Navigation
Suche

Beate mit Elisa / Lantus

Wenn uns eine Katze verlassen hat....

Beate mit Elisa / Lantus

BeitragAutor: finchen » Di 28. Okt 2014, 18:11

Name und Alter deiner Katze?
>Elisa, ca. 7Jahre

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
>weiblich,kastriert

Aktuelles Gewicht der Katze? Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal?
>5,8kg, viel zu dick

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>22.07.2014

Wie hoch war der Fructosaminwert?
>>600

Hometesting ja oder nein?
>Ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>Accu chek aviva

Bekommt deine Katze Insulin?
>Ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
>seit Diagnosestellung

Welches Insulin bekommt deine Katze?
> aktuell ProZinc (seit 29.9.) davor Lantus

Wieviele Einheiten (IE)?
>1,4

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>U100 (rechne um)

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
>2x

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>heute abend 210

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
>ausschliesslich Nassfutter, im Wechsel MACs/GranataPet/Catz Finefood

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>ca. 200-250g

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
> am liebsten alle 2-3 Stunden kleine Häppchen, morgens und abends nach den Spritzen etwas mehr

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
>vor dem Spritzen

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
> ich messe im Blut aber nicht täglich, bisher liegen die Werte zwischen 0,3 und 0,5 (mit Glucu care v. Stada)

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
>im März 2014 hat sie Depo-Medrate bekommen zur OP-Vorbereitung(sie hatte eine richtig fette Zahn- u. Zahnfleischentzündung)

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>Urin bisher nur Teststreifen und Sediment beim TA, dort ohne Befund (ausser Glucose)Ich versuche noch Urin zu bekommen um es mikrobiologisch untersuchen zu lassen

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
>Im april wurden etliche Zähne entfernt, geröntgt, seither alles ok, wird regelmässig geschaut

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>muß ich noch abklären, ich weiss nicht ob T4 beim Vet-Check dabei war

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>Übergewicht, bewegungsmangel, evtl. auch durch Cortison (sie hat aber schon immer viel getrunken und gepieselt seit ich sie hab, kann also sein daß ihr daß Cortison auch "nur " den letzten Rest gegeben hat?

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>Labor incl. Pankreas-Lipase,/Zähne untersucht

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
>Dunkel und fest

Neigt deine Katze zu Durchfall?
>Nein, ich habe sie seit 2 Jahren, noch nie Durchfall

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
> Nein, sie ist aber leukosepositiv und sehr stressanfällig

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>nur Insulin und Zystoril

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>außer Glucose und Fructosamin nicht bekannt

Wie hast du uns gefunden?
>über H. Schoolmann

Wie können wir dir helfen?
>Ich suche katzendiabeteserfahrene Menschen die mir mit Tipps und guten Ratschlägen bei der Einstellung meiner Elisa helfen können! Sie ist seit ProZinc schon besser mit den Werten und auch wesentlich agiler, hat schon etwas abgenommen ist aber noch nicht gut eingestellt. Die BZ-Werte schwanken zwischen 65 und auch mal 350, seit ich aber auch ein Nassfutter weglasse nach dem sie immer sehr hoch war scheint es sich nach unten einzupegeln. Ich habe dazu noch das Problem daß ich im Schichtdienst arbeite und ab und zu die Zeiten um ca. 1-2 Stunden verschieben muß, allerdings nicht auf einmal, bei Schichtwechsel gucke ich daß ich einen freien Tag dazwischen habe und dann jeweils das Insulin um eine halbe Stunde verschiebe!Elisa ist die erste ProZinc-Katze bei meinem TA, da fehlen noch die Erfahrungen!Jetzt hoffe ich auf einen regen Erfahrungsaustausch und danke Euch allen schon mal für Euer Forum und Eure Mühe :danke1:
Zuletzt geändert von finchen am Fr 10. Apr 2015, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8918
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: Reflektorjaeger » Di 28. Okt 2014, 18:21

Hallo Beate

herzlich Willkommen bei uns. Es ist gerade Beratungszeit und wir beantworten deine Vorstellung nachher. Ihr seid ja schon gut informiert.

Mit Prozinc hat noch niemand so richtig Erfahrung. Das, was ich bisher gelesen und gesehen habe, lässt mich erstmal vorsichtig abwartend werden. Wir werden sehen. Prozinc wirkt laut Hersteller so bis zu 9 Stunden. Das wären dann drei Stunden ohne Insulin. Das würde mehr für Lantus oder Levemir sprechen.

Aber, wie gesagt, es ist noch ganz neu und sicher einen Versuch wert. Die Werte werden es zeigen und es ist schon mal toll, dass Elisa besser drauf ist. Die Tabelle mit müden bisherigen Werten interessiert uns sehr
Liebe Grüße Susanne und Ramses (GA)
test
Bild

Beratungszeiten morgens und abends von 05.30 Uhr bis 07.30 Uhr

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
Reflektorjaeger
Moderator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Di 23. Jul 2013, 11:01
Wohnort: Verden/Aller

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: carsten76 » Di 28. Okt 2014, 20:59

Name und Alter deiner Katze?
>Elisa, ca. 7Jahre


Hallo Beante und Elisa. :hallo1: Von mir auch ein herzliches Willkommen hier.

Da du dich offensichtlich schon gut informiert hast, werde ich nicht jeden Punkt der Vorstellung kleinlich zerlegen, sondern nur auf einige eingehen. Die anderen Punkte befinde ich dann automatisch für gut. :grins:

Aktuelles Gewicht der Katze? Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal?
>5,8kg, viel zu dick


War sie denn im Juli noch dicker? Oder hat sie durch den Diabetes nicht abgenommen?

Welches Insulin bekommt deine Katze?
> aktuell ProZinc (seit 29.9.) davor Lantus
Wieviele Einheiten (IE)?
>1,4


Wie Susanne auch schon schrieb fehlen beim ProZinc bislang noch die Langzeiterfahrungen. Auch interessiert uns der bisherige Verlauf der Dosierung und BZ-Werte.
Hier ist eine Anleitung mit derer Hilfe du uns die online stellen kannst.

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>heute abend 210


Ist dies ein PRE-Wert? (also unmittelbar vor der Spritze)

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>ca. 200-250g


genügt ihr das oder bettelt sie nach mehr?

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
>Im april wurden etliche Zähne entfernt, geröntgt, seither alles ok, wird regelmässig geschaut


Waren die Zähne von FORL befallen?

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
> Nein, sie ist aber leukosepositiv und sehr stressanfällig


Ach je :besorgtbin:
Zeigt Elisa außer der Stressanfälligkeit noch andere klinische Symptome?

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>nur Insulin und Zystoril


Zystoril ist doch etwas für die Blase. Laut den Teststreifen liegt doch kein HWI vor? :denk:

Wie können wir dir helfen?
>Ich suche katzendiabeteserfahrene Menschen die mir mit Tipps und guten Ratschlägen bei der Einstellung meiner Elisa helfen können! Sie ist seit ProZinc schon besser mit den Werten und auch wesentlich agiler, hat schon etwas abgenommen ist aber noch nicht gut eingestellt. Die BZ-Werte schwanken zwischen 65 und auch mal 350, seit ich aber auch ein Nassfutter weglasse nach dem sie immer sehr hoch war scheint es sich nach unten einzupegeln. Ich habe dazu noch das Problem daß ich im Schichtdienst arbeite und ab und zu die Zeiten um ca. 1-2 Stunden verschieben muß, allerdings nicht auf einmal, bei Schichtwechsel gucke ich daß ich einen freien Tag dazwischen habe und dann jeweils das Insulin um eine halbe Stunde verschiebe! Ich habe einen TA der sehr offen ist, Elisa ist aber seine erste und bisher auch einzige ProZinc-Katze so daß auch ihm die Erfahrungen damit fehlen!Jetzt hoffe ich auf einen regen Erfahrungsaustausch und danke Euch allen


Hier gibt es viele Leute mit Erfahrung... da soll es nicht scheitern drann. :grins:

Du meinst, ProZink wirkt bei Elisa besser als Lantus? Das ist interessant. Wie gesagt, da sind wir wirklich auf eine Tabelle mit den Werten gespannt, denn ohne diese können wir nun gar nichts zu Elisas Werten sagen.

Ein offener TA, der Defizite bei Diabetes oder speziell von ProZink einräumt, ist uns um längen lieber, als einer, der keine Ahnung hat, dies aber nicht zugibt und stur seine Linie fährt. Von daher :bravo: denn gemeinsam kommt man oft schneller und einfacher ans Ziel.

Könntest du uns noch sagen, welches Nassfutter genau bei Elisa zu den hohen BZ-Werten geführt hat?

:bisspäter:
Liebe Grüße,
Carsten


Bild

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur.
Benutzeravatar
carsten76
Moderator
 
Beiträge: 5457
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 08:34
Wohnort: Dingelstädt (Eichsfeld/Thür.)

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: finchen » Di 28. Okt 2014, 22:41

Hallo Carsten,
ein paar Sachen kann ich gleich beantworten, Tabelle mit BZ-Werten folgt dann morgen, bin im Nachtdienst. Also...
Elisa war schon dick seit ich sie vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt habe (damals wog sie bestimmt schon 6kg). Da sie im TH ausschliesslich ans TroFu gegangen ist was ihr ja auch immer zur Verfügung stand ging das nach der Kastration wohl recht fix mit dem Zunehmen. Elisa ist eine Fundkatze ohne jegliche Menschenerfahrung, ich brauchte ein halbes Jahr bis sie sich das erste mal von mir anfassen ließ, da war ich dann auch mächtig stolz drauf! Ich habe sie dann allmählich auf NaFu umgestellt und auch nur auf getreide- u. zuckerfreies . Aufgefallen ist der Diabetes im Juli nachdem sie im Bad lag, eingepinkelt mit einer ausgeprägten Pupillendifferenz. Abgenommen hat sie deswegen nicht, das tut sie ganz allmählich nach der Futterumstellung und auch nur so 30g/Woche (ich wiege sie alle 2 Wochen).
Die 210 sind ein PRE-Wert, danach hat sie gefressen und dann ihr Insulin bekommen. Mit dem Futter kommt sie hin, ganz selten bettelt sie mal, dann hat ihr aber meistens der Kater was geklaut.Ich habe auch nur Futter von der Liste, alle 3 Katzen bekommen das und sind auch damit zufrieden. das Premiere Deluxe Ragout vom Fressnapf watr der Hit, wegen der Soße, aber ich habe festgestellt daß sie danach immer die höheren werte hatte, also bleibt es weg! Danach bettelt sie noch manchmal, ist halt ne Sossenliebhaberin, jetzt gebe ich ihr einen TL Hühnerbrühe übers Futter, findet sie auch ganz toll!
Ob die Zähne jetzt von FORL befallen waren kann ich so gar nicht sagen, ich frage noch mal meinen TA!
Stressanfällig ist sie, und zwar sehr ausgeprägt, nach TA-Besuchen hat sie BZ-Werte um die 450-500, sie hechelt schon wenn wir das Haus verlassen. Andere Symptome hat sie keine und das Zystoril hat mir mein TA vorbeugend gegeben um die Blase widerstandsfähiger zu machen!
So, ich danke Euch und melde mich morgen wieder, dann mit Werten :bisspäter:
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8918
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: carsten76 » Mi 29. Okt 2014, 08:43

Hallo Beate,
schön, dass die Tabelle schon online ist. Habe mal :gucktabelle:
`Ne Achterbahnfahrt ist ja nichts dagegen. Der BZ rauscht sehr oft viel zu schnell runter... um wenig später wieder stark zu steigen. :denk:
Da müsste mal mehr Ruhe in die Dosierung.
Interessant wären jetzt noch die Futtermengen und Zeiten, um die ein oder andere Entwicklung der Werte besser zu deuten. Weißt du die noch... so für die letzten 14 Tage?
Du könntest sie so eintragen: M 80g/+2 30g/+5 30g/A 80g/+2 30g... verstehst wie ich meine?
Habt ihr feste Futterzeiten und Mengen?

:bisspäter:
Liebe Grüße,
Carsten


Bild

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur.
Benutzeravatar
carsten76
Moderator
 
Beiträge: 5457
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 08:34
Wohnort: Dingelstädt (Eichsfeld/Thür.)

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: finchen » Mi 29. Okt 2014, 11:42

Hallo Carsten,

ja , das mit dem Futter...
Ich habe 3 Katzen, außer Elisa noch 2 Kater, beides leidenschaftliche Freigänger! Zu den Hauptfütterungszeiten sind die beiden dann auch meistens zuhause, man will ja nichts verpassen1 Der eine, Charly, war lange ein Strassenkater und so verhält er sich auch heute noch wenns ums Futter geht, nimm was du kriegen kannst, wer weiß wanns wieder was gibt! Das bessert sich zwar so langsam, aber er ist der der öfter mal auch bei der Elisa klaut! Bei Elisa mache ich es so daß ich die Tagesration durch 2 teile, sind dann meist so 2x 100g , davon gibts zu den PRE-werten ca. 60g, der Rest verteilt sich auf die Zeit dazwischen, an manchen Tagen holt sie sich alle Stunde ein Häppchen, an manchen alle 2-3 Stunden, hängt auch davon ab ob Tag oder Nacht, nachts schläft sie mehr , da sind die Pausen zwischen den Mahlzeiten länger als tagsüber wenn alle wach sind! Und natürlich ob`s eine Lieblingsfuttersorte ist! Da sie auch nicht 1-2 Tage am Stück bei einem Futter bleibt gibt es abends ein anderes als morgens, sie kann das sonst echt aussitzen und frisst dann nichts, wohlwissend daß Frauchen dann etwas anderes aus dem Schrank holt.
Daß wir dem Premiere ragout auf die Schliche gekommen sind habe ich glaube ich ja schon geschrieben, das wurde gestrichen, danach hatte sie immer sehr hohe Werte. Gestern gabs MAC sEnte&Shrimps und GranataPet Ente%Geflügel und die Werte waren besser als ich das sonst je hatte, aber immer wenn ich mich über "bessere" Werte freue kommt prompt wieder ein Wert der mich wieder auf den Boden zurückholt, heute mittag ist sie bei 367, warum auch immer!?! Ich probiere heute Auenland Entenhäppchen, mal sehen wie sie die so verträgt! Vielleicht liegt es auch daran daß ich z.Z.Nachtdienst habe, das findet sie immer ein bischen blöd, da bin ich nachts weg und tagsüber schlafe ich natürlich, da bleibt etwas weniger Zeit um mit ihr zu spielen, das ist nämlich ihr größtes Glück, wenn ich auf dem Boden hocke und mit ihr spiele!! Aber so ganz ohne Arbeit ist ihr Diabetes ja nun auch nicht finanzierbar, versteht sie nur irgendwie nicht....
Entschuldige bitte daß ich heute morgen nichts geschrieben habe, aber die Tabelle hat mich einiges an Zeit gekostet und dann wars mir schon schlecht vor Müdigkeit, jetzt ist`s schon besser! Ich melde mich heute abend mit neuen Werten wieder, bis dahin wünsche ich einen schönen Tag (bei uns ist`s so grau, nicht schön) :bisspäter:
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8918
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: finchen » Mi 29. Okt 2014, 18:08

So, da sind wir wieder, wie versprochen.
Ich habe das Insulin heute morgen wahrscheinlich nicht richtig gespritzt, eher unter die Haut, die Werte sind allesamt über 300, wenn auch mit minimal fallender Tendenz! Elisa fühlt sich wohl, hat eben ihre 60g Ententöpfchen verspeist, ich würde ihr die gewohnten 1,4 IE spritzen, bin heute nacht nicht da, da bin ich immer etwas vorsichtig mit erhöhen! Jetzt stehen die Ententöpfchen von Auenland nicht auf der Liste, ich weiß, aber lt. KH-Rechner sind sie geeignet, und lt. Hersteller ist ein minimaler Anteil an Karotte und Kartoffel drin, 90% sind Fleisch, also habe ich gedacht, probier`s aus, ihr schmeckts und der Kater mags nicht, also klaut er auch nicht!
Ich war vorher kurz bei meiner TÄ, habe sie gefragt wegen FORL, sie sagt es ist FORL, es war ein sehr ausgeprägter Befund, sie hat jetzt auch nur noch wenige Zähne im Maul (was nicht heißt daß sie sich nicht wehren kann wenn`s sein muß), T4 wurde nicht mitbestimmt weil sie sonst keine Symptome der SDÜ gezeigt hat, aber bei der nächsten Kontrolle wirds mitbestimmt! Ansonsten ist sie auch über Anregungen froh, sie meint mehr Augen sehen mehr, ist aber auch sonst eine wirklich gute TÄ, manchmal hat man halt auch Glück, gell?
Ich wünsche allen hier einen schönen Abend, danke für eure Unterstützung, bin jetzt schon froh daß Helga mir dringend geraten hat mich anzumelden!Leider muß ich jetzt zum Nachtdienst, seufz,aber hilft ja nix, was muß das muß! Vielleicht habe ich nachher noch mal Zeit online zu gehen, weiß ich aber nie im Voraus was bei uns so los ist (Intensivstation). So, nu aber los :abend:
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8918
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: Reflektorjaeger » Mi 29. Okt 2014, 18:13

Hallo Beate,

Ein ganzer Roman für eine Dosisempfehlung :grins:

Willst denn jetzt mit uns einstellen oder mit deiner Tierärztin. Austausch ja, aber Dosiserhöhungenmpfehlungen nur von einer Seite. Du wirst sonst wahnsinnig. Stell dir vor. Arzt A sagt Montag das und Arzt B sagt genau das Gegenteil. Du würdest auf der Arbeit Amok laufen.

Ich würde Futter mit Kartoffeln weglassen. Aber versucht es. Vielleicht macht es nix am BZ
Liebe Grüße Susanne und Ramses (GA)
test
Bild

Beratungszeiten morgens und abends von 05.30 Uhr bis 07.30 Uhr

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
Reflektorjaeger
Moderator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Di 23. Jul 2013, 11:01
Wohnort: Verden/Aller

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: finchen » Mi 29. Okt 2014, 21:19

Hallo Susanne,
sorry, werde mich in Zukunft kürzer fassen :grins:
Natürlich bin ich hier damit ihr mir beim Einstellen helft, ich habe auch gar nicht mit meiner TÄ über Dosierungen etc. gesprochen, das habe ich bisher auch selber versucht, wie Du siehst mit geringem Erfolg! Mit offen für Anregungen meine ich einfach daß sie nicht irgendwann mal etwas gelernt hat und daran auf Biegen und Brechen festhält sondern das sie auch Anregungen gerne annimmt.
Morgen früh melde ich mal kurz mit einem aktuellen PRE :nacht6:
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8918
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Beate mit Elisa

BeitragAutor: Reflektorjaeger » Do 30. Okt 2014, 04:27

Na, dann lass uns gemeinsam neu durchstarten :martina:

Du kannst soviel schreiben wie du willst, es wird automatisch kürzer, wenn ihr euch etwas entspannt hat. Das ging uns allen so. :aetsch1: :bisspäter:
Liebe Grüße Susanne und Ramses (GA)
test
Bild

Beratungszeiten morgens und abends von 05.30 Uhr bis 07.30 Uhr

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
Reflektorjaeger
Moderator
 
Beiträge: 7002
Registriert: Di 23. Jul 2013, 11:01
Wohnort: Verden/Aller

Nächste

Zurück zu Traurige Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies