Navigation
Suche

Marko und Minka/Lantus

Wenn uns eine Katze verlassen hat....

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: marko4989 » Mi 11. Jan 2017, 18:14

Vielen Dank für deine Erklärung zur Darmflora durch AB-Gabe. Jetzt weiß ich auch die Hintergründe, wusste nämlich nur, dass AB den Darm schädigen kann...
Dann könnten wir ja das Bactisel wieder mal probieren unterzujubeln (sie mag es nur nicht, wie so vieles...) ?!
Die TÄ meinte aufgrund des hohen Zuckers müsste sie viel mehr fressen, aber ihr Problem liegt im Magen-Darm-Trakt... Dass sie Magen-Darm Probleme hat habe ich ja bereits mehreren TÄ versucht zu erklären. Naja, genug gejammert, hoffen wir mal dass das AB spritzen klappt.
Der Darm ist ja noch entzündet gewesen beim Ultraschall Ende Dez
Können jedoch vergrößerte Lymphknoten durch die AB-Gabe abschwellen? Ist dir sowas bekannt? Sorry für die vielen Fragen..
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... dit#gid=22
Blutbild 12/2016:
https://drive.google.com/file/d/0Bz2UeX ... sp=sharing
Blutbild 03/2018 Hämatologie
https://drive.google.com/open?id=0Bz2Ue ... xORnZ6elU0


02 18 2,5/1,25mg Prednisolon- abwechselnd
11 17 2.5mg Prednisolon 125mg metrobactin
04 17 5mg Prednisolon
04 17 Metacam 5mg/ml bis 14 tage
12 16 Lymphknoten vergrößert; Ab 16.01. Marbocyl 4 Wo subcutan
11 16 Giardien(Cerenia, Doxycyclin
09 16 3 Zähne gezogen + Convenia, Metacam-Spritze
11.05.16 Convenia / 11./12.05. Metacam
04.2016 Baytrill 7 Tage[/b]
Benutzeravatar
marko4989
 
Beiträge: 980
Registriert: Di 5. Apr 2016, 18:32

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: Stefan » Mi 11. Jan 2017, 18:26

marko4989 hat geschrieben:Dann könnten wir ja das Bactisel wieder mal probieren unterzujubeln (sie mag es nur nicht, wie so vieles...) ?!


Das würde ich erst nach der AB-Gabe gehen, sonst sterben diese durch das AB gleich wieder ab.

marko4989 hat geschrieben:Die TÄ meinte aufgrund des hohen Zuckers müsste sie viel mehr fressen, aber ihr Problem liegt im Magen-Darm-Trakt... Dass sie Magen-Darm Probleme hat habe ich ja bereits mehreren TÄ versucht zu erklären. Naja, genug gejammert, hoffen wir mal dass das AB spritzen klappt.
Der Darm ist ja noch entzündet gewesen beim Ultraschall Ende Dez


Sicherlich sollte Minka mehr futtern. Da sie nun aber ein Schmerzmittel und Säureblocker bekommt steigen auch die Chancen dafür, sofern hier die Ursache für das magere Fressverhalten lag

marko4989 hat geschrieben:Können jedoch vergrößerte Lymphknoten durch die AB-Gabe abschwellen? Ist dir sowas bekannt? Sorry für die vielen Fragen..


Abhängig von der Ursache.
Wenn eine bakterielle Infektion für das Anschwellen der Lymphknoten verantwortlich ist und das AB gegen diesen Keim wirksam ist, schwellen somit folglich auch die Lymphknoten wieder ab, sobald die Infektion besiegt wurde.

Stefan
 
Beiträge: 48335
Registriert: So 25. Aug 2013, 04:51
Wohnort: Berlin

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: marko4989 » Mi 11. Jan 2017, 18:33

Danke für deine Infos, Stefan.
Dann warten wir also mit Bactisel ab, bis die AB-Gabe vorrüber ist.

Also abwarten was das AB bringt ;). Vielleicht hilft es ja und die Lymphknoten bilden sich zurück und der Darm ist nicht mehr geschwollen - wäre natürlich ein großer Wunsch!!
Ewig kann sie ja nicht mit dem Durchfall klarkommen, schätze ich. Der Durchfall zerstört doch die ganze Darmflora :(

Nochmal DANKE für deine vielen Infos :danke1:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... dit#gid=22
Blutbild 12/2016:
https://drive.google.com/file/d/0Bz2UeX ... sp=sharing
Blutbild 03/2018 Hämatologie
https://drive.google.com/open?id=0Bz2Ue ... xORnZ6elU0


02 18 2,5/1,25mg Prednisolon- abwechselnd
11 17 2.5mg Prednisolon 125mg metrobactin
04 17 5mg Prednisolon
04 17 Metacam 5mg/ml bis 14 tage
12 16 Lymphknoten vergrößert; Ab 16.01. Marbocyl 4 Wo subcutan
11 16 Giardien(Cerenia, Doxycyclin
09 16 3 Zähne gezogen + Convenia, Metacam-Spritze
11.05.16 Convenia / 11./12.05. Metacam
04.2016 Baytrill 7 Tage[/b]
Benutzeravatar
marko4989
 
Beiträge: 980
Registriert: Di 5. Apr 2016, 18:32

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: Stefan » Do 12. Jan 2017, 06:31

marko4989 hat geschrieben:Dann warten wir also mit Bactisel ab, bis die AB-Gabe vorrüber ist.



Was Du machen könntest Bettina, wäre Minka Lactobazillen (z.B. Doktor Wolz Darmflora plus) zu geben. Hierdurch würdest du unerwünschten (auch pathogenen) Keimen den Raum nehmen, sich im Darm anzusiedeln.
Es hilft Dir nichts Bactinel zu geben, wenn Minka damit dann das Futtern vollständig einstellt.

Stefan
 
Beiträge: 48335
Registriert: So 25. Aug 2013, 04:51
Wohnort: Berlin

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: Doris » Do 12. Jan 2017, 13:55

Du solltest vor allem die Verabreichungsform überdenken.
Wenn Minka so schlecht frisst, weil sie auch nur einmal gemerkt hat, dass etwas in ihrem Futter ist, könnte es sein, dass sie kein Produkt auf diese Weise zu sich nimmt.

Man kann solche Produkte auch einfach in Wasser auflösen und mit der Spritze ins Maul geben.
Wie bei allen Medikamenten und Zusätzen kommt es auf die Regelmäßigkeit der Einnahme an.
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72473
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: marko4989 » Sa 14. Jan 2017, 17:39

Guten Abend Doris :hallo1:

sorry, ich kam die letzten beiden Tage nicht zum Schreiben ins Forum..
ja, die Verarbreichungsform ist ein Problem. Die Antra Mups habe ich gestern und heute schön in Katzen-Leberwurst verpackt, sie hat somit die Tablette gefressen, wollte aber jeweils danach keine Leberwurst mehr!!!! Ich habe ihr später wieder welche angeboten, nach dem Motto "da ist doch gar nichts drinnen".
ich selbst habe Antra Mups mal probiert und find es schmeckt neutral - komisch, warum Minka die nicht mag?!

Das Buprenovet habe ich ihr übers Nafu getan, sie hat dran gerochen und ist dann wieder sofort mit ihrem Mund zurück - wollte sie also auch nicht. Später habe ich ihr nohcmal was ins Futter, da hat sie etwas geschleckt, aber vermutlichzu wenig. Also habe ich Buprenovet mal getestet - schmeckt bitter. Kein Wunder, dass sie es nicht mag :(.

Wenn ich ihr was mit der Spritze in den Mund geben will verkrampft sie total, das geht unmöglich, denn 90% würde garantiert daneben gehen, so sehr wehrt sie sich. Aber liegt wohl auch an mir, dass ich es eben nicht gescheit kann.

Könnte man Antra Mups auch in Milch auflösen? Ehr nicht, oder? Das Schmerzmittel Buprenovet eher auch nicht?!

Sie frisst kaum Nafu, am liebsten jedoch ihr Trofu. In der Küche steht sie zwar da und fordert Futter, aber Nafu will sie dann doch nicht. Sie hat wieder recht hohen Zucker, weshalb ich gestern Abend und heute 1,0 gegeben haben, da es hieß ich soll/kann ggf erhöhen, wenn sie besser frisst und Werte noch so hoch sind. Den heutigen Apre will ich gar nicht wissen :heulboje1:
Soll ich bei ähnlichen Werten bei 1,0 IE bleiben?

Liebe Grüße Bettina
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... dit#gid=22
Blutbild 12/2016:
https://drive.google.com/file/d/0Bz2UeX ... sp=sharing
Blutbild 03/2018 Hämatologie
https://drive.google.com/open?id=0Bz2Ue ... xORnZ6elU0


02 18 2,5/1,25mg Prednisolon- abwechselnd
11 17 2.5mg Prednisolon 125mg metrobactin
04 17 5mg Prednisolon
04 17 Metacam 5mg/ml bis 14 tage
12 16 Lymphknoten vergrößert; Ab 16.01. Marbocyl 4 Wo subcutan
11 16 Giardien(Cerenia, Doxycyclin
09 16 3 Zähne gezogen + Convenia, Metacam-Spritze
11.05.16 Convenia / 11./12.05. Metacam
04.2016 Baytrill 7 Tage[/b]
Benutzeravatar
marko4989
 
Beiträge: 980
Registriert: Di 5. Apr 2016, 18:32

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: Doris » Sa 14. Jan 2017, 17:44

:gutenabend30:

Du kannst das Buprenovet doch auch s.c. spritzen!
Wie viel von dem Zeug soll sie denn haben?

Dass sie die Leberwurst nicht mehr will, war zu erwarten, denn das machen viele Katzen....sie werden misstrauisch.
Kannst du dir das Eingeben von Tbl. u.s.w. nicht mal von einem TA zeigen lassen?

Ich würde auch weiter 1 IE geben, wenn Minka gefressen hat.


:abend31:
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72473
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: marko4989 » Sa 14. Jan 2017, 17:53

Das Buprenovet wurde von der TÄ direkt auf Spritzen aufgezogen. Ich soll Minka 2x täglich 1 Spritze in den Mund geben. Aufgezogen sind 0,2 ml je Spritze.
Also wenn ich das auch spritzen kann, umso besser. Wobei das ja eigentlich schon heftiges Zeug ist...
Ich habe aber nur 6 Spritzen mitbekommen, also nichts langfristiges.

ich habe heute mit der TÄ telefoniert wegen dem Spritzen von marbocyl und mich shcon mal angekündigt, falls es nicht klappt. Dort könnte ich mir die Tablettengabe mal zeigen lassen. im Internet habe ich hierzu schon Videos angeschaut und es auch shcon mehrmals zuhause probiert, aber wir können das einfach nicht :verlegen11: :verlegen11:

Danke, Doris, dann bleibe ich heute Abend mal bei den 1,0 IE und mache die 3. Dose Nafu auf -vielleicht mag sie ja diese Sorte ;).
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... dit#gid=22
Blutbild 12/2016:
https://drive.google.com/file/d/0Bz2UeX ... sp=sharing
Blutbild 03/2018 Hämatologie
https://drive.google.com/open?id=0Bz2Ue ... xORnZ6elU0


02 18 2,5/1,25mg Prednisolon- abwechselnd
11 17 2.5mg Prednisolon 125mg metrobactin
04 17 5mg Prednisolon
04 17 Metacam 5mg/ml bis 14 tage
12 16 Lymphknoten vergrößert; Ab 16.01. Marbocyl 4 Wo subcutan
11 16 Giardien(Cerenia, Doxycyclin
09 16 3 Zähne gezogen + Convenia, Metacam-Spritze
11.05.16 Convenia / 11./12.05. Metacam
04.2016 Baytrill 7 Tage[/b]
Benutzeravatar
marko4989
 
Beiträge: 980
Registriert: Di 5. Apr 2016, 18:32

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: marko4989 » Sa 14. Jan 2017, 17:58

Stefan hat geschrieben:
marko4989 hat geschrieben:Dann warten wir also mit Bactisel ab, bis die AB-Gabe vorrüber ist.



Was Du machen könntest Bettina, wäre Minka Lactobazillen (z.B. Doktor Wolz Darmflora plus) zu geben. Hierdurch würdest du unerwünschten (auch pathogenen) Keimen den Raum nehmen, sich im Darm anzusiedeln.
Es hilft Dir nichts Bactinel zu geben, wenn Minka damit dann das Futtern vollständig einstellt.


Danke für die Empfehlung, Stefan. Ich habe gerade mal geschaut, dies ist ja auch ein Pulver, aber scheint wohl geschmaksneutral zu sein :). Ich kann es ja bestellen, scheint ja nicht verkehrt zu sein und die Hausapotheke bietet noch etwas Platz :grins:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... dit#gid=22
Blutbild 12/2016:
https://drive.google.com/file/d/0Bz2UeX ... sp=sharing
Blutbild 03/2018 Hämatologie
https://drive.google.com/open?id=0Bz2Ue ... xORnZ6elU0


02 18 2,5/1,25mg Prednisolon- abwechselnd
11 17 2.5mg Prednisolon 125mg metrobactin
04 17 5mg Prednisolon
04 17 Metacam 5mg/ml bis 14 tage
12 16 Lymphknoten vergrößert; Ab 16.01. Marbocyl 4 Wo subcutan
11 16 Giardien(Cerenia, Doxycyclin
09 16 3 Zähne gezogen + Convenia, Metacam-Spritze
11.05.16 Convenia / 11./12.05. Metacam
04.2016 Baytrill 7 Tage[/b]
Benutzeravatar
marko4989
 
Beiträge: 980
Registriert: Di 5. Apr 2016, 18:32

Re: Marko und Minka/Lantus

BeitragAutor: marko4989 » Mi 18. Jan 2017, 17:41

Guten Abend Doris, :winken2:

wir haben am Montag Minka zum ersten Mal 2ml Marboclyn 1% Antibiotika gespritzt. Kurz danach ist sie ins Taumeln gekommen. Heut mit der TK telefoniert, die vermuten aber keine Unverträglichkeit, da sie ja dies in der TK schonmal bekommen hat. Ggf. war die Dosis "zu viel", da es ja über ein Depot wirken soll ?!

Immerhin sinkt der BZ etwas. Kann aber auch mit weniger Futter zusammenhängen.

Ich bleibe vorerst bei 1,0 IE, oder?? Ich biete ihr gleich noch etwas Nafu an.

Gestern Abend habe ich den Kot von Minka untersucht, zwar noch Brei, aber darin sind auch mehrere kleine "Würste" zu erkennen. Unverwertetes Futter war mein erster Gedankengang, aber den TLI -Wert haben wir ja messen lassen und das war negativ.

Kennst du zufällig die Zoolac Propaste? Das habe ich die Tage mal im Internet entdeckt und soll wohl auch bei Durchfall helfen. Dr. Wolz Darmflora Plus habe ich noch nicht bestellt, da ich seit Samstag jetzt endlich mal wieder am Laptop sitze

Liebe Grüße Bettina
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... dit#gid=22
Blutbild 12/2016:
https://drive.google.com/file/d/0Bz2UeX ... sp=sharing
Blutbild 03/2018 Hämatologie
https://drive.google.com/open?id=0Bz2Ue ... xORnZ6elU0


02 18 2,5/1,25mg Prednisolon- abwechselnd
11 17 2.5mg Prednisolon 125mg metrobactin
04 17 5mg Prednisolon
04 17 Metacam 5mg/ml bis 14 tage
12 16 Lymphknoten vergrößert; Ab 16.01. Marbocyl 4 Wo subcutan
11 16 Giardien(Cerenia, Doxycyclin
09 16 3 Zähne gezogen + Convenia, Metacam-Spritze
11.05.16 Convenia / 11./12.05. Metacam
04.2016 Baytrill 7 Tage[/b]
Benutzeravatar
marko4989
 
Beiträge: 980
Registriert: Di 5. Apr 2016, 18:32

VorherigeNächste

Zurück zu Traurige Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies