Navigation
Suche

Gretta und Lulu

Wenn uns eine Katze verlassen hat....

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Doris » Fr 6. Apr 2018, 04:14

Guten Morgen,
ich wünsche dir gute Besserung, Gretta.
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Sumil » Fr 25. Mai 2018, 17:07

Hi Doris und Team,
Wie sie schon gesehen habe war meinen Eingaben von Werte, Futter und Spritze sehr erratisch in der letzten Wochen seit März. Ich bin sehr krank geworden, ständig in Behandlungen und zu letzte unter einen Opiate seit 3.05.18 die meinen Kopf fast abschaltet hat. Ich habe das letzte Woche wieder aufgegeben weil, ich nicht mehr denken könnte oder Entscheidungen machen.
Ich habe eine dringenden Frage-
Lulu muss zu einer anderen Unterkunft für 3-5 Tag ab Ende Juni wenn ich ins Krankenhaus gehen muss für eine OP. Der ist noch nicht ein fest gebuchter Termin so keinen Datum bis jetzt.
Ich weiß noch nicht wo, ich suche noch aber zu meine Frage:-
ich hatte die Spritzen Zeiten für 12:00 und 24: Uhr entschieden weil 12:00 war für mich am besten dass ich es fast immer zu dieses Zeit es schaffen könnte mit meiner Situation :denk: . Jetzt das Problem egal wo ich ein Platz für Lulu finde die werde nicht diesen Zeiten behalten wurden. Was ist ihr Rat? Kann man die Insulin Behandlungen Zeiten ändern und für nur eine kurzen Zeit und denn zurück wie vorher machen?

Danke

Gretta und Lulu

Sumil
 
Beiträge: 69
Registriert: So 30. Jul 2017, 14:33

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Doris » Fr 25. Mai 2018, 17:11

Hallo Gretta,
bei der wirklich sehr geringen Insulinmenge kannst du die Zeiten problemlos wechseln.
Lulu sollte vorher aber schon gefressen haben. :winken2:
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Sumil » Mi 30. Mai 2018, 14:46

Hi Doris,

Gut das es möglich ist. Danke.
Jetzt ist der Situation so das ich finde keine Pension passend für Lulu. Alle verlangen dass der Katze geimpft ist und Lulu war davon befreit schon seit vielen Jahren wegen ihr Alte. Auch sind die Unterkunft nicht passend für Lulus Große und Beweglichkeit Problemen wegen der Arteriitis und entsprechenden Schmerzen. Sie ist auch Behindert wegen die beide hinter Beine. Die Lösung ist das sie bleibt zuhause und jemand kommt zu ihr zum Futter und Spritzen. Alle Rat die ich bekommen habe sagt das sie sollte so wenige Änderungen habe wie möglich was weniger Stress bedeutet für ihr. Sie hat schon Vierhaltungsänderungen und alles was Stress verursacht muss vermeiden. Sie ist sehr anhänglich geworden seit 2014 und jaulte sehr oft mich zu finden-auch manchmal wenn sie neben mir ist!!!

Danke

Gretta und Lulu

Sumil
 
Beiträge: 69
Registriert: So 30. Jul 2017, 14:33

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Doris » Mi 30. Mai 2018, 15:16

Dann wünsche ich dir und Lulu alles Gute! :winken2:
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Sumil » Mi 13. Jun 2018, 14:32

Hi Doris und Team,

Konnte sie mir sagen ob es klar ist von die Daten wie lange noch Lulu gemessen und gespritzte sein soll?

Ich weiß dass ich seit Ende Mai nichts mehr eingetragen habe ( es ist jetzt ausgefüllt).
Ich hatte extreme Probleme mit meiner Gesundheit und die Opiate Medikament die ich nehmen muss. Plus leider sehr vieles Persönliches an Problemen mit mein Krankenkasse und verschiedenen Ämter die alle machen mir gleichzeitig Groß Stress was mir sehr beschäftigt seit April. Ich kann einfach nichts mehr machen wie vorher in Kopf und Körper und es werde so bleiben denke ich bis ich Operiert bin am Ende Juli und nach ich die Reha danach hinter mir habe so bis Anfang Sept.
Ich denke das Lulu das auch mitbekommen hat weil ich so selten die Treppen gehen kann oder auch plötzlich Übermüde werde und muss zu sofort früher zu Bett gehen als sonst. Ich versuche sie zu versorgen aber es klappt nicht immer wie ich es wollte. Wenn sie auf an anderen Ebenen war könnte ich sie nicht mehr holen für ihrer Diabetes Behandlungen was für mich am besten ist auf der Grundetage. Sie kommt nicht wenn ich sie rufe auch nicht mehr. Sie scheint nichts mit ihrer Ohren zu haben wenn ich mit ihr sprechen in gleiche Zimmer aber von ein Etage zu an anderen weiß ich nicht ob sie mir hört oder nur ignoriert. Sie bleibt auch viele zu lange in ihrer Schlafplatz in Keller. Elizabeth hat mir gesagt dass ich sie beschäftigen soll und aufwecke und zu mir in dem Grund Etage bringe. Ich habe es versucht und es hat geholfen bis ich nicht mehr die Treppen so oft gehen könnte oder sehr müde war und sie nicht tragen können. Vielleicht ist sie auch betroffen von meine Änderungen die in Nov. 2017 angefangen hat. Sonst ist sie jetzt gut versorgt von Tierarzt, Medikament und Euch alle auch.
Ich finde dass sie gut eingestellt ist mit der ganze Diabetes Behandlungen und die neu Tierarzt hat sie letzte Woche auch auf Vitofyllin 50 mg (½ Tab. täglich) nach meiner Anfrage in April wegen mehreren Kognitiven Dysfunktion die sie hat. Diese Medikament hat sie schon mal gehabt aber es war für ein fehle Diagnose von Schlaganfall damals in 2014. Diesmal scheint es gut zu helfen mit ihrem Zustand was Anfang von Demenz sein könnte. Nur meiner Zustand scheint sie jetzt auch Kummer zu machen. :traurig2:
Für die Zeit wo ich ins Krankenhaus bin habe ich einer Tierärztlich Assistent gefunden die Lulus Diabetes Behandlungen übernähmen werde. :freuen1:

Grüß

Gretta und Lulu

Sumil
 
Beiträge: 69
Registriert: So 30. Jul 2017, 14:33

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Doris » Mi 13. Jun 2018, 15:16

Hallo Gretta,
Ich würde Lulu weiterhin 0,1 IE geben....morgens und abends. Damit ist der BZ recht gut und wir sollten keine Experimente machen.
Ich würde begrüßen, wenn du der Tierarzthelferin bitte sagen könntest, dass sie die Dosis bitte nicht erhöht!
Gib ihr die Zugangsdaten zum Forum und sie kann im Notfall bei uns nachfragen.
Bitte zeige ihr genau wie viel sie aufziehen darf.....ich bin sonst in großer Sorge, dass Lulu zu viel Insulin bekommt.
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

Neue Beratungszeit ab 8.6.2018
Der 4-Stufenplan zum selbstständigen Diabetes-Alltag
Hinweise zur Diabeteseinstellung


Ein dringendes Anliegen
Facebook
Die Homepage
Glossar
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Sumil » Do 21. Jun 2018, 13:19

Hi Doris und Team,

Danke für deine Antwort. Ich hatte es vor das die Tierarzt Assistentin benützt die vorbereitet Spritzen von Elizabeth wehrend ich ins Krankenhaus bin. Elizabeth liefert mir jede Woche die vorbereitet Spritzen seit du das für mich organisiert hat in Nov. 17. Die bewahre ich in einen Tupperware Box in mein Kühlschrank mit +2°. Ich werde denn die Tierarzt Assistentin zeigen wo sie in dem Kühlschrank sind. Hier in Haus habe ich sowie so keine Lantus die sie benützen kann und so kann unser Arrangement weiter geführt sein.

Ich finde das Lulu jetzt sehr gut geht, sie scheint glücklicher zu sein und mehr wie sie war vor 2014.
Vor wir miteinander angefangen haben war sie sehr lethargisch und schlaft nur und sie war sichtlich unglücklich. Sie hatte sehr mühsame bewegt und der Schmerz war sie an zusehen obwohl sie regelmassig in Tierärztlicher Behandlungen war und hatte auch Metacalm Schmerzmittel jeden Tag. Sie hat mir ständig gejohlt in der Nacht seit 2014, aber jetzt ist das gar nicht mehr.
Wegen der Schmerz in ihren beide hinter Beinen könnte sie nicht mehr Kletten auf ihr Lieblings Plätzen. Ich habe für sie überall klettern Hilfe angebracht das sie leichter auf einer leicht höherer Platz kommen könnte ohne anstrengen und Schmerz.

Ohne euch alle in dem Forum hatten wir das nicht erreichen können-alle die vielen Tierärzten die wir besucht habe hatte gar nichts für Lulu erreicht, falsche behandeltet oder verglich geholfen!
Was ich gar nicht verstehen kann war bei alle Tierärzten wo wir waren seit 2014 die schlimmen Zustand in Ihrer Knie/Beinen ignoriert oder gar nicht erkennt war. Keine hat mir gesagt was sie hat das es behandelt sein könnte. Keinen hat sie Schmerzmittel gegeben. Sie war vielen Jahr einfach unbehandelt und nur diesen Feb.18 war bei der neue Tierärzte endlich ein Röntgen gemacht ( die ich verlangt hat) das die sehr schlimmen Zustand zeigt was jetzt zu Spate zu behandeln ist. Ich war in einer Schock zustand für lange danach! Wir haben seit denn mit der Onsior angefangen was scheint gut zu Hilfen.

Ich und Lulu bedanke euch alle, Worte kann das nicht beschreiben wie ich jetzt fühle. :teddy:

Gruß

Gretta und Lulu :miezi:

Sumil
 
Beiträge: 69
Registriert: So 30. Jul 2017, 14:33

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Doris » Sa 1. Sep 2018, 19:14

Liebe Gretta,
ich hörte von Lisa, dass deine Lulu verstorben ist.
Es war eine tolle Leistung von dir, dass du Lulu trotz deiner Krankheit versorgt hast!
Du hattest Lisa an deiner Seite, die über das normale Maß hinaus um euch bemüht hat......also beste Voraussetzungen für Lulu gut versorgt alt zu werden.


Bild

Liebe Lulu,
nun bist du im Regenbogenland und bist nicht mehr verwirrt und hast keine Schmerzen mehr.
Zeig deiner Gretta, dass es dir gut geht und du glücklich bist.

Traurige Grüße von Doris mit Mimi und Babbel
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 74260
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:39
Wohnort: Zeven

Re: Gretta und Lulu

BeitragAutor: Felix =^.^= » So 2. Sep 2018, 16:43

Liebe Gretta,

trotz Deiner eigenen Erkrankung hast Du soviel für Lulu getan und gekämpft.
Es tut mir leid, daß sie nun gestorben ist. Ich wünsche Dir liebe Menschen an Deiner Seite, die Dich halten.

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.
Johann Wolfgang von Goethe


Liebe Lulu,

ohne Krankheiten kannst Du nun im Regenbogenland auf Gretta warten.
Gib ihr ein Zeichen, daß Du gut angekommen bist.

Stille Grüße
Sabine mit Felix

Felix =^.^=
 
Beiträge: 3577
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 17:40

VorherigeNächste

Zurück zu Traurige Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies