Navigation
Suche

Stephanie mit Henry/Caninsulin

Stephanie mit Henry/Caninsulin

BeitragAutor: Miezen3003 » Sa 3. Nov 2018, 18:04

Name und Alter deiner Katze?
>11 Jahre

Wie ist dein Vorname?
>Henry

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
KATER, kastriert

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
Hauskatze
Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
Jauskatze

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
1

Aktuelles Gewicht der Katze? 
5kg

Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal? 
Wird immer dünner

In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
März

Wie hoch war der Fructosaminwert?
Keine Ahnjng

Hometesting ja oder nein?
Ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
Über Urin

Bekommt deine Katze Insulin?
Sollte sie seit ein paar Tagen, das funktioniert nicht

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
2x tgl

Welches Insulin bekommt deine Katze?
Cansolin?
Ist das euer erstes Insulin oder hat deine Katze schon andere probiert?
1.

Wie viele Einheiten (IE)?
1
Wie hoch war die Startdosis?
1

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
Keine Ahnung

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
Sollte 2x
Aktuelle Blutzuckerwerte?

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
Royal Canon Sensitive

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
3 Packungen

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
Mehrmals

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
Davor

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
Nein

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen? 
Wenn ja, wann und warum?
>nein

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht? 
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
Es wurde letzte Woche eine Zahnop durchgeführt und 6 Zähne gezogen

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
Breiig

Neigt deine Katze zu Durchfall?
Ja

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
Nein

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
Keine
Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>

Wie hast du uns gefunden?
Internet

Wie können wir dir helfen?
Henry ist extrem ängstlich. Hochheben, etc ist nicht möglich. Aufgrund dessen war die Insulinspritze nur 2x möglich... er läuft vor uns davon , lässt sich nicht mit Fressen locken und beim Spritzen zuckt er so schlimm zusammen, das man nicht abspritzen kann... ich weiss mir nicht zu helfen... :heulboje1:

Miezen3003
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 17:03

Re: Vorstellung von Henry

BeitragAutor: carsten76 » Sa 3. Nov 2018, 18:13

Hallo Du und Henry, Herzlich Willkommen euch beiden hier :winken1:

Verrätst du uns denn deinen Vornamen auch? So lässt es sich doch besser unterhalten.

Ich werde später etwas ausführlich auf die Vorstellung antworten. Das dauert aber noch ein wenig. Muss eben mal zu Abend essen.... ok?

:bisspäter:
Liebe Grüße,
Carsten


Bild

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur.
Benutzeravatar
carsten76
Moderator
 
Beiträge: 5457
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 08:34
Wohnort: Dingelstädt (Eichsfeld/Thür.)

Re: Vorstellung von Henry

BeitragAutor: Miezen3003 » Sa 3. Nov 2018, 18:36

Lieben Dank für die schnelle Reaktion.
Mein Name ist Stephanie. Geniesse dein Abendessen. :winken2:

Miezen3003
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 17:03

Re: Vorstellung von Henry

BeitragAutor: carsten76 » Sa 3. Nov 2018, 19:02

Hallo Stephanie ;) :hallo1:

Name und Alter deiner Katze?
>11 Jahre

Wie ist dein Vorname?
>Henry

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
KATER, kastriert

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
Hauskatze
Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
Jauskatze

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
1

Aktuelles Gewicht der Katze? 
5kg

Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal? 
Wird immer dünner

In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
März


Manche schieben Diabetes auf das Alter. Hier möchte ich das eher ausschließen mit seinen 11 Jahren.
War Henry denn vorher übergewichtig? Denn 5 kg hört sich jetzt eher normal an.

Warum wurde erst kürzlich begonnen, Insulin zu spritzen, wenn schon seit März die Diagnose besteht? Hat das der TA so angeordnet? Wollte er es mit Tabletten versuchen oder was hat er sich gedacht? :fragezeichen:

Wie hoch war der Fructosaminwert?
Keine Ahnjng


DAS allerdings ist sehr wichtig. Hast du keine Ergebnisse ausgedruckt bekommen? Du hast sicher dafür bezahlt, also auch ein Recht auf "was in der Hand". Bitte lass dir alle Werte und Ergebnisse aushändigen...ok?

Hometesting ja oder nein?
Ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
Über Urin


Hometesting ist super :bravo: Du machst es per Sticks im Urin? Besser währe wohl mit einem BZ-Messgerät im Blut zu messen. Da können wir gerne später nochmal drauf zurück kommen.

Bekommt deine Katze Insulin?
Sollte sie seit ein paar Tagen, das funktioniert nicht

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
2x tgl

Welches Insulin bekommt deine Katze?
Cansolin?
Ist das euer erstes Insulin oder hat deine Katze schon andere probiert?
1.

Wie viele Einheiten (IE)?
1
Wie hoch war die Startdosis?
1


Du meinst sicher Caninsulin. Prozink wäre besser, oder Lantus. Meinst du, du bekommst deinen TA umgestimmt, dass er Henry Prozink oder Lantus verschreibt?
(Caninsulin ist eigentlich für Hunde. Prozink für Katzen und Lantus für Menschen. Mit Lantus haben wir aber beste Erfahrungen.)

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
Keine Ahnung


DAS könnte einer der Gründe sein, warum Henry sich nicht spritzen lässt. Viele Spritzen sind zu groß, zu lang, zu dick, etc.
Wir verwenden gerne die "BD Micro-Fine + Demi U-100 Insulinspritzen 0,3x8 mm".
Die sind sehr fein und schmerzen viel weniger.
Aber (auch für alle stillen Mitleser): Du müsstest die Dosis umrechnen. Das ist aber sehr einfach und wir erklären es bei Bedarf gerne.

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
Sollte 2x
Aktuelle Blutzuckerwerte?

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
Royal Canon Sensitive

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
3 Packungen


Zu dem Futter kann ich jetzt gar nichts sagen. Evtl. springt hier mal jemand ein, ob es geeignet ist oder nicht.
Gibt es das nicht in Nass und Trocken? Welches bekommt Henry und wie viel Gramm sind in einer Packung drin?

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
Mehrmals

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
Davor


Wenn das wieder klappt mit spritzen, dann bitte erst spritzen, wenn Henry mindestens 2/3 seiner Portion aufgefuttert hat....ok?

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
Nein

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen? 
Wenn ja, wann und warum?
>nein

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht? 
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
Es wurde letzte Woche eine Zahnop durchgeführt und 6 Zähne gezogen

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>


Weißt du, ob bei den Zähnen von FORL gesprochen wurde?
Schlechte Zähne sind eine Ursache für Diabetes. Weitere Möglichkeiten sollten abgeklärt werden.

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
Breiig

Neigt deine Katze zu Durchfall?
Ja


Vielleicht hat Henry eine Fettverdauungsstörung. Das könnte auch erklären, warum er immer dünner wird. Er kann das Futter dann nicht verwerten. Hat der TA da was gesagt in diese Richtung?

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
Nein

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
Keine
Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>

Wie hast du uns gefunden?
Internet

Wie können wir dir helfen?
Henry ist extrem ängstlich. Hochheben, etc ist nicht möglich. Aufgrund dessen war die Insulinspritze nur 2x möglich... er läuft vor uns davon , lässt sich nicht mit Fressen locken und beim Spritzen zuckt er so schlimm zusammen, das man nicht abspritzen kann... ich weiss mir nicht zu helfen... :heulboje1:


War er denn schon immer so ängstlich oder erst jetzt?
Also, jede Angst hat eine Ursache. Stellen wir die ab, dann klappt auch das Spritzen. Sicher!
Wie spritzt ihr denn? Beschreib doch mal bitte. Vielleicht ist die Technik nicht so optimal. Oder ihm schmerzen wirklich die Spritzen (wie oben angesprochen).

:bisspäter:
Liebe Grüße,
Carsten


Bild

Schreibt bitte durchgeführte Untersuchungen und die Diagnosen in kleiner Schrift in eure Signatur.
Benutzeravatar
carsten76
Moderator
 
Beiträge: 5457
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 08:34
Wohnort: Dingelstädt (Eichsfeld/Thür.)

Re: Vorstellung von Henry

BeitragAutor: VroniLu » Sa 3. Nov 2018, 20:34

carsten76 hat geschrieben:
Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
Royal Canon Sensitive

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
3 Packungen

Zu dem Futter kann ich jetzt gar nichts sagen. Evtl. springt hier mal jemand ein, ob es geeignet ist oder nicht.
Gibt es das nicht in Nass und Trocken? Welches bekommt Henry und wie viel Gramm sind in einer Packung drin?


Hallo Stephanie!
Herzlich Willkommen!
Hab grad bei Dir rumgelesen (wie man das so macht, wenn da jemand Neues auftaucht :grins:) und mal eben das Futter nachgeschaut.
Wenn es dieses ist "Royal Canin Digest Sensitive in Soße " hat es nach dem Rechner 19,47 NfE... :panik: Also extrem ungünstig, da es ja unter 10 sein sollte...
Ein anderes Royal Canin Sensitive finde ich nicht... :wirr2: :denk:
Liebe Grüße,
Vroni mit Lumpi, Arel und Elfchen Miriel, in meinem Herzen noch immer ganz lebendig....
und mit den Men in Black Moro und Nero

Bild...Bild
Mein Lümpchen, 21.3.2002 - 22.12.2017............. Mein Arelli (kein Diabetes), 13.7.2006 - 12.7.2018
Diabetes Ende 7/2015, seit 3.11.2015 Remission!Bild
Bild...Bild.......
Mein Elfchen Miriel............................................Meine Men in Black: Moro und Nero ....
ca. 2005 - 10.8.2018........................................beide 13.5.2018 (kein Diabetes)
Diabetes 10/2016, seit 29.6.2018 Remission! Bild
Tabelle Miriel: https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... 1902035265

VroniLu
 
Beiträge: 2759
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 15:30
Wohnort: Bernau am Chiemsee

Re: Vorstellung von Henry

BeitragAutor: Miezen3003 » So 4. Nov 2018, 03:37

Guten Morgen, lieben Dank für die Antworten. :schönentag:

Also, Henry hatte als Bayblatze Katzenschnupfen und musste gleich ein paarmal zum "bösen" Tierarzt. Seit dem ist er extrem ängstlich, wenn man ihn z.B hoch heben möchte ( was ich aber immer wieder mit ihm übe) , in den Transporter setzten möchte oder auch in seinen Augen "bedrängt." Er verkriecht sich gleich unterm Bett, etc.

Als der Diabetes im März festgestellt wurde meinte die damalige Ärztin Spritzen hätte bei klein Henry eh keinen Sinn, da er so ängslich ist und das Spritzen ihn nur noch mehr verstört....leider ist mir vor einem Jahr auch meine Cindy am Zucker verstorben (10 Jahr), da war es das Gleiche.... deshalb habe ich mir, leider etwas spät, eine andere Ärztin gesucht um das Ganz nochmal zu besprechen und mir Hilfe zu holen....

Der Langzeitzuckerwert ist bei 488, sorry ich hatte gestern das Blutbild nicht mehr gefunden....

Die Gewichtsabnahme wurde mit dem Zucker erklärt.

Zu der Zahnop wurde nicht gross etwas gesagt, ausser dass die Zähne raus müssen...

Zur Spritze... das ist eine 40er... die Tierärztin meinte auch diese muss es unbedingt sein, da die Nadel "aufgesetz" ist.... ( sorry, ist alles Neuland, falls ich mich nicht richtig ausdrücke/ erkläre),. Darf ich einfach auf eine andere Nadel wechseln, wie würde die Umrechnung funktionieren?

Der Test mit Urin hat mich auch überrascht, aber wie soll ich denn auch noch Blut testen und ihn picksen???? Es funktioniert ja schon die Spritze nicht :fragezeichen:

Beim Spritzen gehen wir wie folgt vor:
Wir "warten" bzw. locken ihn auf das Sofa. Dann wird geschmust.... :miezi: aber auch hier wird er immer misstrauischer....

Wenn wir meinen er ist entspannt, nimmt mein Mann eine Hautfalte seitlich von Henry hoch und sticht rein... ich halte ihn leicht fest und da zuckt er schon so extrem weg, dass die Spritze gar nicht drin bleibt beim Abdrücken....

Hier wären wir beim nächsten Problem: mein Mann geht morgens um 04.30 in die Arbeit. Somit wäre ich alleine beim Spritzen. Das werde ich wohl nicht schaffen. Und wenn wir es Abends zu zweit schaffen sollten bekommt er ja nur 1x am Tag Insulin.... Das ist doch auch nicht gut und macht mehr kaputt als es richtet, oder???

Nochmals zum Futter/Royal Cabin.... wie kann ich den den benötigten Wert "errechnen" ? Auch hier lieben Dank für die Antwort. :blumeweiss:

Sorry, meine Antworten sind etwas durcheinander. Ich weiss noch nicht wie ich zwischen meiner Antwort und der Diskussion springen kann... :geduld:

Lieben Dank im Voraus
:juchu:

Miezen3003
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 17:03

Re: Stephanie mit Henry/Caninsulin

BeitragAutor: Doris » So 4. Nov 2018, 04:24

Hallo Stephanie,
da Henry nicht lange leben wird, wenn er nicht gespritzt wird, musst du es bei ihm wohl wie bei einem Kind angehen....mit liebevoller Konsequenz.
Er wird dann spüren, dass es ihm besser geht, wenn er Insulin bekommt (wenn die Dosis stimmt)

Du solltest mal auf die Spritzen - Packung schauen. Was genau steht darauf? Name und die Zahlen sind wichtig.
Das kann man ja abschreiben.....ok?

Weitere Fragen kommen dann nachher :schmusen:
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Stephanie mit Henry/Caninsulin

BeitragAutor: Miezen3003 » So 4. Nov 2018, 05:42

Guten Morgen liebe Doris,

bei den Spritzen handelt es sich um "1ml Single use Syringe U-40 Insuline" und er soll 2x tgl. 1 Einheit Caninsuline bekommen.

Das Problem ist momentan dass ich ihn gar nicht erwische, weil er immer misstrauischer wird....


... 5 Minuten später....

Es hat funktioniert... :jawoll: er war auf meinem Schoss und ich habe es einfach gemacht.... Er hat diesmal auch nicht weggezuckt.... das Fell war auch nicht nass....vielleicht habe ich eine sehr unempfindliche Hautstelle getroffen? Oder wie du geschrieben hast, versteht er dass es ihm nach dem Pieckser gut geht....

Jetzt kuschelt er sich an mich und schnurrt....

Sorry, aber ich freu mich gerade so :kissenschlacht:

Miezen3003
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 17:03

Re: Stephanie mit Henry/Caninsulin

BeitragAutor: Doris » So 4. Nov 2018, 05:49

Guten Morgen nochmal,
fein, dass es geklappt hat!
Kannst du bitte noch die Zahlen aufschreiben? Da steht auf der Packung der Durchmesser und die Länge der Kanülen ....anhand der Zahlen kann ich sehen wie lang die Kanülen sind....ok? Und die Firma ist auch wichtig.

Nun ist noch wichtig, dass du nur dann spritzt, wenn Henry gefressen hat.....hat er genug gefressen?
Caninsulin besteht aus einem schnell wirkenden und einem langsam wirkenden Anteil. Deshalb muss eine Katze immer genug Futter im Bauch haben, bevor man spritzt!
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 72388
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Stephanie mit Henry/Caninsulin

BeitragAutor: Miezen3003 » So 4. Nov 2018, 05:58

Hallo nochmal,

Er hat eine Packung 85g Beutel gegessen...

Hinten auf den Einzelpackungen steht
30Gx1/2,
0,3 mm x12mm

REF 9008530
LOT 7C 15088

Meinst du diese?

Miezen3003
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 17:03

Nächste

Zurück zu Ablage

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies