, du hast kein teures Gerät aus der Tiermedizin, ein Gerät aus der Humanmedizin reicht auch völlig aus.

Bekommt deine Katze Insulin?
>ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
>seit Dezember 2018

Welches Insulin bekommt deine Katze?
>prozinc

Wieviele Einheiten (IE)?
>zwischen 2 und 3 Einheiten, Blutzucker schwankt


Das ist schon ordentlich viel Insulin. Mit wie viel IE seid ihr denn gestartet? Und um wie viele IE habt ihr erhöht?


Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>wird ergänzt, wenn ich zu Hause nachsehen kann


Das wäre sehr wichtig für uns zu wissen.

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
>2x


Das ist auch richtig, wenn zwischen den Spritzen immer 12 Stunden liegen.

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>wird ergänzt, wenn ich zu Hause nachsehen kann


Wenn du Hilfe bei der Einstellung möchtest, dann brauchen wir eine Tabelle, denn die ist unser Handwerkszeug. Wie das mit der Tabelle geht, findest du hier

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
>im Moment ausschließlich rohes Hühnchen und Katzenmilch, weil er sie so liebt:-)
aktuell frisst er schlecht, weil er mal wieder eine Zahnfleischentzündung hat...dann bekommt er auch Leckerchen und Reconvales, weil er sonst zu wenig essen würde


Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>sehr unterschiedlich...

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
>am liebsten mehrmals wenn möglich..wenn es ihm gut geht frisst er gerne und sehr viel


Wenn Poppy weniger als sonst frisst, dann musst du mit den IE sehr aufpassen. Generell sollte eine Katze vor der Spritze mind. 2/3 ihrer üblichen Portion gefressen haben, bevor man spritzen kann. Wichtig für uns wäre auch zu wissen,wann er wie viel zu fressen bekommt.


Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
>vorher...manchmal muss ich auch spritzen ohne dass er gefressen hat...aber niemals ohne vorher den Blutzucker gemessen zu haben


Zu spritzen, ohne dass er vorher gefressen hat, kann gefährlich werden. Du weißt ja nicht, ob er später was frisst.

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
>wurde bis jetzt nur beim Tierarzt gemessen


Schau mal in unsere Einkaufsliste, da findest du passende Geräte und die genauen Bezeichnungen für die entsprechenden Ketonsensoren. Es ist wichtig, die Ketone selbst zu messen, weil man dann viel eher reagieren kann, wenn diese ansteigen.


Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
>bis Sommer 2018 über einen langen Zeitraum (ca drei Jahre) wegen chronischen Katzenschnupfens, bis ihn ein toller Tierarzt im Urlaub mit der richtigen Medikation geheilt hat! Seitdem KEIN Schnupfen mehr!


Das kann möglicherweise ein Grund für die Entstehung des Diabetes sein.

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>nein


Das würde ich regelmäßig machen lassen, weil der Zucker bei einem schlecht eingstellten Diabetes auch über die Nieren ausgeschieden wird. Das ist natürlich dann wieder ein vorzüglicher Wohnort für Bakterien, die sich da pudelwohl fühlen.

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
>letzte Zahnsanierung im Dezember 2018 ohne Röntgen


Die Zähne würde ich auf alle Fälle röntgen lassen. Hinter eine Zahnfleischentzündung könnte sich auch FORL verbergen. Die Zähne selbst können super aussehen, dafür sieht es an den Wurzeln gruselig aus und ist auch wahnsinnig schmerzhaft.

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>Schilddrüse ok

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>möglicherweise Cortison und/oder Übergewicht

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>keine

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
>momentan dunkel fest

Neigt deine Katze zu Durchfall?
>er hatte eine Phase wo er Durchfall hatte

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>chronische Zahnfleischentzündung, die ihm schwer zu schaffen macht...es wirkt KEIN Antibiotikum (wie damals beim Katzenschnupfen). Es ist ein auf und ab...

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>zwei verschiedene Immunstimulanzien und Reconvales, Hexarinse und ein Gel für das Zahnfleisch. Letzteres ist schwierig anzuwenden...

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>momentan nicht

Wie hast du uns gefunden?
>Internet Recherche

Wie können wir dir helfen?
Ich weiß nicht mehr weiter bei der Behandlung der Zahnfleischentzündung...kein Medikament wirkt auf Dauer...nichts schlägt in der Behandlung richtig an...vor zehn Tagen ging es ihm super gut und von heute auf morgen mag er nicht mehr fressen weil die Entzündung zurück ist!
Durch das unterschiedliche Fressverhalten schwankt der Blutzucker extrem...zwischen 150 und 550 (vor dem Fressen) ist alles drin...
Außerdem weiß ich nicht genau wieviel ich bei den unterschiedlichen werten spritzen soll...dabei sind die Tierärzte mir auch keine große Hilfe...habe mich anfangs ohne zu messen strikt an ihre Angaben gehalten, so dass Poppy schon zweimal stark unterzuckert war!
Er ist eigentlich ein fitter Opi-Kater bis auf diese schlimme Zahnfleischentzündung...bin echt verzweifelt...


Zu den Zähnchen habe ich ja oben schon was geschrieben.
Bei der Einstellung des Diabetes helfen wir dir sehr gerne. Aber dafür brauchen wir die Tabelle mit den Werten in deiner Signatur. Du kannst dich dann gerne innerhalb der Beratungszeit (05:30 - 07:30 Uhr) hier melden und wir schauen dann gemeinsam nach einer passenden Dosis. Du kannst deine Fragen auch gerne außerhalb der Beratung stellen, nur dauert es da etwas mit einer Antwort, weil wir ja nicht ganztägig im Forum sind.
Schau auch einfach mal hier, da stehen schon mal die grundsätzlichen Dinge, die man beachten sollte. Wenn Poppy nicht fressen mag, dann biete ihm alles an, was er gerne frisst. Zur Not auch böses Futter oder Trockenfutter. Er muss vor der Spritze futtern, denn dem Insulin muss ja auch Futter gegenüberstehen.

:abend31:
Liebe Grüße von Susanne mit Alibert und Helene (GA)


Bild Bild


Beratungszeiten: 05:30 Uhr - 07:30 Uhr

Bild Hinweise zur Diabeteseinstellung
Benutzeravatar
Paula123
Moderator
 
Beiträge: 9564
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 07:34
Wohnort: Oranienburg


Zurück zu Ablage

Wer ist online?

Mitglieder: Doris, Google [Bot], Mole, schuppi

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies