Navigation
Suche

Chrissy und KIKI / Lantus

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Chrischy » Mi 9. Jan 2019, 19:36

Hallo zusammen ihr Lieben! :winken2:

So jetzt geht's um den TA Termin heute. Wer mitgelesen hat, hat ja meine Angst mitbekommen. Im Dezember riefen mich meine Tierärzte an um mir mitzuteilen, dass Kiki furchtbare Wucherungen an den oberen Harnwegen hat vom Nierenbecken zur Blase an einer Niere so extrem, dass Harn-Stauungen größer als die Niere auf den Schall zusehen war. Es wurde von meiner Praxis recherchiert wer den einen Stent setzen kann von den TA in Deutschland. Dann war die Rede von der Entfernung einer Niere weil wahrscheinlich Krebs vorliegt. Biopsie war aber erstmal negativ. Hat aber nichts zu sagen, also weiter zittern.
Deshalb war ich natürlich panisch heute, ob es eine Besserung gab und was ich nun zu hören bekomme, schließlich waren etwas Proteine im Urin, als ich selber den Test mit Combur HC gemacht habe.
Ultraschall heute, Kiki war nicht erfreut ist halt blöd so auf den Rücken, wieder rasiert, kaltes Gel. Und das scon mind 20 mal. Aber die Ärztin wühlte und wühlte, und fand die Stauungen nicht mehr, sie konnte es nicht fassen. Suchte links und rechts, lediglich leichte Entzündungen durch die Ausdehnung waren im Schall zu sehen. Ich war so irritiert, aber die Ärztin zeigte mir die Bilder von Dezember und ich war froh, dass ich sie nicht schon im Dez. gesehen habe. Gruselig, jetzt verstehe ich auch die Panik der Ärzte im Dezember.
Lange Rede kurzer Sinn. Alles ist ERSTMAL wieder im grünen Bereich. Die anderen Ärzte wurden auch geholt, weil keiner das "WUNDER" glauben wollte. Da die Ärzte Alternativmedizin belächelten, habe ich mich gefreut, das sie Informationen darüber haben wollten.
Wer weiss, Glaube versetzt Berge auch bei Katzen. Ich war auch skeptisch aber wenn die Ärzte dein Liebling aufgeben, klammert man sich an jeden Strohhalm. Tierheilpraktiker / Alternativmedizin hat dann einen anderen Stellenwert. Ich würde es wieder tun.
Ich hoffe es kommt nicht wieder vor und möchte nochmal auf die Gefahr des Blase ausdrücken hinweisen.
Bitte lasst Eurem Liebling NIE die Blase ausdrücken um eine Urinprobe zu gewinnen.
Alles wird hoffentlich gut! Kiki ist mein ein und alles, sie hat doch wirklich genug Baustellen, und viel durchgemacht. Es reicht jetzt mal!!
Heute vor einem Jahr sollte Kikimaus, schon erlöst werden, weil die Kleene von mehreren Ärzten aufgegeben wurde. Ich glaube und hoffe sie hat noch eine Weile mit mir eine schöne Zeit.

Euch und euren Lieben alles Gute :schmusen:
Danke für Alles :süüüss: :huhu:
BZ-Tabelle Kiki
Sept.16 Diagnose Epilepsie 2x tgl. Phenoleptil
u. schwere Athrose Becken Metacam
Sept.17 Diagnose Diabetes
Okt.17 Convenia HWI
01.Jan.18 TK Verdacht Pankreatitis, Nierenbeckenentzündung
Röntgenaufnahmen o.B. Ausser die bekannte Athrose 5,30kg
Convenia/Ranitidin/Cerenia/Novalgin/Domicum/Infusionen/Metrobactin
VitaminB12 Injekt.
Mai18 ZahnOP FORL/4 Zähne gezogen 4,80kg
Herzuntersuchung Schall Sono/Blutbild o.B.
Convenia HWI
12.09.18-02.10.18
28.10.18 Parasiten negativ Einsendung zu weiteren Analyse
Stuhl:Stärke erhöht Amylase Mangel 4,80kg
Regelmäßig Kreon
20.11.18 Doxycyclin keine Wirkung HWI
30.11.18 Veraflox
14.12.18 Biopsie Nieren verändert/Bakterien neg/Blut o.B. 5,0kg
20.12.18 wieder Nierenbeckenentzündung
Bild
[url=http://www.bilder-hochladen.net/i/m52d-1-19e9.jpg]Bild

Chrischy
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 04:34
Wohnort: 12105 Berlin

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Doris » Do 10. Jan 2019, 04:03

Egal was da am Ende geholfen hat.....ich bin froh, dass es Kiki gut geht :süüüss:
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Chrischy » Do 10. Jan 2019, 04:07

Guten Morgen liebe Doris,
Ich weiss nicht wie wir nach dem gestrigen Tag weitermachen?

Nur eine Theorie von mir. Kann es sein dass Kiki gestern mal nicht "gegenreguliert" hat, weil sie die 2,8IE wirklich brauchte, denn beim TA liegt der BZ sonst bei ca. 500. Und sie deshalb gestern Abend so tolle Werte hatte.
Nur eine Möglichkeit das gestrige BZ Verhalten zu erklären. Wäre doch dann eine Erklärung. Wenn sich der Gesundheitszustand so gebessert hat wie die TA sagen, müsste Kiki doch mal runterkommen von der relativ hohen Insulindosis. Oder?

Ich mach was du sagst. :grins:
:schmusen:
BZ-Tabelle Kiki
Sept.16 Diagnose Epilepsie 2x tgl. Phenoleptil
u. schwere Athrose Becken Metacam
Sept.17 Diagnose Diabetes
Okt.17 Convenia HWI
01.Jan.18 TK Verdacht Pankreatitis, Nierenbeckenentzündung
Röntgenaufnahmen o.B. Ausser die bekannte Athrose 5,30kg
Convenia/Ranitidin/Cerenia/Novalgin/Domicum/Infusionen/Metrobactin
VitaminB12 Injekt.
Mai18 ZahnOP FORL/4 Zähne gezogen 4,80kg
Herzuntersuchung Schall Sono/Blutbild o.B.
Convenia HWI
12.09.18-02.10.18
28.10.18 Parasiten negativ Einsendung zu weiteren Analyse
Stuhl:Stärke erhöht Amylase Mangel 4,80kg
Regelmäßig Kreon
20.11.18 Doxycyclin keine Wirkung HWI
30.11.18 Veraflox
14.12.18 Biopsie Nieren verändert/Bakterien neg/Blut o.B. 5,0kg
20.12.18 wieder Nierenbeckenentzündung
Bild
[url=http://www.bilder-hochladen.net/i/m52d-1-19e9.jpg]Bild

Chrischy
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 04:34
Wohnort: 12105 Berlin

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Doris » Do 10. Jan 2019, 04:24

:happy1:


Ich würde mit 2,1 IE weitermachen, denn sie wurde ja etwas später gespritzt...oder?
Ich weiß nicht was du mit Gegenregulation meinst. Der BZ steigt beim Tierarzt meistens durch das Adrenalin an, wenn die Katze Stress hat....das hat nichts mit Gegenregulation zu tun. :winken2:


:tag10:
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Chrischy » Do 10. Jan 2019, 04:42

Ja, Doris 21.00Uhr habe ich erst gespritzt bei 218 BZ,
2,1 IE mach ich. DANKESCHÖN
Ich meine zum Thema Gegenregulation wenn sie an manchen Tagen in der Vergangenheit durchgehend über 300 Werte über den Tag verteilt hatte. Und gestern waren die 2,8 IE wirklich nötig wegen des Adrenalins beim TA, Kiki deshalb gestern mal so tolle Werte hatte.

Kompliziert, ich mach mir manchmal zuviel Gedanken. Ist so wie es ist.
Und über den Berg ist Kiki noch nicht. Die Kleene hält so manche Überraschung für uns bereit.

Ich bin Euch soooo dankbar, und Kiki erst :schmusen:

Ein traumhaften Tag Euch :schönentag: :süüüss: :winken2:
BZ-Tabelle Kiki
Sept.16 Diagnose Epilepsie 2x tgl. Phenoleptil
u. schwere Athrose Becken Metacam
Sept.17 Diagnose Diabetes
Okt.17 Convenia HWI
01.Jan.18 TK Verdacht Pankreatitis, Nierenbeckenentzündung
Röntgenaufnahmen o.B. Ausser die bekannte Athrose 5,30kg
Convenia/Ranitidin/Cerenia/Novalgin/Domicum/Infusionen/Metrobactin
VitaminB12 Injekt.
Mai18 ZahnOP FORL/4 Zähne gezogen 4,80kg
Herzuntersuchung Schall Sono/Blutbild o.B.
Convenia HWI
12.09.18-02.10.18
28.10.18 Parasiten negativ Einsendung zu weiteren Analyse
Stuhl:Stärke erhöht Amylase Mangel 4,80kg
Regelmäßig Kreon
20.11.18 Doxycyclin keine Wirkung HWI
30.11.18 Veraflox
14.12.18 Biopsie Nieren verändert/Bakterien neg/Blut o.B. 5,0kg
20.12.18 wieder Nierenbeckenentzündung
Bild
[url=http://www.bilder-hochladen.net/i/m52d-1-19e9.jpg]Bild

Chrischy
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 04:34
Wohnort: 12105 Berlin

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Doris » Do 10. Jan 2019, 04:47

Manchmal bleibt es ein Rätsel, warum eine Katze zu einem bestimmten Zeitpunkt reagiert.
Nun haben wir die Dosis ja erstmal etwas reduziert und werden das mal weiter beobachten.....ok? :ciao:
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Chrischy » Do 10. Jan 2019, 05:06

:bravo:
:schmusen:
:danke1:
BZ-Tabelle Kiki
Sept.16 Diagnose Epilepsie 2x tgl. Phenoleptil
u. schwere Athrose Becken Metacam
Sept.17 Diagnose Diabetes
Okt.17 Convenia HWI
01.Jan.18 TK Verdacht Pankreatitis, Nierenbeckenentzündung
Röntgenaufnahmen o.B. Ausser die bekannte Athrose 5,30kg
Convenia/Ranitidin/Cerenia/Novalgin/Domicum/Infusionen/Metrobactin
VitaminB12 Injekt.
Mai18 ZahnOP FORL/4 Zähne gezogen 4,80kg
Herzuntersuchung Schall Sono/Blutbild o.B.
Convenia HWI
12.09.18-02.10.18
28.10.18 Parasiten negativ Einsendung zu weiteren Analyse
Stuhl:Stärke erhöht Amylase Mangel 4,80kg
Regelmäßig Kreon
20.11.18 Doxycyclin keine Wirkung HWI
30.11.18 Veraflox
14.12.18 Biopsie Nieren verändert/Bakterien neg/Blut o.B. 5,0kg
20.12.18 wieder Nierenbeckenentzündung
Bild
[url=http://www.bilder-hochladen.net/i/m52d-1-19e9.jpg]Bild

Chrischy
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 04:34
Wohnort: 12105 Berlin

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Chrischy » Do 10. Jan 2019, 18:03

Hallo ihr Lieben,
die Tierärztin hat gerade angerufen, der Harn war wieder positiv und diesmal hat auch Struvit angeschlagen.
Das erklärt Einiges.
Ich hatte ihr ja zwischendurch Uriny Futter und Nierenfutter gegeben und hatte das Gefühl es ging ihr danach etwas besser.
PH Wert 6,0
Minimal Protein im Urin.
Leider habe ich keine weiteren Anweisungen, was ich weiter mit dem Futter machen soll.
Thunfischmedaillions gegart soll ich ihr trotzdem geben.

Also Dosis wieder hoch. Weiterhin AB Veraflox und am 23.01. erneute Kontrolle mit Blasenpunktion.
Meine arme kleine Süße. :tröst11:
Das ist doch zum Bäume ausreißen :krank11:
BZ-Tabelle Kiki
Sept.16 Diagnose Epilepsie 2x tgl. Phenoleptil
u. schwere Athrose Becken Metacam
Sept.17 Diagnose Diabetes
Okt.17 Convenia HWI
01.Jan.18 TK Verdacht Pankreatitis, Nierenbeckenentzündung
Röntgenaufnahmen o.B. Ausser die bekannte Athrose 5,30kg
Convenia/Ranitidin/Cerenia/Novalgin/Domicum/Infusionen/Metrobactin
VitaminB12 Injekt.
Mai18 ZahnOP FORL/4 Zähne gezogen 4,80kg
Herzuntersuchung Schall Sono/Blutbild o.B.
Convenia HWI
12.09.18-02.10.18
28.10.18 Parasiten negativ Einsendung zu weiteren Analyse
Stuhl:Stärke erhöht Amylase Mangel 4,80kg
Regelmäßig Kreon
20.11.18 Doxycyclin keine Wirkung HWI
30.11.18 Veraflox
14.12.18 Biopsie Nieren verändert/Bakterien neg/Blut o.B. 5,0kg
20.12.18 wieder Nierenbeckenentzündung
Bild
[url=http://www.bilder-hochladen.net/i/m52d-1-19e9.jpg]Bild

Chrischy
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 04:34
Wohnort: 12105 Berlin

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Paula123 » Do 10. Jan 2019, 18:07

:hallo1: Chrissy,

hast du schon die 2,8 IE gespritzt?
Liebe Grüße von Susanne mit Alibert und Helene


Bild Bild


Beratungszeiten: 05:30 Uhr - 07:30 Uhr

Bild Hinweise zur Diabeteseinstellung
Benutzeravatar
Paula123
Moderator
 
Beiträge: 8830
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 06:34
Wohnort: Oranienburg

Re: Chrissy und KIKI / Lantus

BeitragAutor: Chrischy » Do 10. Jan 2019, 19:20

Ja liebe Susanne, 2,8 gab ich schon gegeben
Kiki ist jetzt schon runter auf 230 BZ
War wohl zuviel meinst du?
BZ-Tabelle Kiki
Sept.16 Diagnose Epilepsie 2x tgl. Phenoleptil
u. schwere Athrose Becken Metacam
Sept.17 Diagnose Diabetes
Okt.17 Convenia HWI
01.Jan.18 TK Verdacht Pankreatitis, Nierenbeckenentzündung
Röntgenaufnahmen o.B. Ausser die bekannte Athrose 5,30kg
Convenia/Ranitidin/Cerenia/Novalgin/Domicum/Infusionen/Metrobactin
VitaminB12 Injekt.
Mai18 ZahnOP FORL/4 Zähne gezogen 4,80kg
Herzuntersuchung Schall Sono/Blutbild o.B.
Convenia HWI
12.09.18-02.10.18
28.10.18 Parasiten negativ Einsendung zu weiteren Analyse
Stuhl:Stärke erhöht Amylase Mangel 4,80kg
Regelmäßig Kreon
20.11.18 Doxycyclin keine Wirkung HWI
30.11.18 Veraflox
14.12.18 Biopsie Nieren verändert/Bakterien neg/Blut o.B. 5,0kg
20.12.18 wieder Nierenbeckenentzündung
Bild
[url=http://www.bilder-hochladen.net/i/m52d-1-19e9.jpg]Bild

Chrischy
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 04:34
Wohnort: 12105 Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Einstellung mit Lantus

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies