Navigation
Suche

Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

Alles zu Testgeräten, Futterautomaten usw.

Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: finchen » Mi 4. Nov 2015, 07:13

Hallo zusammen,

ich möchte euch mal aufschreiben welche Erfahrungen ich so mit dem Surefeed gemacht habe...

Zuerst aber eine kurze Beschreibung

Der Surefeed ist ein Mikrochip- bzw. RFID-gesteuerter Futternapf. Die Firma nennt ihn Futterautomat, das führt leider immer wieder zu der irrigen Annahme daß man ihn auf verschiedene/mehrfache Fütterungen programmieren kann. Das kann man aber nicht!
Der Surefeed ist eigentlich nur ein Futternapf der durch einen dichtschliessenden Deckel nur für die einprogrammierte Katze zugänglich ist.
Geeignet für Mehrkatzenhaushalte in denen entweder das Stehlen von Futter ein Problem ist oder in denen verschiedene "Diäten" gefüttert werden müssen.
Man kann (wie ich) die Diabetikerkatze damit versorgen oder aber die "Mitbewohner"...wenn z.B. Trockenfutterjunkies mit im Haushalt leben oder z.B.eine nierenkranke Katze mit speziellem Diätfutter...und man verhindern möchte daß der Diabetiker sich daran bedient.
Man kann bis zu 32 Tiere auf einen Automaten programmieren...allerdings suche ich da noch nach dem Sinn!
Der Surefeed hat einen Trainingsmodus, in mehreren Schritten wird die Katze an den Umgang damit gewöhnt. Das Einspeichern der Katze ist enfach.
Leider ist der Surefeed teuer...100-120,- Euro muß man rechnen.
Und ebenfalls leider ist er aus Kunststoff...daran hatte ich schwer zu schlucken.
Die Näpfe lassen sich mit heissem Wasser gut reinigen, in die Spülmaschine sollen sie nicht. Der "Automat" selber lässt sich ebenfalls einfach reinigen, der Deckel kann sehr leicht entfernt und wieder angebracht werden, es gibt keine schwer zugänglichen Stellen.


Meine eigenen Erfahrungen
Ich habe zwar alle meine Katzen auf ein diabetikergeeignetes Nassfutter umgestellt aber mein Charly ist ja unser Tellerwäscher :nanana:
Und Elisa Extremnibblerin :drama1:
Wenn ich zum Dienst mußte war da immer die Angst daß Charly Elisas Teller leergeputzt hatte bevor ich auch nur um die Hausecke bin...und dann hat Elisa ja nix zum futtern aber Insulin drin...muß ich euch ja nicht erzählen welche Ängste man da so hat.
Charly hat ja auch jeden Futternapf geknackt :hammer:

Insofern war der Surefeed für mich (und Elisa) die Rettung!
Charly hat sehr schnell das Interesse daran verloren weil er ihn nicht knacken konnte und Elisa hat jederzeit frisches Futter :blume10:
Ich konnte beruhigt zum Dienst fahren weil Elisa ja ihren Mampf bereitstehen hatte.

Die Gewöhnung an das "Monstrum" hat völlig problemlos funktioniert. Der Deckel öffnet sich recht leise und Elisa hatte auch überhaupt keine Scheu ihren Kopf unter den Bügel zu halten...gibt ja Essen :blume10:

Im Hochsommer hatte ich Bedenken, wir hatten hier ja wochenlang fast 40° und man kann das Futter im Surefeed nicht kühlen.
Aber auch da gab es keine Probleme...wir haben uns die kühlste (haha) Ecke in der Wohnung gesucht und den Napf vorübergehend dort stationiert.

Ich möchte ihn nicht mehr missen! Trotzdem er aus Kunststoff ist überwiegen für mich die Vorteile.
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8880
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Angelina88 » Do 5. Mai 2016, 12:08

Auch wenn das Thema schon etwas älter ist. Für dem Surefeed passen wohl diese Keramik Näpfe von Trixi https://www.trixie.de/heimtierbedarf/de ... listpage=1

Allerdings ist dann keine Dicht Lippe mehr dran und das futter daher nicht mehr luftdicht abgeschlossen. Kann man aber bestimmt irgendwie umbauen.

Bin nämlich auch gerade am recherchieren da hier für den Sommer 2 Näpfe ohne Chip einziehen sollen und mich das Plastik in Verbindung aus Hygiene gründen stört.
- Ende 05/2014 Diagnose Diabetes, HWI
- 7.8.14 HWI
- 4.9.14 Viraler Infekt
- 10.9.14 Diagnose Pankreatitis
- 18.9.14 Rachen Entzündung
- vermutlich beginnende Neuropathie

BildBild


https://docs.google.com/spreadsheet/lv?key=0AjaB0Xygf6L4dHh5VWVZU095WVpab0RheHcwZWlZZnc&usp=drive_web

Angelina88
 
Beiträge: 950
Registriert: Do 29. Mai 2014, 05:37

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Steffi07 » Sa 13. Aug 2016, 20:31

Hallo Beate,
Du hast ja selbst den Surefeed in Gebrauch und kannst daher vielleicht meine Frage beantworten. Ich möchte diesen Futterautomaten für meine beiden gesunden Katzen anschaffen, da ich diese trotz aller Bemühungen nicht auf Pinsels diabetikergeeignetes Futter umstellen konnte und die beiden somit nur noch unter meiner Aufsicht Trofu und Nafu fressen können; das ist a) ziemlich zeitraubend und nervig weil ich ständig aufpassen muss, dass auch beide genug zu Fressen bekommen (Schnöggelig sind sie obendrein) und b) problematisch wenn ich - was selten vorkommt - mal ganztägig unterwegs bin.
Beide Katzen sind noch nicht gechipt, das möchte ich in der nächsten Woche angehen. Muss der TA beim chippen etwas beachten ( möglichst weit vorne, oder oben etc.) damit der Surefeed den Chip erkennt? Ich hab mal irgendwo aufgeschnappt dass dieser Automat Chips je nach Stelle am Tier nicht erkennen konnte , weiß aber auch nicht mehr wo....
Wenn jemand der anderen Foris dazu etwas sagen kann, bin ich natürlich dankbar für jeden Tip. :grins:
Liebe Grüße Steffi

BZ Pinsel 2017

BZ Pinsel 2016
Bild
Pinsel, geb. ca. 2008 als Stallkater
wegen Diabetes adoptiert, jetzt Stubentiger

Diabetes Diagnose 10.2015- Fructosaminwert 640
HWI 10.2015 behandelt mit Antibiotika 10 Tage
Pro Zinc seit Ende 10.2015
Fructosaminwert 01.2016 - 607

HWI neu 01.2016 - Convenia 10 - 12 Tage + ggf. Verlängerung
Urinprobe zur Kontrolle am 26.1.-Ergebnis 27.01. Ohne Befund
Lantus ab 16.02.2016 abends
Ultraschall Abdomen 20.04.2016 ohne Befund
HWI neu 20.06.2016, Clavaseptin ab 20.6. abends (Antibiogramm)

Steffi07
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 26. Nov 2015, 14:05
Wohnort: Arnsberg (Sauerland)

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: finchen » Sa 13. Aug 2016, 21:17

:winken2: Steffi,

nö...der Chip kann ganz normal gesetzt werden.

:nacht6:
Liebe Grüße von Beate
mit Karlchen(GA), Charly, Ayleen und Aimee (unser A-Team)

BildBildBildBild
Elisa (GA), Gismo (GA), Kasimir (GA) und Whisky
BildBildBildBild


Beratungszeiten: 5:30-7:30 Uhr
Bitte schreibt Diagnosen und durchgeführte Untersuchungen in kleiner Schrift in eure Signatur
Benutzeravatar
finchen
Moderator
 
Beiträge: 8880
Registriert: Di 28. Okt 2014, 14:21
Wohnort: Allmersbach im Tal

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Steffi07 » So 21. Aug 2016, 11:43

Für alle, die sich ggf. auch einen Surefeed anschaffen möchten - meiner ist seit 4 Tagen in Betrieb und wir sind auf dem guten Weg, "allerbeste Freunde" zu werden. :freu1:
Finja und Feli sind noch in der Gewöhnungsphase, das Teil ist ihnen auch in offener Form noch nicht ganz geheuer, aber sie haben beide schon in der Trainingsfunktion daraus gefressen. Wenn der Automat erst mal zum Selbstläufer geworden ist, ist die getrennte Futterversorgung für mich sicher extrem entlastend. Kann ich nur weiterempfehlen. Die 100 € sind gut investiert und die "Split-Schale" war beim Lieferumfang auch gleich dabei :grins:

Und Pinsel interessiert sich für den Automaten nicht weiter, er darf ja dort eh nicht fressen und scheint auch keine großen Gerüche wahrzunehmen - Gott sei Dank!
Liebe Grüße Steffi

BZ Pinsel 2017

BZ Pinsel 2016
Bild
Pinsel, geb. ca. 2008 als Stallkater
wegen Diabetes adoptiert, jetzt Stubentiger

Diabetes Diagnose 10.2015- Fructosaminwert 640
HWI 10.2015 behandelt mit Antibiotika 10 Tage
Pro Zinc seit Ende 10.2015
Fructosaminwert 01.2016 - 607

HWI neu 01.2016 - Convenia 10 - 12 Tage + ggf. Verlängerung
Urinprobe zur Kontrolle am 26.1.-Ergebnis 27.01. Ohne Befund
Lantus ab 16.02.2016 abends
Ultraschall Abdomen 20.04.2016 ohne Befund
HWI neu 20.06.2016, Clavaseptin ab 20.6. abends (Antibiogramm)

Steffi07
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 26. Nov 2015, 14:05
Wohnort: Arnsberg (Sauerland)

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Steffi07 » Do 8. Sep 2016, 05:06

Hallo,
ich wollte mal kurz nachfragen, ob außer Beate und mir noch jemand den Surefeed benutzt. Bei meiner Finja läuft es problemlos, aber mit Feli habe ich auch nach mehr als 3 Wochen noch Probleme. Sie geht von alleine nicht an den Automaten, auch wenn ich ihn in der Trainingsfunktion halb geöffnet habe (was ja auch immer nur unter Aufsicht möglich ist wegen Pinsel). Habe den Automaten dann quasi immer hinter ihr her getragen, damit sie daraus frisst. Bin aber seit gestern dazu übergegangen, die Katze immer vor den Automaten zu setzen statt umgekehrt. Sie spaddelt dann zwar mit allen Beinen (weil sie da nicht hin will), frisst aber letztendlich dann doch. Wenn noch jemand Tipps für mich hat, wäre ich recht dankbar. Vielleicht auch in der Plauderecke, solche Sachen gehören vermutlich ja nicht unbedingt in diesen Thread :winken2:
Liebe Grüße Steffi

BZ Pinsel 2017

BZ Pinsel 2016
Bild
Pinsel, geb. ca. 2008 als Stallkater
wegen Diabetes adoptiert, jetzt Stubentiger

Diabetes Diagnose 10.2015- Fructosaminwert 640
HWI 10.2015 behandelt mit Antibiotika 10 Tage
Pro Zinc seit Ende 10.2015
Fructosaminwert 01.2016 - 607

HWI neu 01.2016 - Convenia 10 - 12 Tage + ggf. Verlängerung
Urinprobe zur Kontrolle am 26.1.-Ergebnis 27.01. Ohne Befund
Lantus ab 16.02.2016 abends
Ultraschall Abdomen 20.04.2016 ohne Befund
HWI neu 20.06.2016, Clavaseptin ab 20.6. abends (Antibiogramm)

Steffi07
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 26. Nov 2015, 14:05
Wohnort: Arnsberg (Sauerland)

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Sarah1979 » Mo 19. Jun 2017, 06:54

Hat hier noch jemand den Surefeed im Einsatz?
Wir haben seit dem Wochenende einen für Pepper. Bislang muss er zum Fressen ja immer auf die Küchenanrichte springen weil Paule da nicht hoch kommt, aber das ist ja auch keine Dauerlösung, je älter Pepper wird. Er lässt sich schon jetzt so häufig es geht von uns hochheben und springt nur alleine wenn keiner in der Nähe ist.
Naja, so weit so gut. Er hat zwar noch Respekt vor dem Teil, aber wenn man ihn mit Thunfisch bestückt, wird die sofort überwunden und aus dem Automaten gefressen. So weit, so schön, ich war schon glücklich weil es besser gelaufen ist als erwartet, wo Pepper doch so ein Schisser ist.

Tja, das große Problem ist nun aber, dass Pepper den Paule mitfressen lässt wenn wir nicht aufpassen.
Ich hatte diese Haube direkt mitbestellt, um zu verhindern dass er von hinten mit frisst. Der Gedanke ist gut, nur steckt der Paule einfach seinen Kopf neben den Pepper und beide würden friedlich nebeneinander fressen wenn wir das zulassen würden.

Hat jemand eine Idee wie man das vermeiden kann? Ich weiß echt nicht wie ich das sonst machen soll. :heulboje1:
War so froh eine Lösung für den Pepper zu haben. Warum ist er so sozial dass er den Paule mit mampfen lässt?
Bild
Blutzuckertabelle

Darmträgheit 01/14: Lactulose, Enteropro, Flohsamen
Diabetes 31.10.14
ProZinc ab 12.11.14
HWI 5.1.15, Urin o.B. 13.1.15 (AB bis 12.1.15)
Lantus ab 29.1.15
HWI 31.1.2015, Urin o.B. 5.2.15 (AB bis 20.2.15)
UPC 19.2.15: Eiweiß 14, Kreatinin 58,27
Ultraschall Bauchraum o.B. 12.3.15
Zahnsanierung 27.3.15 (AB bis 2.4.15)
Kreon ab 31.3.15
fPL: 30.3.15: 25,4, 2.5.15: 38,2, 6.6.15: 7, 12.12.15: 4,9, 28.5.16 4,9, 17.1.17 5,7, 9.8.17 5,9, 21.11.18 6,3 (<5,4)
HWI 20.4.15, Urin o.B. 2.5.15 (AB bis 9.5.15)
Blasenpunktion am 9.10.15 o.B.
HWI 24.12.16, Urin o.B. 2.1.17 (AB bis 2.1.17)
Röntgen der Wirbelsäule 8.8.17 o.B.
SDMA leicht erhöht 9.8.17, UPC i.O. 23.11.17
HWI 23.4.18 (AB bis 26.4.18)
alle verbliebenen Zähne gezogen (FORL) am 13.12.18
Benutzeravatar
Sarah1979
 
Beiträge: 3706
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:49

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Doris » Mo 19. Jun 2017, 13:37

Steht der Surefeed denn direkt neben Paules Automaten?
Oder hat Paule keinen?
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 70856
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Sarah1979 » Di 20. Jun 2017, 05:14

Doch, Paule hat einen anderen (den Petsafe), aber die stehen nicht nebeneinander.
Bild
Blutzuckertabelle

Darmträgheit 01/14: Lactulose, Enteropro, Flohsamen
Diabetes 31.10.14
ProZinc ab 12.11.14
HWI 5.1.15, Urin o.B. 13.1.15 (AB bis 12.1.15)
Lantus ab 29.1.15
HWI 31.1.2015, Urin o.B. 5.2.15 (AB bis 20.2.15)
UPC 19.2.15: Eiweiß 14, Kreatinin 58,27
Ultraschall Bauchraum o.B. 12.3.15
Zahnsanierung 27.3.15 (AB bis 2.4.15)
Kreon ab 31.3.15
fPL: 30.3.15: 25,4, 2.5.15: 38,2, 6.6.15: 7, 12.12.15: 4,9, 28.5.16 4,9, 17.1.17 5,7, 9.8.17 5,9, 21.11.18 6,3 (<5,4)
HWI 20.4.15, Urin o.B. 2.5.15 (AB bis 9.5.15)
Blasenpunktion am 9.10.15 o.B.
HWI 24.12.16, Urin o.B. 2.1.17 (AB bis 2.1.17)
Röntgen der Wirbelsäule 8.8.17 o.B.
SDMA leicht erhöht 9.8.17, UPC i.O. 23.11.17
HWI 23.4.18 (AB bis 26.4.18)
alle verbliebenen Zähne gezogen (FORL) am 13.12.18
Benutzeravatar
Sarah1979
 
Beiträge: 3706
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:49

Re: Der Surefeed--was er kann und was er nicht kann

BeitragAutor: Andi » Fr 29. Sep 2017, 19:38

Hallo Sarah,
wir haben den Surefeed für Anouk,
( da sie nach wie vor ....bis auf 30 g NF am Tag....mit dem Löffel handgefüttert.... nur Trofu frißt....
Inzwischen futtert sie zumindest zur Hälfte getreidefreies Trofu, trotz aller Mühe schaffen wir es nicht Anouk nur NF zu füttern)

Unsere Kleinen bekommen nur NF und du kannst dir sicher vorstellen, wie verrückt die auf Trofu sind. (gibt es nur als Leckerle....und das nur ganz wenig)

Anouk futtert nur im "Notfall", d.h. nachts und wenn wir nicht da sind daraus. Sie mag ihn absolut nicht!
Amy ist da auch ganz frech und Anouk lässt sie mitfuttern.
Ich stelle Gegenstände, z.B. die Futterdose links und rechts hin, so, dass nur Anouk reinpasst. Du kannst unten auch einstellen, wie schnell der Napf zugehen soll, wenn Pepper weggeht....bei uns steht er auf ganz schnell....was ist nur in diesem sch....Trofu drin....????
Die Kleinen haben den Surefeed ohne chip für die Nacht....klappt super!
LG :süüüss:
Liebe Grüße
Andrea & Amatus

Bild
10.12.2014 Großes Blutbild und Ultraschall der Organe, Diagnose Diabetes, Pankreatitis
Blutwerte: Fructosamin: 1452, Glucose: 428, spezifische Pankreaslipase: 97,3 Erythozyten, Cholesterin, Lymphozyten erhöht, restl. Werte gut

14.1.2015 Stuhlprobe: Ges. Stuhl-Fett: 5,25, Ges. Gallensäuren: 5,36
seit 27.01.2015 Gabe von Kreon f. Kinder



https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing

Andi
 
Beiträge: 889
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:25


Zurück zu Fragen rund um Diabetes-Utensilien

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies