Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Melanie mit Lilli, Lantus

Wenn uns eine Katze verlassen hat....

Re: Melanie mit Lilli, Lantus

BeitragAutor: lilo » Mo 2. Aug 2021, 11:08

Liebe Melanie,

wir sind schockiert und wünschen Euch viel Kraft für diese schweren Stunden, Tage und Monate.

Mit unserem Kater Lucky haben wir Ähnlichkeiten bei Lilli gesehen und immer mitgelesen. Wir können es noch immer nicht glauben, dass es so eine dramatische Entwicklung gegeben hat.

Die Werte haben das eigentlich nicht gezeigt, umso mehr sind wir nun auch wegen Lucky beunruhigt und denken über seine Situation neu nach.

Alles Gute und hoffentlich geben Dir Deine 2 anderen Katzen etwas Trost!

Ursula & Thomas

lilo
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 7. Jul 2021, 14:01

Re: Melanie mit Lilli, Lantus

BeitragAutor: Klotz » Di 3. Aug 2021, 23:58

Woher weißt du eigentlich genau, dass die arme Lilli unterzuckert war und daran vermutlich elendisch und auch noch alleine gestorbenen ist in dieser Nacht?
Hättest du jetzt geschrieben, sie hätte die Komplikationen einer erneuten Ketoazidose nicht überlebt, hätte ich ja Mitleid.
Aber die gesamte Vita bisher von der armen Lilli deutet darauf hin, dass du da etwas verpasst hast.
Die Geschichte hat irgendwo für mich zumindest, der euch von Anfang an mitbekommen hat einen Fehler.
Bei der aktuellen vor Tod doch guten Einstellung und durch vor allem fürsorgliche Begleitung von Doris, die dich endlich nach dem Faupaus von TA Menz/Ketoazidose in die richtige Richtung geleitet hat- und das bei euch mit großem Erfolg- die Ketone waren plötzlich Peanuts geworden, der BZ war toll- bei all dem Management-
dass dies passieren kann, kann ich persönlich gar nicht glauben. Komischer Krams, glaube kein Wort, dass es sich so zugetragen hat.

Na ja, jetzt hast du ja zumindest dadurch wieder alle die Freiheiten, die du dir dauernd so gewünscht hast, wieder ungestört weggehen und so was.

Arme liebe Lilli, ich hoffe du bist bei all den anderen Sternchen gut angekommen und hast es dort wundervoll.
Traurige Grüße für Lilli
Klotz
Schnüti 2020
Schnüti 2021
Schnüti Geriatrie
Seit Ende 2017 mit Diagnose Diabetes,
Ketoniker,hat oft hohe und sehr Ketone,öfters Ketosen ,- Azidosen,
April 2020 Klinik Ketoazidose, Pankreatitis Behandlung (Ketone bis 4,5 mmol)
Immer wiederkehrend:
Blasenentzündungen, aktute Pankreatiden
Nieren-Leber und Gallenprobleme, Darmentzündung (Triaditis)
Knötchen auf der Bauchspeicheldrüse, Nebenniere und Brustbereich, nicht ganz klar,ob Tumorös
Februar 2021 chronische Pankreatitis, Proteinurie
Bild

Klotz
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 19:10

Re: Melanie mit Lilli, Lantus

BeitragAutor: Janeway » Mi 4. Aug 2021, 08:04

Klotz hat geschrieben:Woher weißt du eigentlich genau, dass die arme Lilli unterzuckert war und daran vermutlich elendisch und auch noch alleine gestorbenen ist in dieser Nacht?
Hättest du jetzt geschrieben, sie hätte die Komplikationen einer erneuten Ketoazidose nicht überlebt, hätte ich ja Mitleid.
Aber die gesamte Vita bisher von der armen Lilli deutet darauf hin, dass du da etwas verpasst hast.
Die Geschichte hat irgendwo für mich zumindest, der euch von Anfang an mitbekommen hat einen Fehler.
Bei der aktuellen vor Tod doch guten Einstellung und durch vor allem fürsorgliche Begleitung von Doris, die dich endlich nach dem Faupaus von TA Menz/Ketoazidose in die richtige Richtung geleitet hat- und das bei euch mit großem Erfolg- die Ketone waren plötzlich Peanuts geworden, der BZ war toll- bei all dem Management-
dass dies passieren kann, kann ich persönlich gar nicht glauben. Komischer Krams, glaube kein Wort, dass es sich so zugetragen hat.

Na ja, jetzt hast du ja zumindest dadurch wieder alle die Freiheiten, die du dir dauernd so gewünscht hast, wieder ungestört weggehen und so was.

Arme liebe Lilli, ich hoffe du bist bei all den anderen Sternchen gut angekommen und hast es dort wundervoll.
Traurige Grüße für Lilli
Klotz



Lieber Wolfgang -

das sind deutliche Worte...aber Du sprichst mir aus der Seele. Es sind GENAU die Gedanken, die mir auch durch den Kopf gingen, nachdem ich den kompletten Thread gelesen hatte.

Arme kleine Lilli. :tröst11:

Ebenso traurige Grüße -
Kerstin
BZ Fynn

Fynn's BZ-Entwicklung Dez.-Aug.

Bild

☆ Liebe Grüße von FYNN & Kerstin ☆
Benutzeravatar
Janeway
 
Beiträge: 1445
Registriert: Mo 7. Dez 2020, 11:14
Wohnort: Naumburg (Hessen)

Re: Melanie mit Lilli, Lantus

BeitragAutor: melp » Do 5. Aug 2021, 13:03

Klotz hat geschrieben:Woher weißt du eigentlich genau, dass die arme Lilli unterzuckert war und daran vermutlich elendisch und auch noch alleine gestorbenen ist in dieser Nacht?
Hättest du jetzt geschrieben, sie hätte die Komplikationen einer erneuten Ketoazidose nicht überlebt, hätte ich ja Mitleid.
Aber die gesamte Vita bisher von der armen Lilli deutet darauf hin, dass du da etwas verpasst hast.
Die Geschichte hat irgendwo für mich zumindest, der euch von Anfang an mitbekommen hat einen Fehler.
Bei der aktuellen vor Tod doch guten Einstellung und durch vor allem fürsorgliche Begleitung von Doris, die dich endlich nach dem Faupaus von TA Menz/Ketoazidose in die richtige Richtung geleitet hat- und das bei euch mit großem Erfolg- die Ketone waren plötzlich Peanuts geworden, der BZ war toll- bei all dem Management-
dass dies passieren kann, kann ich persönlich gar nicht glauben. Komischer Krams, glaube kein Wort, dass es sich so zugetragen hat.

Na ja, jetzt hast du ja zumindest dadurch wieder alle die Freiheiten, die du dir dauernd so gewünscht hast, wieder ungestört weggehen und so was.

Arme liebe Lilli, ich hoffe du bist bei all den anderen Sternchen gut angekommen und hast es dort wundervoll.
Traurige Grüße für Lilli
Klotz



Im Nachhinein, anhand des geschriebenen und der Werte kann man natürlich gscheid reden, urteilen und sogar verurteilen. Die zig Stunden die ich bei Ärzten, Therapeuten, usw. war. Wochen/Monate lange nicht geschlafen, weil ich in der Nacht aufgestanden bin oder mir sorgen gemacht; eine Autoimmunerkrankung die sie seit dem 6. Lebensmonat hatte und mir jetzt kein Arzt unter Diabetes, Cortison geben wollte. Wenn ich nach den Tierärzten gehandelt hätte, wäre Lilli in der ersten Woche nach der 1. Ketoazidose schon gestorben oder gar schon erst in den ersten 2 Lebensjahren, weil das E.G. dort so heftig war, dass die wöchentlichen Antibiotika/Cortisionspritzen und Tabletten kaum geholfen haben. Was ich dort schon zusätzlich alles gemacht und getan habe, weiß niemand. Auch jetzt weiß niemand hier im Forum, was ich täglich unternommen haben.

Ihr Fall wurde zudem an den Primar an der VetMed Uni Wien gesendet. Habe bis heute keine Nachricht erhalten, weil mir keiner weiterhelfen konnte. Die einzige Hilfe fand ich hier im Forum und für die war und bin ich heute noch unglaublich dankbar. Ich bin die Letzte, die für die eigene Freiheit fahrlässig handelt. Täglich kann ich Menschen und Tieren helfen und ja, bei meiner eigenen Katze habe ich, wohl aus deiner Sicht betrachtet, versagt oder etwas verpasst.

Ich wünsche dir, dass du immer genau weißt, was für dein Tier wirklich das Richtige ist und dir ja nie ein Fehler oder sonst was passiert.

melp
 
Beiträge: 621
Registriert: So 28. Feb 2021, 22:14

Re: Melanie mit Lilli, Lantus

BeitragAutor: Doris » Do 5. Aug 2021, 13:54

Hallo Melanie,
die Frage war wohl, wie es passieren kann, dass Lilli an einer Unterzuckerung gestorben ist.
Lassen wir es gut sein,......
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (GA), Mimi (GA) im Herzen & Albäärtchen (18) neben mir und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.
Mein spezielles Anliegen
*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 89974
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 10:39
Wohnort: Zeven

Vorherige

Zurück zu Traurige Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies