Navigation
Suche

Blacky ist ein Engel

Wenn uns eine Katze verlassen hat....

Blacky ist ein Engel

BeitragAutor: mausforum » So 16. Dez 2018, 18:22

Blacky hat sich am Freitagabend auf die Reise ins Regenbogenland gemacht.

Vor gut 10 Jahren holte ich Blacky vom Tierschutz, weil er dort nicht mit Insulin versorgt worden ist.
Als ich ihn holte war er ca 10-12 Jahre, er war untergewichtig, was sich schnell änderte.
Er fügt sich sehr gut in die Truppe von meinen Katzen ein.
Das messen war am Anfang ein Graus…es dauerte ewig bis er freiwillig zum messen und spritzen kam. Als wir dann die richtige Dosis hatten, nahm er sehr gut wieder an Gewicht zu.
Gesundheitlich hatte er nie wirklich Probleme.
Als ich mich dann von meinem Mann trennte nahm ich alle 6 Katzen mit.
Wir fanden eine schöne Wohnung und uns ging es gut. Blacky fing irgendwann an zu markieren.
Er schaffte es im Laufe der Jahre mir 3 komplette Wohn –und Schlafzimmer Einrichtungen kaputt zu machen.
Aber egal, nie hätte ich ihn hergegeben.
Bei einem Streit mit Lilli hat sie ihn leider am Auge erwischt, so dass sein drittes Augenlid beschädigt wurde. Es konnte aber ohne OP mit Augentropfen unterstütz werden bei der Heilung und das Auge war leider etwas trüb. Aber er konnte ohne Probleme damit Leben.
Vor ca 3 Jahren fingen dann mit zunehmendem Alter die Wehwehchen an…
Der Blutdruck war nicht mehr okay, die Schilddrüse kam dazu, der PH Wert im Urin war zu hoch, er hatte Probleme mit der Magensäure und wurde langsam blind.
Wir hatten alles mit Tabletten im Griff.
Im Mai hatte er massive Probleme zu laufen, also ab zum Tierarzt….er hatte Spondylose und Arthrose.
Also bekam er noch täglich ein Schmerzmittel.
Seine Lebensqualität war mit ca. 20 Jahren das Wichtigste.
Ihm ging es gut, er fraß und ärgerte Lilli.
Sein Blutbild vor einer Woche war super. Selbst der TA war begeistert.
Vor gut drei Wochen fing es dann an, dass er seine Tabletten nicht mehr so wirklich nehmen wollte.
Ich versuchte wirklich Alles was mir eingefallen ist. Von Lachs bis Frischkäse. Teilweise hatte ich Erfolg und teilweise nicht.
Ein- Zweimal gab ich ihm die Tabletten einfach ins Mäulchen….er wehrte sich natürlich.
Aber das wollte ich ihm auf Dauer nicht wirklich antun….das hatte er nicht verdient.
Also sagte ich mir, was ich ihn rein bekomme ohne ihn zu quälen ist okay.
Es gab tage da ging es absolut ohne Probleme und dann gingen nur das Schmerzmittel und die Schilddrüsentablette, danach wollte er keine Leckerli mehr nehmen.
Ich genoss jeden Tag an dem es Ihm gut ging.
Am Freitagmorgen war alles so wie immer…
Er fraß, ging aufs Katzenklo, pinkelt auch wieder an den Schrank, ärgerte Lilli, ließ sich ohne Probleme sein BZ messen und sein Insulin spritzen…..nur die Tabletten wollte er nicht.
Als ich dann zur Arbeit ging, hatte er nochmals gefressen und es ging ihm wirklich gut.
Es gab wie immer wenn ich das Haus verließ für Alle Katzen noch ein paar Leckerli…..Käsetaschen…die hat er geliebt.
Um sehr mehr sitzt der Schock tief als ich am Freitagabend nach Hause kam und Blacky Tod ist.
Er hat ausgesehen als wenn er schlafen würde….ich begriff es erst nicht wirklich…..
Blacky ist Tod…..einfach hingelegt und eingeschlafen.
Ich kann es nicht wirklich begreifen…ich hoffe so sehr, dass er nicht gelitten hat.
Das er wirklich einfach nur eingeschlafen ist…..sein Gesichtsausdruck ist so friedlich.
Er fehlt mir so sehr…..auch wenn er mich viel Nerven gekostet hat.
Ich vermisse Ihn unendlich.
Ich würde Alles dafür geben wenn er noch bei mir wäre….wenn er Nacht noch bei mir schlafen würde…..wenn er Lilli hauen würde….wenn er wo hin pinkeln würde….wenn er mich anschauen würde mit seinen lieben Augen…wenn er sich freut ein Leckerli zu bekommen.....
Liebe Grüße
Andrea

Maus (1997-2011GA), Süsses (ca 2000-2012GA), Bonito (2002-2014GA) alle Drei Diabetiker gewesen
Sheela (1996-2015 GA),Glöckchen(1998-2016 GA),
Lilli ca 2004geb und Flöckchen 2009geb,
Blacky ca 1998 geb-14.12.2018 GA, Diabetes, Levemir

mausforum
 
Beiträge: 165
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 18:27
Wohnort: 76855 Annweiler

Re: Blacky ist ein Engel

BeitragAutor: BeateGabriele » So 16. Dez 2018, 18:36

Liebe Andrea, fühle dich von mir aus der Ferne gedrückt.
Es ist schwer ein geliebtes Tier gehen zu lassen. Aber nur für uns, die die bleiben.
Es ist für ihn ein Segen, dass er friedlich einschlafen durfte und nicht leiden musste. Das muss so gewesen sein, sonst hättest du es gemerkt.
Ich bin in Gedanken bei euch, bei dir!
Liebe Grüße von Bärchen (GA) und Mädchen mit Beate

Katerchens_Tabelle

Bärchen:
Diabetes seit 9.Mai 2013
- 2x großes Blutbild ohne Befund
- 4x Urinuntersuchung 1x HWI
- 2x Zahnröntgen ohne Befund
- 2x Zahnsanierung
- Rundumcheck Januar 2015, Ultraschall aller inneren Organe, Milz schmerzhaft vergrößert --> kein Ergebnis
-Juni 2015: Herzklappenfehler / schwere Bronchitis / Ketoazidose / sonstige Blutwerte alle in Ordnung
-Juli 2017: Zahnröntgen/ ein Backenzahn gezogen/ Zahnstein entfernt
-gestorben: 21.12.2018


Bild
Benutzeravatar
BeateGabriele
 
Beiträge: 1806
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:41
Wohnort: Vallendar

Re: Blacky ist ein Engel

BeitragAutor: Felix =^.^= » So 16. Dez 2018, 19:22

Liebe Andrea,

es tut mir sehr leid, daß Du Deinen Blacky verloren hast.
Wie Du schreibst, ging es ihm trotz seines Alters wohl noch gut und er konnte sein Leben genießen. Für Dich ist es jetzt schlimm, so plötzlich ohne ihn zu sein und Du vermißt ihn unendlich. Für Deinen Kater war es ein Geschenk, ohne Leiden und Schmerzen einzuschlafen in hohem Alter.
Daheim.
Ich wünsche Dir liebe Menschen (und Tiere), die bei Dir sind, um Dich auffangen.

Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für dich war, bin ich immer noch.
Gib mir den Namen, den du mir immer gegeben hast.
Sprich mit mir, wie du es immer getan hast.
Gebrauche nicht eine andere Lebensweise.
Sei nicht feierlich oder traurig.
Lache weiterhin über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Ich bin nicht weit weg,
ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.
(Fritz Reuter)


Stille Grüße
Sabine

Felix =^.^=
 
Beiträge: 3521
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 16:40

Re: Blacky ist ein Engel

BeitragAutor: Doris » Mo 17. Dez 2018, 04:23

Liebe Andrea,
Blacky hat das bekommen, was er sonst nirgendwo bekommen hätte: Unendliche Liebe, bedingungslose Unterstützung und Annahme.
Dafür möchte ich dir hier danken.
Mein Poffi war ja auch so einer.....er kam zum pinkeln ins Haus, weil er seinen geliebten Garten keinesfalls beschmutzen wollte.....

Einige Menschen haben die Gabe Engeln zu begegnen!
Andere Menschen haben die Kraft, diese Engel wieder gehen zu lassen!
Ihr seid ganz besondere Menschen:
Ihr hattet die Gabe und die Kraft und
Euer Engel bleibt für immer in Euren Herzen!
S.Schoppenhauer



Bild



Kleiner Blacky, nun hast du entschieden zu sterben und Andrea vermisst dich sehr.....
Geh nun tapfer über die Regenbogenbrücke und sage unseren Lieblingen dort, dass sie unendlich vermisst werden.

Traurige Grüße von Doris mit Mimi , Babbel und Albertchen
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72473
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Blacky ist ein Engel

BeitragAutor: VroniLu » Mo 17. Dez 2018, 21:43

Liebe Andrea!

Wie unendlich traurig, dass Blacky über die Regenbogenbrücke gegangen ist.... Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man nach Hause kommt und der geliebte Kater ist einfach tot, obwohl es ihm eigentlich gut gegangen ist... Mein Arelli ist ja im Sommer einen Tag vor seinem 12. Geburtstag so von mir gegangen... Es ist einfach ein Schock... :weinen11:
Im Nachhinein habe ich aber schon ganz oft gedacht, dass das auch ein Geschenk war, denn er musste nicht leiden. Auch Arelli sah ganz friedlich aus, wie einfach aus seinem Körperchen gegangen, die Augen waren noch offen und rund.... Ich glaube, dass auch Blacky nicht gelitten hat, dann hätte er nicht so friedlich ausgesehen, läge irgendwie seltsam... Das ist so der einzige klitzekleine Trost den man hat, das Wissen, dass das geliebte Tier einen sanften Übergang hatte... Trotzdem fehlt er... und wird immer irgendwie fehlen....
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Energie in dieser schlimmen Zeit.

Bild


Traurige Grüße,
Vroni mit Lumpi, Arelli und Miriel in meinem Herzen noch immer ganz lebendig
und mit den Men in Black Moro und Nero

VroniLu
 
Beiträge: 2759
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 15:30
Wohnort: Bernau am Chiemsee

Re: Blacky ist ein Engel

BeitragAutor: benzema » Mo 17. Dez 2018, 23:23

Liebe Andrea
Es tut mir sehr leid, dass Du Deinen geliebten Blacky so verloren hast...auch wenn er hoffentlich friedlich eingeschlafen ist und es für ihn so ein leichter Übergang war....ist es für die, die zurückbleiben ein großer Schock!!! Er fehlt unendlich und ich wünsche Dir viel Kraft für die schwere Zeit, die dann vor einem liegt. Aber Du wirst Dich auch an die vielen schönen Momente erinnern und Dich freuen ihn zum Freund gehabt zu haben!!!!

"Stufen"

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.

Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In and're, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

Wir wollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde !

Hermann Hesse

Traurige Grüße,
Ute mit Timy und den Sternchen immer im Herzen

benzema
 
Beiträge: 4034
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 13:58
Wohnort: Tettnang

Re: Blacky ist ein Engel

BeitragAutor: swisswoman » Mo 7. Jan 2019, 10:39

Liebe Andrea
Aus Deinen Worten klingt so viele Liebe für Blacky.....was konnte ihm noch Besseres passieren und daheim einfach friedlich einschlafen dürfen?
Für Dich ist es ein Schock, für ihn war es vermutlich die Erlösung, hatte er doch einige Baustellen.
Aber es schmerzt.....auch ich kann nur in Gedanken mit Dir sein und hoffen, dass Du verständnisvolle Menschen um Dich hast, die mit einem netten Wort, einer freundlichen Geste oder einfach durch DASEIN helfen können den Schmerz etwas erträglicher zu machen. Alles andere braucht Zeit.
Ich drücke Dich herzlich, Helga
Benutzeravatar
swisswoman
 
Beiträge: 2788
Registriert: So 25. Aug 2013, 05:44
Wohnort: Altendorf/CH


Zurück zu Traurige Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies