Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

Wenn uns eine Katze verlassen hat....

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Mi 15. Sep 2021, 15:54

Versuche nochmal, ob er futtern mag....irgendwas....auch TroFu, wenn er das mag.
Und dann kannst du ja auch wieder 1,9 IE geben.
Es kann sein, dass der hohe BZ durch eine Gegenregulation entstanden ist....das wissen wir ja nicht.
Es kann aber auch sein, dass die Krankheit daran schuld ist.

Hast du die Ketone gemessen?

Wenn die zusätzlich zu hoch sind und von deinem TA nichts an Behandlung kommt, solltest du überlegen den Piccolo in die Tierklinik zur Untersuchung zu bringen.
Die machen dann evtl. Röntgen und /oder Sonografie.....
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (GA), Mimi (GA) im Herzen & Albäärtchen (18) neben mir und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.
Mein spezielles Anliegen
*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 89974
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Zeven

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Schmuusejunky » Mi 15. Sep 2021, 16:14

Doris hat geschrieben:Versuche nochmal, ob er futtern mag....irgendwas....auch TroFu, wenn er das mag.
Und dann kannst du ja auch wieder 1,9 IE geben.
Es kann sein, dass der hohe BZ durch eine Gegenregulation entstanden ist....das wissen wir ja nicht.
Es kann aber auch sein, dass die Krankheit daran schuld ist.

Hast du die Ketone gemessen?

Wenn die zusätzlich zu hoch sind und von deinem TA nichts an Behandlung kommt, solltest du überlegen den Piccolo in die Tierklinik zur Untersuchung zu bringen.
Die machen dann evtl. Röntgen und /oder Sonografie.....

Piccolo frisst nix. Ich habe ihm ca. 9ml ReconvalesTonikum mit der Spritze gegeben.
Ketone sind auf 0,9 gesunken.
Soll ich ihm die 1,9 jetzt sofort geben ? Oder ganz normal um 18.00 ?
LG Tine

Schmuusejunky
 
Beiträge: 5350
Registriert: So 12. Mär 2017, 15:50

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Mi 15. Sep 2021, 16:19

Ich denke, wenn du ihm die 1,9 IE um 17 Uhr gibst, ist das ok, Tine.
Vielleicht hat das AB die Ketone auch gesenkt....das weiß man ja nicht.

Hat der Tierarzt schon angerufen wegen dem Blutbild?
Hat er die Kotprobe in der Praxis untersucht?
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (GA), Mimi (GA) im Herzen & Albäärtchen (18) neben mir und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.
Mein spezielles Anliegen
*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 89974
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Zeven

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Schmuusejunky » Mi 15. Sep 2021, 16:27

Doris hat geschrieben:Ich denke, wenn du ihm die 1,9 IE um 17 Uhr gibst, ist das ok, Tine.
Vielleicht hat das AB die Ketone auch gesenkt....das weiß man ja nicht.

Hat der Tierarzt schon angerufen wegen dem Blutbild?
Hat er die Kotprobe in der Praxis untersucht?

Nein, das Ergebnis der Blutprobe kommt erst morgen.
Ich weiß nicht, ob die Kotprobe im Labor oder der Praxis untersucht wird.
Meinst Du wir kommen durch die Nacht ? Oder soll ich noch mal beim TA anrufen.
Bei der letzten grossen Kriese haben wir mit ihm besprochen, das er nicht mehr in die TK soll. Wir hatten da sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Er soll dann in der Praxis betreut werden. Wenn es ihm so schlecht geht, das er abends nicht nach Hause kann, nimmt er ihn mit nach Hause. Er hat im Keller extra einen Raum für solche Fälle eingerichtet
LG Tine

Schmuusejunky
 
Beiträge: 5350
Registriert: So 12. Mär 2017, 15:50

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Mi 15. Sep 2021, 16:33

Tine, das ist eine schwere Entscheidung für euch.....und ich sitze hier und kann das schwer beurteilen.
Ich wusste nicht, dass ihr in der TK schlechte Erfahrungen gemacht habt....oder ich habe es vergessen....sorry.

Ich würde den Tierarzt fragen....bin auch der Meinung, dass Piccolo eine Infusion brauchen kann.....dann wär er beim TA ja gut aufgehoben.

Falls es dem Kater aber sehr sehr schlecht gehen sollte, kann es auch sein, dass er ihn einschläfern muss.....ich muss das jetzt sagen!....und dann kann ich mir vorstellen, dass ihr dabei sein wollt?
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (GA), Mimi (GA) im Herzen & Albäärtchen (18) neben mir und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.
Mein spezielles Anliegen
*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 89974
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Zeven

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Schmuusejunky » Mi 15. Sep 2021, 16:41

Liebe Doris.
Wir denken auch daran.
Ich rufe noch mal beim TA an.
Falls ich infundieren muss. Ich habe eine Flasche Natriumchlorid Lösung da Nach 0,9. Ist das richtig. Kannst du mir noch mal einen Link zu der Gebrauchsanweisung zum Infundieren geben. Dann guck ich mir das noch mal an. Keine Ahnung ob ich das alleine schaffe.
LG Tine

Schmuusejunky
 
Beiträge: 5350
Registriert: So 12. Mär 2017, 15:50

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Mi 15. Sep 2021, 16:46

Ich würde die Infusion vom Tierarzt geben lassen, Tine....der kann sie in die Vene geben.
Das wär in meinen Augen jetzt effektiver für Piccolo.

Wenn Picco beim TA bleiben muss, dann solltet ihr mit ihm besprechen, wie er vorgehen kann.
Ihr könntet ihn bitten euch anzurufen, wenn es schlechter wird mit dem Süßen....damit ihr bei ihm sein könnt.

Vielleicht macht der TA das ja für euch?
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (GA), Mimi (GA) im Herzen & Albäärtchen (18) neben mir und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.
Mein spezielles Anliegen
*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 89974
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Zeven

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Schmuusejunky » Mi 15. Sep 2021, 17:42

Doris hat geschrieben:Ich würde die Infusion vom Tierarzt geben lassen, Tine....der kann sie in die Vene geben.
Das wär in meinen Augen jetzt effektiver für Piccolo.

Wenn Picco beim TA bleiben muss, dann solltet ihr mit ihm besprechen, wie er vorgehen kann.
Ihr könntet ihn bitten euch anzurufen, wenn es schlechter wird mit dem Süßen....damit ihr bei ihm sein könnt.

Vielleicht macht der TA das ja für euch?


Wir haben Piccolo zum TA gebracht. Wir haben darum gebeten, das er uns anruft, wenn er ihn ein schläfern muss. Aber wenn es für Piccolo Leiden bedeutet, wenn wir erst noch kommen, hat er unsere Erlaubnis.
Danke für deine Hilfe Doris. Ohne dich wäre Piccolo schon lange nicht mehr bei uns. Ich halte dich auf dem laufenden.
LG Tine

Schmuusejunky
 
Beiträge: 5350
Registriert: So 12. Mär 2017, 15:50

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Mi 15. Sep 2021, 17:45

Ist gut, Tine....ich weiß, dass es euch furchtbar schwerfällt....aber man kann ihn auch nicht einfach so liegen lassen.

Danke, dass ihr das für Piccolo getan habt.....auch wenn die Herzen schwer sind. :süüüss:

Ich denke feste an euch....und hoffe auf gute Nachrichten!
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (GA), Mimi (GA) im Herzen & Albäärtchen (18) neben mir und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.
Mein spezielles Anliegen
*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 89974
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Zeven

Re: Tine und Karl mit Piccolo/ Lantus

BeitragAutor: Schmuusejunky » Do 16. Sep 2021, 14:09

Liebe Doris.
Um ca 10.00 hat mich der TA angerufen. PICCOLO ist Tod. Er meinte er hat nicht gelitten. PICCOLO ist immer schwächer geworden und eingeschlafen.
Er liegt jetzt neben mir auf seiner geliebten Fensterbank. Heute Nacht legen wir ihn in sein Bettchen neben uns. Morgen bringen wir ihn zum Tierkrematorium.
Dann werde ich genauer Auskunft geben im Plauderbereich.
Solange er noch bei uns ist, werde ich mich ihm widmen.
Morgen kommt auch noch ein ausführliches Dankeschön für dich. Ich bin sooo froh das es dich gibt.
LG Tine

Schmuusejunky
 
Beiträge: 5350
Registriert: So 12. Mär 2017, 15:50

VorherigeNächste

Zurück zu Traurige Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies