Navigation
Suche

Patricia mit Miko/ Lantus

Unsere Erfolge!

Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Patricia » So 29. Mai 2016, 18:39

Name und Alter deiner Katze?
>Miko, geschätztes Alter 5 bis 6 Jahre

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
>männlich, kastriert

Aktuelles Gewicht der Katze? Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal? In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>6 kg, etwas zu füllig, seit Ernährungsumstellung auf BARF seit 3 Monaten hat er etwas abgenommen (ca. 200g)

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>2.4.16, nochmalige Diagnose am 19.5.16

Wie hoch war der Fructosaminwert?
> 512 umol/ l (2.4.16), 648 umol/ l (19.5.16)

Hometesting ja oder nein?
> ja heute (29.5.16), jedoch nur mit Hilfe einer Tierarzthelferin gegen Bezahlung inklusive einiger Kratzer, ich möchte es auch gern bei diesem einen Tag belassen, für Miko ist das totaler Stress...

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>Alpha Trak von Abbot

Bekommt deine Katze Insulin?
>ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
> 19.5.16

Welches Insulin bekommt deine Katze?
> Lantus

Wieviele Einheiten (IE)?
> 2 IE 2x täglich

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>leider nur den Lantus - Pen

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
> 2x

Aktuelle Blutzuckerwerte?
> 9 Uhr (vor Injektion) 175 mg/ dl, 13 Uhr 331 mg/ dl, 17 Uhr 313 mg/ dl

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
> ausschließlich Rohfleich mit Nahrungsergänzung Feline Complete

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
> 200 g

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
> mehrmals am Tag, jedoch Hauptmahlzeit morgens und abends vor Injektion

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
> davor

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
> nur im Urin, keine Anzeichen

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
> 15.2. - 27.3.16 Prednisolon 5 mg / Tag aufgrund geschwollener Halslymphknoten durch Diagnose Leukose positiv
- Aufgrund der Cortisongabe habe ich nach der 1. Diagnosestellung des Diabetes nur 3 Tage (4.-6.4.16) die von der Tierärztin empfohlene Dosis 3,5 IE Caninsulin 2x täglich gespritzt, danach habe ich das Insulinspritzen eingestellt, in der Hoffnung, der Diabetes verschwindet von allein
seit 19.5.16 Insulingabe Lantus (siehe oben)

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>nein, werde heute versuchen, weitgehend steril Urin aufzufangen und ihn morgen zum Tierarzt bringen zur Durchführung eines Antibiogramms

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
> am 1.4.16 wurden Miko 2 Zähne gezogen, die bereits vereitert waren, und es wurde eine Zahnreinigung vorgenommen
- kein Röntgen

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>T 4 -Wert ist i.O.

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>keine, ich gehe von seinem Übergewicht und der Trockenfutterfütterung aus
- Als Miko mir vor 3 Jahren zulief, wog er gerade mal 3 kg, ich habe ihn aus falsch verstandener Tierliebe gemästet
- er hat auch nur Trofu gewollt, Nassfutter hat er verschmäht

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
> Ultraschall der inneren Organe, Bauchspeicheldrüse ok, nur in der Blase hat der Tierarzt etwas gesehen, konnte mir jedoch nicht sagen, ob es sich um Blut, Kristalle etc handelt, er ist darauf auch überhaupt nicht näher eingegangen
-großes Blutbild ist soweit ok, lediglich der Kalium-Wert stimmt nicht

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
> dunkel und fest

Neigt deine Katze zu Durchfall?
> nein, seit 1,5 Jahren nicht mehr

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>Leukose positiv
- Miko hat seit ca. 6 Monaten totalen Juckreiz, er putzt sich ständig, leckt und beißt sich, kein Tioerarzt konnte mir eine Erklärung dafür geben, auch nicht auf die Frage, ob das etwas mit dem Diabetes zu tun hat...

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
> 1 Tablette Immustin K täglich für das Immunsystem
- Nahrungsergänzungsmittel Feline Complete zum Rohfleisch

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>Kalium-Werte, leider habe ich dieses Ergebnis nicht vorliegen

Wie hast du uns gefunden?
> über Internet (google)

Wie können wir dir helfen?
Ich finde es sehr irritierend, dass nach einem relativ humanen BZ-Wert von 175 mg/ dl (nach 12 Stunden Insulinwirkung) die Werte 4 Stunden nachg der Insulingabe um das doppelte gestiegen sind. Ich habe nur einen Laien - Verstand, aber spricht das nicht für eine Gegenregulation? Ich möchte nur mit Argumenten gewappnet sein, wenn mein Tierarzt mir morgen ans Herz legen will, die Insulindosis zu erhöhen. Mein Gefühl sagt mir, ich muss mit dem Lantus runter gehen und würde gern schon heute abend auf 1 IE reduzieren. Aber Gefühl ist nicht gleich wissen, deshalb brauche ich Eure Fach- und Erfahrungsmeinung!
Schön, dass es Euch gibt!
Lg, Patricia
[/url]Bild
Bild
Miko BZ
Miko BZ 2017 https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1PSO-R1GLNIP4eof6O5NlSIBYIyyUcRNam-nSgglU4qw/edit?usp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1eFw2KtNkhVoOY_21iwjzhgLQC7U-RuWTe_wAtY_ORNY/edit?usp=sharing
geschätztes Alter 7-8 Jahre
zugelaufen 11/2013
1/2016 Diagnose Leukose positiv
04/2016 Diagnose Diabetes
Lantus seit 19.5.16
08/2016 Remission
09/2016 alle Zähne (bis auf die beiden vorderen Fangzähne) gezogen
10/ 2016 Juckreiz durch ausschließliche Pferdefleischfütterung besser, Verdacht auf Futtermittelallergie hat sich damit bestätigt

Patricia
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mai 2016, 16:20

Re: Patricia, Miko

BeitragAutor: Stefan » So 29. Mai 2016, 18:51

:gutenabend20: Patrica,

auch vonm mir noch ein :welcome5:

Ich bin noch in der Dosisberatung eingebunden und momentan alleine im Forum.
Somit komme ich erst im Anschluß daran den Vorstellungsbogen zu beaerten und dies kann etwas dauern, ok?

Wann bekommt denn Miko immer sein Insulin?

Stefan
 
Beiträge: 48335
Registriert: So 25. Aug 2013, 05:51
Wohnort: Berlin

Re: Patricia, Miko

BeitragAutor: Stefan » So 29. Mai 2016, 20:47

:hallo1: Patricia,

nun noch einmal ein herzliches :welcome20: Dir und Miko bei uns im Forum.

Patricia hat geschrieben:Name und Alter deiner Katze?
>Miko, geschätztes Alter 5 bis 6 Jahre


Das ist noch recht jung für einen Diabetes.

Patricia hat geschrieben:
Aktuelles Gewicht der Katze? Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal? In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>6 kg, etwas zu füllig, seit Ernährungsumstellung auf BARF seit 3 Monaten hat er etwas abgenommen (ca. 200g)


Wo würde denn das Normalgewicht von Miko liegen?

Patricia hat geschrieben:Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>2.4.16, nochmalige Diagnose am 19.5.16

Wie hoch war der Fructosaminwert?
> 512 umol/ l (2.4.16), 648 umol/ l (19.5.16)


Auch ohne Referenzwert spricht dies für einen Diabetes.

Patricia hat geschrieben:Hometesting ja oder nein?
> ja heute (29.5.16), jedoch nur mit Hilfe einer Tierarzthelferin gegen Bezahlung inklusive einiger Kratzer, ich möchte es auch gern bei diesem einen Tag belassen, für Miko ist das totaler Stress...


Hast Du dir einmal unser Video zum Hometesting angeschaut? Katzen gewöhnen sich in der Regel recht schnell daran und "Startschwierigkeiten" treten bei den meisten auf.
Insulin zu spritzen ohne Hometesting, hat immer einen Hauch von Russisch Roulette und hier kannst Du nachlesen, warum Du den Blutzucker messen solltest.

Patricia hat geschrieben:Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>Alpha Trak von Abbot


Das ist ein Blutzuckermessgerät für Tiere und die Teststreifen alleine kosten schon ein halbes Vermögen.
Nach unseren Erfahrungen kannst Du die normalen Blutzuckermessgeräte aus der Humanmedizin verwenden, die ähnlich genau den Bz-Wert messen.
Alle hier im Forum verwenden solch ein Messgerät aud der Humanmedizin

Patricia hat geschrieben:Bekommt deine Katze Insulin?
>ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
> 19.5.16


Die Diagnose war am 02.04.16. Hat denn Miko bis zum 19.05. außer den 3 Tagen kein Insulin erhalten?
Dies würde dann auch den gestiegenden Fructosaminwert erklären.

Patricia hat geschrieben:Welches Insulin bekommt deine Katze?
> Lantus


Prima, dass Miko schon Lantus bekommt.

Patricia hat geschrieben:Wieviele Einheiten (IE)?
> 2 IE 2x täglich


Das ist nicht wenig Insulin, war dies denn die Startdosis?

Patricia hat geschrieben:Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>leider nur den Lantus - Pen


Mit dem normalen Pen kann man nur in Schritten von 0,5 i.E dosieren und diese Mengen sind häufig zu groß. Wir erhöhen im Forum die Dosis in Schritten von 0,1 i.E, was der Pen nicht leistet.

Bitte besorge Dir doch bitte die BD Micro-Fine + Demi U-100 Insulinspritzen 0,3x8 mm.
Diese findest Du in unserer Einkaufsliste

Patricia hat geschrieben:Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
> 2x


So wird es gemacht.

Patricia hat geschrieben:Aktuelle Blutzuckerwerte?
> 9 Uhr (vor Injektion) 175 mg/ dl, 13 Uhr 331 mg/ dl, 17 Uhr 313 mg/ dl


Normalerweise sollte der Bz-Wert nach der Insulingabe sinken :denk:
Alleine an der Entwicklung siehst Du aber, wie wichtig das Messen des Blutzuckers ist, denn der Bz-Wert heute früh hätte auch theoretisch bei 70 oder noch tiefer liegen können und dann sollte man keine 2 i.E. Insulin geben.

Wieviel Zeit ist denn zwischen dem Futtern und der Insulingabe vergangen?

Patricia hat geschrieben:Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
> ausschließlich Rohfleich mit Nahrungsergänzung Feline Complete


prima

Patricia hat geschrieben:Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
> 200 g


Für eine Rohfütterung ist dies schon eine größere Menge.
Ändere aber bitte an dfem Futter nichts, solange Du noch nicht die Bz-Werte messen kannst und Miko soviel Insulin bekommt.
Reicht Miko denn die Futtermenge, oder bettelt er viel, bzw. hat Heißhunger?

Patricia hat geschrieben:Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
> mehrmals am Tag, jedoch Hauptmahlzeit morgens und abends vor Injektion


So ist es richtig. :bravo:

Patricia hat geschrieben:Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
> davor


Auch das machst Du völlig richtig

Patricia hat geschrieben:Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
> nur im Urin, keine Anzeichen


Schön, dass Du schon die Ketone misst. Diese im Urin zu messen ist aber nur eine "Notlösung und Du solltest dazu übergehen, diese ebenfalls im Blut zu messen.
Wenn Ketone im Urin austreten, sind sie im Blut meistens schon gefährlich hoch.

Patricia hat geschrieben:Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
> 15.2. - 27.3.16 Prednisolon 5 mg / Tag aufgrund geschwollener Halslymphknoten durch Diagnose Leukose positiv
- Aufgrund der Cortisongabe habe ich nach der 1. Diagnosestellung des Diabetes nur 3 Tage (4.-6.4.16) die von der Tierärztin empfohlene Dosis 3,5 IE Caninsulin 2x täglich gespritzt, danach habe ich das Insulinspritzen eingestellt, in der Hoffnung, der Diabetes verschwindet von allein
seit 19.5.16 Insulingabe Lantus (siehe oben)


Selbst der Hersteller von Caninsulin gibt eine maximale Startdosis von 2,0 i.E. in den ersten 3 Wochen vor und die Dosis bei Miko lag um einiges höher.
Auch verschwindet ein Diabetes doch nicht von jetzt auf gleich und warum wurde es nicht schon eher kontrolliert. Mit einer vorsichtigen Insulingabe unterstützt man die Bauchspeicheldrüse (BSD) und gibt ihr die Zeit, sich zu erholen und wieder gesund zu werden.

Patricia hat geschrieben:Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>nein, werde heute versuchen, weitgehend steril Urin aufzufangen und ihn morgen zum Tierarzt bringen zur Durchführung eines Antibiogramms


prima

Patricia hat geschrieben:Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
> am 1.4.16 wurden Miko 2 Zähne gezogen, die bereits vereitert waren, und es wurde eine Zahnreinigung vorgenommen
- kein Röntgen


Warum waren denn die Zähne vereitert, steckte hier vielleicht FORL dahinter?
Wenn hier 2 Zähne von befallen waren, können auch noch andere Zähne betroffen sein.
FORL ist sicher durch digitales Rötgen zu diagnostieren und dies würde ich im Hinterkopf behalten.


Patricia hat geschrieben:
Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>keine, ich gehe von seinem Übergewicht und der Trockenfutterfütterung aus
- Als Miko mir vor 3 Jahren zulief, wog er gerade mal 3 kg, ich habe ihn aus falsch verstandener Tierliebe gemästet
- er hat auch nur Trofu gewollt, Nassfutter hat er verschmäht


Hat denn Dein TA schon einmal etwas von cortisaoninduzierten Diabetes gehört?
Die gute Nachricht ist hier jedoch, dass bei vorsichtiger Insulindosis dieser meist reversibel ist und Miko somit beste Chancen hat in die Remission zu gehen.


Patricia hat geschrieben:Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
> Ultraschall der inneren Organe, Bauchspeicheldrüse ok, nur in der Blase hat der Tierarzt etwas gesehen, konnte mir jedoch nicht sagen, ob es sich um Blut, Kristalle etc handelt, er ist darauf auch überhaupt nicht näher eingegangen
-großes Blutbild ist soweit ok, lediglich der Kalium-Wert stimmt nicht


Du möchtest ja eine Urinprobe zum TA bringen, hier kann auch das Sediment mikroskopiert und auch auf Kristalle untersucht werden.
Hast Du denn das BB zur Hand und könntest dies einmal im Forum hochladen?
Wenn nicht, lass Dir doch bitte eine Kopie des BBs vom TA geben, Du hast diese schließlich bezahlt.


Patricia hat geschrieben:
Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>Leukose positiv
- Miko hat seit ca. 6 Monaten totalen Juckreiz, er putzt sich ständig, leckt und beißt sich, kein Tioerarzt konnte mir eine Erklärung dafür geben, auch nicht auf die Frage, ob das etwas mit dem Diabetes zu tun hat...


Wurde denn auf Parasiten untersucht?
Ist denn der Juckreiz unter der Corisongabe besser geworden und wie schaut es derzeit aus?


Patricia hat geschrieben:
Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>Kalium-Werte, leider habe ich dieses Ergebnis nicht vorliegen


Es wäre schon wichtig zu wissen, ob der Wert erhöht, oder aber erniedrigt ist.
Deshalb s. o., lass Dir bitte eine Kopie des BBs geben.


Patricia hat geschrieben:Wie hast du uns gefunden?
> über Internet (google)


Danke Google :grins:


Patricia hat geschrieben:Wie können wir dir helfen?
Ich finde es sehr irritierend, dass nach einem relativ humanen BZ-Wert von 175 mg/ dl (nach 12 Stunden Insulinwirkung) die Werte 4 Stunden nachg der Insulingabe um das doppelte gestiegen sind. Ich habe nur einen Laien - Verstand, aber spricht das nicht für eine Gegenregulation? Ich möchte nur mit Argumenten gewappnet sein, wenn mein Tierarzt mir morgen ans Herz legen will, die Insulindosis zu erhöhen. Mein Gefühl sagt mir, ich muss mit dem Lantus runter gehen und würde gern schon heute abend auf 1 IE reduzieren. Aber Gefühl ist nicht gleich wissen, deshalb brauche ich Eure Fach- und Erfahrungsmeinung!
Schön, dass es Euch gibt!
Lg, Patricia


Es stimmt schon, dass es eine auffällige Entwicklung ist. Aber mit 3 Bz-Werten von heute kann man keine seriöse Beurteilung tätigen insbesondere, wenn einen die anderen Parameter wie Fütterungszeit und der Abstand zur Insulinmenge nicht bekannt ist.
Die Insulindosis ist mit 2,0 i.E nicht wenig und für eine Katze von 6 kg eine verhältnismäßig hohe Startdosis.
Natürlich ist es möglich die Insulindosis zu senken. Dies sollten dann aber zwingend unter Überwachung der Ketone erfolgen.

Wenn Du möchtest, kannst Du die Insulindosiseinstellung auch über das Forum machen.
Du meldest Dich dann morgens und abends mit einen aktuellen Bz-Wert und wir schreiben Dir dann zeitnah eine Insulindosisempfehlung in Deinen Thread.

Hierzu musst Du dir aber eine Tabelle anlegen, in der Du alle relevanten Dinge einträgst. Wie Du eine Tabelle hochladen kannst, ist hier nachzulesen.

Stefan
 
Beiträge: 48335
Registriert: So 25. Aug 2013, 05:51
Wohnort: Berlin

Re: Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Reflektorjaeger » Mo 30. Mai 2016, 17:33

Hier geht gerade die Welt unter. Tabelle, kommt, wenn das Gewitter weg ist
Liebe Grüße Susanne und Ramses (GA)
test
Bild

Beratungszeiten morgens und abends von 05.30 Uhr bis 07.30 Uhr

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
Reflektorjaeger
Moderator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Di 23. Jul 2013, 12:01
Wohnort: Verden/Aller

Re: Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Reflektorjaeger » Mo 30. Mai 2016, 17:45

So, zur Tabelle

1. melde dich bei www.google.de mit der e-mail Adresse an, die du mir geschickt hast.
2. gehe hier ins Forum und kopiere den folgenden Link VOLLSTÄNDIG inklusive der eckigen Klammern.

[url=https://docs.google.com/spreadsheets/d/17Rke5ImbCjW3h3o1JfQMNjd3OB-SPLbpPoqscycF7PA/edit?usp=sharing]Miko BZ[/url]

3. jetzt gehe im Forum zu (oben links) - persönlicher Bereich - Profil - Signatur ändern und füge den Link ein. - so wie er ist -
4. Speichern
5. gehe in deinen Thread

Jetzt steht der Link zur Tabelle in deiner Signatur und damit automatisch unter jedem deiner Beiträge. Solange du bei google angemeldet bist, kannst du einfach auf den Link hier in der Signatur klicken und die Tabelle füllen. In dem Moment, in dem du nach dem Schreiben irgendwo in die Tabelle klickst, speichert sie sich automatisch.

Alle anderen können die Tabelle sehen, aber nix reinschreiben.

Bei Problemen - einfach melden
Liebe Grüße Susanne und Ramses (GA)
test
Bild

Beratungszeiten morgens und abends von 05.30 Uhr bis 07.30 Uhr

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
Reflektorjaeger
Moderator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Di 23. Jul 2013, 12:01
Wohnort: Verden/Aller

Re: Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Patricia » Mo 30. Mai 2016, 18:22

Hallo Susanne!

ok, danke für den Tabellen - Link.
Bin gerade mal wieder irritiert. Habe gerade an Stefan eine Antwort geschickt. Wieso steht die jetzt nicht bei meinen Beiträgen. Oder kannst Du die lesen?

Lg
[/url]Bild
Bild
Miko BZ
Miko BZ 2017 https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1PSO-R1GLNIP4eof6O5NlSIBYIyyUcRNam-nSgglU4qw/edit?usp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1eFw2KtNkhVoOY_21iwjzhgLQC7U-RuWTe_wAtY_ORNY/edit?usp=sharing
geschätztes Alter 7-8 Jahre
zugelaufen 11/2013
1/2016 Diagnose Leukose positiv
04/2016 Diagnose Diabetes
Lantus seit 19.5.16
08/2016 Remission
09/2016 alle Zähne (bis auf die beiden vorderen Fangzähne) gezogen
10/ 2016 Juckreiz durch ausschließliche Pferdefleischfütterung besser, Verdacht auf Futtermittelallergie hat sich damit bestätigt

Patricia
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mai 2016, 16:20

Re: Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Patricia » Mo 30. Mai 2016, 18:52

Hallo Stefan!

Ich hatte Dir heute eine halbe Stunde lang eine Antwort geschrieben und weiß jetzt nicht, wohin sie verschwunden ist. :-( Ich werde sie morgen nochmal schreiben, heute klappt es nicht mehr. Sollte sie doch iregendwie bei dir aufgetaucht sein, gib mir bitte Bescheid.
Ich wünsche allen noch einen schönen Abend!

Lg, Patricia
[/url]Bild
Bild
Miko BZ
Miko BZ 2017 https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1PSO-R1GLNIP4eof6O5NlSIBYIyyUcRNam-nSgglU4qw/edit?usp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1eFw2KtNkhVoOY_21iwjzhgLQC7U-RuWTe_wAtY_ORNY/edit?usp=sharing
geschätztes Alter 7-8 Jahre
zugelaufen 11/2013
1/2016 Diagnose Leukose positiv
04/2016 Diagnose Diabetes
Lantus seit 19.5.16
08/2016 Remission
09/2016 alle Zähne (bis auf die beiden vorderen Fangzähne) gezogen
10/ 2016 Juckreiz durch ausschließliche Pferdefleischfütterung besser, Verdacht auf Futtermittelallergie hat sich damit bestätigt

Patricia
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mai 2016, 16:20

Re: Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Stefan » Mo 30. Mai 2016, 18:58

Hallo Patrica,

im Forum steht sie zumindest nicht.
Hattest Du beim Absenden vielleicht eine Fehlermeldung bekommen?

:schönenabend:

Stefan
 
Beiträge: 48335
Registriert: So 25. Aug 2013, 05:51
Wohnort: Berlin

Re: Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Reflektorjaeger » Mo 30. Mai 2016, 19:15

Wenn du zu lange schreibst, kann es sein, dass dich das Forum rauswirft. Du kannst es dann ggf. Retten, wenn du mit den Browsertasten "zurück" gehst. Lange Texte kann man auch in einem Schreibprogramm vorschreiben und dann einfach in das Antworten Feld kopieren.
Liebe Grüße Susanne und Ramses (GA)
test
Bild

Beratungszeiten morgens und abends von 05.30 Uhr bis 07.30 Uhr

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
Reflektorjaeger
Moderator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Di 23. Jul 2013, 12:01
Wohnort: Verden/Aller

Re: Patricia mit Miko/ Lantus

BeitragAutor: Patricia » Di 31. Mai 2016, 19:51

Hallo Stefan!

Erst einmal danke ich Dir für Deine schnelle und umfangreiche Antwort!

Ein herzliches Dankeschön auch an Susanne, die am Sonntagabend zwei Stunden mit mir tel. hat und mir schon viele Fragen beantworten konnte. Sie hat mich auch darin weiterhin bestärkt, dass es ohne Hometesting nicht geht, also übe ich und habe mir zum Ziel gesetzt, bis zum We ein paar BZ-Werte zu haben.
Miko sieht das leider anders, schon wenn ich sein Ohr nur anfassen will, riecht er den Braten….

Seit Sonntagabend spritze ich Miko jetzt 2x täglich nur 1 IE Lantus. Mein Tierarzt meinte gestern, er kann da mitgehen. Wenn ich meine ersten BZ-Werte habe, möchte ich mich aber gern von euch beraten lassen.
Beim TA gestern war Mikos Wert sehr hoch (375 mg/ dl). Ich hoffe, es hatte mit dem Stress zu tun und nicht mit der Reduzierung des Lantus. Auch war die gemessene Glukose heute früh im Urin sehr hoch. Auch wenn die Sticks nicht so genau sind, war doch deutlich ein Unterschied zu erkennen zu dem Urinstreifen, als Miko den niedrigen Wert von 175 mg/ dl hatte. Das irritiert mich schon und lässt mich wieder zweifeln, ob das mit der Reduzierung das Richtige war. Aber am zweifeln bin ich schon seit Wochen, kenne gar kein anderes Gefühl mehr.

Lieber Stefan, ich werde im Folgenden versuchen, Dir Deine Fragen zu beantworten.

1. Mikos Normalgewicht wäre sicher bei 5 kg, er ist ein kleiner Kater.
2. Miko hat nach der Erstdiagnose nur die genannten 3 Tage das Caninsulin erhalten. Dann habe ich auf eigene Verantwortung abgebrochen, da ich die Startdosis von 3,5 IE auch zu hoch fand und gedacht habe, dass eventuell ein cortisonbedingter Diabetes dahinter steckt. Meine damalige Tierärztin wollte davon nichts wissen. Sie war der Meinung, die Cortisongabe von 6 Wochen mit dem dazugehörigen Ausschleichen kann keinen Diabetes verursachen. Die 3,5 IE fand sie total in Ordnung und sie meinte von Anfang an, Miko müsste sein Leben lang diese hohe Dosis bekommen. Remission hielt sie für ausgeschlossen. Damit war die Zusammenarbeit für mich beendet und ich vereinbarte in einer Tierklinik 40 km von mir einen Termin beim Chefarzt. Das hat leider bis Mai gedauert. Hier bin ich immer noch in Behandlung.
3. Die Startdosis von Lantus waren die 2 IE, da der Tierarzt von 0,3 IE pro kg Körpergewicht ausging.
4. Die Spritzen besorge ich mir. Dazu habe ich eine Frage: Die Nadeln sind doppelt so lang wie die von meinem Pen. Wie weit muss ich die Nadel in die Haut stechen? Nicht die ganzen 8 mm, oder?
5. Miko hatte am Vorabend (28.5.) gegen 24 Uhr noch etwas gefressen. Der BZ-Wert von 175 mg/ dl wurde also 9 Stunden danach gemessen. Danach gab es Fressen und das Lantus von 2 IE. 4 Stunden später war der BZ-Wert doppelt so hoch (331 mg/ dl).
6. Der Diabetes war ein Zufallsbefund durch das Erstellen eines großen Blutbildes.
7. Die Blutprobe vom 19.5. habe ich leider nicht hier. Nächsten Dienstag bin ich wieder beim TA, dann lass ich sie mir geben.
8. Die Tierärztin ging davon aus, dass die Zähne aufgrund der Leukoseerkrankung so schlecht waren. Das ist tatsächlich eine häufige Begleiterkrankung.
9. Flöhe kann ich bei Miko ausschließen, er bekommt regelmäßig etwas dagegen, da er auch Freigänger ist. Unter Cortison war der Juckreiz tatsächlich weg.

So Ihr Lieben, ich hoffe, dass ich mich spätestens am We mit aktuellen BZ-Werten melden kann und wünsche Euch eine gute Zeit, sollten wir uns vorher nicht mehr hören.
Schön, dass es dieses Forum gibt!

Lg, Patricia
[/url]Bild
Bild
Miko BZ
Miko BZ 2017 https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1PSO-R1GLNIP4eof6O5NlSIBYIyyUcRNam-nSgglU4qw/edit?usp=sharing
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1eFw2KtNkhVoOY_21iwjzhgLQC7U-RuWTe_wAtY_ORNY/edit?usp=sharing
geschätztes Alter 7-8 Jahre
zugelaufen 11/2013
1/2016 Diagnose Leukose positiv
04/2016 Diagnose Diabetes
Lantus seit 19.5.16
08/2016 Remission
09/2016 alle Zähne (bis auf die beiden vorderen Fangzähne) gezogen
10/ 2016 Juckreiz durch ausschließliche Pferdefleischfütterung besser, Verdacht auf Futtermittelallergie hat sich damit bestätigt

Patricia
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mai 2016, 16:20

Nächste

Zurück zu Honeymoon-Suite

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies