Navigation
Suche

Erfahrungen mit Tramal

Erfahrungen mit Tramal

BeitragAutor: swisswoman » Fr 10. Nov 2017, 21:27

Hallo
Ich habe heute niederschmetternde Aussichten für meine Zuckerschnecke bekommen. Ich soll ihr ein AB geben und Tramal. Ich glaub in Deutschland heisst es Tramadol.
Nachdem Julia heute abend auf das AB dermassen heftig reagiert hat, es ihr Stunden später immer noch hundeelend ist und auch der BZ postwendend hochgeschnellt ist auf über 400, habe ich Bauchweh, was bei der Gabe von Tramal passieren kann, zumal noch das Wochenende vor der Tür steht.
Im Netz findet man nun einiges an negativen Erfahrungen bei Katzen. Hat jemand auch positive Erfahrungen damit gemacht?
Ich habe wirklich grosses Bauchweh, diese Tropfen morgen zu beginnen. Ich soll bei einem Körpergewicht von 3260g 4 Tropfen geben, 2x täglich. Dies sei schon eine reduzierte Dosis.
Wäre froh um einen feedback
Lb. Grüsse, Helga u.
Zuckerpuppe Julia***(GA)Romeo (GA)***Sunny (GA)***Charly (GA)
Bild-Bild-Bild-Bild
BZ Julia


24.3.12: Diagnose Diabetes
3.8.12 4 Zähne entfernt,kein FORL
Okt.12 Behandlung eines heftigen HWIs, 3 Wochen AB
24.1.14: Blutbild+Abklärung Verdacht HWI (Comburtest): Antibiogramm negativ

2.6.2015: Blutbild+Abklärung HWI: Antibiogramm war negativ.
23.6.2015: mittelschwere Zahnfleischentzündung.4 festsitzende Zähne entfernt. Kein Forl.
22.3.2016: Urin auf Kristalle und HWI untersucht, beides negativ
26.4.2017 grosses Blutbild
11.5.2017 Blase punktiert; Sediment und Antibiogramm negativ
16.5.2017 Zahn-OP beide oberen Eckzähne plus 1 Backzahn ex
Benutzeravatar
swisswoman
 
Beiträge: 2788
Registriert: So 25. Aug 2013, 06:44
Wohnort: Altendorf/CH

Zurück zu Die kranke diabetische Katze

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Chrischy

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies