Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Yayoi & Sissi

Yayoi & Sissi

BeitragAutor: sissibanana » Di 27. Aug 2013, 11:44

Hallo liebe Doris und alle Lieben,

Sowie ich im Titel geschrieben habe, hat meine Sissi mehrere Baustelle. Ich wusste nicht,
wo ich mein Thema erstellen darf.

Seit 01.August bekommt Sissi Felimazol 2.5mg 1x am Tag. Am 14. August hatte sie Blutuntersuchung, ihr T4-Werte war ein bisschen hoeher als die Referenzwertseit 4.06 (1 - 4 die Referenzwert) seit 24. August bekommt sie Carbimazol 2.5mg 1x am Tag.
Ich hoffe, soweit ihr SDUe unter Kontrolle ist.

Leider die Bauchspeicheldruese hat Problem. fPLI ist 6.6, die Referenzwert ist unter 3.5 µg/l sein.
Zur Unterstuetzung habe ich fuer sie Kreon fuer Kinder und Vitamin B12(heute oder morgen soll ankommen) gekauft. Heute frueh habe ich ihr Fortain gegeben.

Das grosse Problem ist: Sie frisst sehr viel und dementsprechend hohe Zuckerwerte.
Gerade war 253(um 13 Uhr)!! Ihre Zuckerwerte bleibt immer ueber 200.
Die Dosierung wurde auch mehr mals erhoeht von 0.1IE auf 1.25IE.
(ich habe schrittweise die Dosierung erhoeht, nicht auf ein mal).

Was kann ich tun, um die Zuckerwerte unter Kontrolle zu bringen?

Hat jemand mit sooo eine komplizierte Sache Erfaharung?
Danke und liebe Gruesse
Yayoi + Sissi
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0ArasAw0tp4NSdGhBeEdqTFJGSDU0SzFCcEhMcTA1b3c#gid=Sissi
Bild
Insulin Lantus
Carbimazol: 2.5mg 1x pro Tag
Renes Equisetum comp. 1.5ml pro Tag
Vitamin B12 + Folsaeure, Omega3

sissibanana
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:04

Re: Sissi: SDÜ, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: Doris » Di 27. Aug 2013, 13:13

Hallo Yayoi,
du weißt ja, dass wir eine Tabelle brauchen...nicht wahr?
Stelle sie doch bitte mit den aktuellen Werten hier ins Forum.
Dann können wir dich natürlich beraten.
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: sissibanana » Di 27. Aug 2013, 16:20

Hallo liebe Doris,
Danke, dass du dich schnell meldest.

Ich habe im Signatur die Tabelle hochgeladen.
Hoffentlich du kannst die Tabelle anschauen.

Ich moechte einiges erwaehnen:
1) Die Tabelle ist vom 19. Juni, davor war sie etwa 2 Monate insulifrei.
2) Leider habe ich ihre Zuckerwerte nicht fleissig gemessen. Verzeihung.
3) Da ich so viel Futter gebe, gibt es 2 Gruenden
1-Sissi hat letzten Zeit 30% Ihre Gewicht verloren.
Im Jahr 2011 wog sie 4.8Kg, nun wiegt sie zwischen 3.4kg - 3.8Kg.
2-Sie hat enorme Fressgier, das Futtermanagement geht nicht mehr.
Mein TA sagt, ich soll eher futtern, nicht hungern lassen.

Ich bin leider heute abend nicht zu Hause. :text-imsorry:
Aber ich versuche, dein Kommenter fruehzeitig anzuschauen.
Ich wuensche dir schoene abend.
Liebe Gruesse
Yayoi + Sissi
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0ArasAw0tp4NSdGhBeEdqTFJGSDU0SzFCcEhMcTA1b3c#gid=Sissi
Bild
Insulin Lantus
Carbimazol: 2.5mg 1x pro Tag
Renes Equisetum comp. 1.5ml pro Tag
Vitamin B12 + Folsaeure, Omega3

sissibanana
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:04

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: Doris » Di 27. Aug 2013, 16:34

Hallo Yayoi,
kannst du dir bitte eine unserer Tabellen runterladen und die Werte ab September dort eintragen?
Ich frage mich, ob du morgens ohne Pre-Wert gespritzt hast?

Ich möchte dir noch etwas zur Pankreatitis sagen, Yayoi.
Du antwortest mir nicht auf meine Frage, ob du den Kot zur Untersuchung schicken willst.
Dadurch kann man feststellen, ob Sissi eine EPI haben könnte.
Ich halte diese Untersuchung für wichtig.

Eine Pankreatitis ist etwas anderes als eine EPI.

Die Gewichtsabnahme kann sowohl von einer EPI (die ja noch nicht diagnostiziert ist, aber auch von der Schilddrüsenüberfunktion kommen.
Ist die Einstellung mit Carbimazol erst gut und richtig, wird sich Sissis Hunger auch geben.
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: sissibanana » Di 27. Aug 2013, 19:24

Guten abend liebe Doris,

ich bin frueher nach Hause gekommen.

Doch habe ich dir die Frage schon geantwortet.
Sissi ist Freigaengerin! Ich weiss nicht, wo sie ihre Geschaeft erledigt.
Daher kann ich ihr Kot nicht finden!!! Das ist unmoeglich.
Morgen sollte es regen, ich werde innen eine Toilette fuer sie vorbereiten
und sie einsperren.
Aber ich weiss nicht, ob sie mir Gefallen tut.
Im Winter kann ich es sicherlich tun.

Was ist EPI?

Ihr Fressgier hat kein Halt. Das heisst, ihr SDUe ist nicht unter Kontrolle?
Mit Carbimazol 2.5mg 1x pro Tag?
Am 14. August war T4-Werte war ein bisschen ueber die Referenzwert 4.06.
Die Referenzwert ist 1 - 4. Das wurde im Labor TAs analysiert.
Ich denke, Carbimazol 2.5mg 1x pro Tag sollte richtige Menge sein.
Was meinst du?
Ich sehe, sie hat ein bisschen zugenommen. Sie ist auch gute Laune heute abend.
Sie spielt mit mir. Aber sie hat Hunger und auch Durst!!
Ausserdem ist ihr fPLI ist 6.6, das ist weit ueber die Referenzwert < 3.5// µg/l.
Laut Laboklin ist eine Pankreatitis.

EPI, weiss ich nun. Das ist exokrine Pankreasinsuffizienz.
Ich studiere es heute abend.

Ich unterlade eure Tabelle.

Morgens spritze ich doch ohne PRE zu messen.
Weil ist mir ja fast sicher, dass sie hoehe Wert hat.
Verzeichung, dass ich faul bin.

Morgen kommen Kreon fuer Kinder und Vitamin B12 Ampullen.
Ich hoffe, diese Medikamente sind fuer Sissi richtig.

Ich wuensche dir schoene abend.
LG
Yayoi + Sisso :text-thankyouyellow:
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0ArasAw0tp4NSdGhBeEdqTFJGSDU0SzFCcEhMcTA1b3c#gid=Sissi
Bild
Insulin Lantus
Carbimazol: 2.5mg 1x pro Tag
Renes Equisetum comp. 1.5ml pro Tag
Vitamin B12 + Folsaeure, Omega3

sissibanana
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:04

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: Doris » Mi 28. Aug 2013, 05:31

Liebe Yayoi,
wir drehen uns im Kreis......

Ich kann doch nicht sagen, ob die 1 Tbl. Carbimazol reicht. Du musst regelmäßig mit Sissi zur Blutkontrolle gehen!

Du musst jeden Pre Wert messen, Yayoi!
Wenn du das nicht machst...und auch keine Zwischenwerte nimmst, kann ich dich nicht beraten.

Wir haben bzgl. der Kotprobe schon unterhalten....das weiß ich wohl....aber unternommen hast du nichts...oder?
Hier ist eine Kopie unserer Beiträge aus dem alten Forum:


"Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Neuer Beitragvon sissibanana » Donnerstag 22. August 2013, 10:48
Liebe Doris,

oh Danke!! Ich habe im 7KL ueber Kreon gelesen, keiner weiss genau,
wieviel geben soll.
Ich probiere es mit 10 Kuegelchen.

Ich wuensche dir schoenen Tag.
Liebe Gruesse
Yayoi + Sissi

sissibanana

Beiträge: 51
Registriert: Freitag 9. November 2012, 17:35

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon Doris2 » Donnerstag 22. August 2013, 10:27
Ja...ich kann dir raten mit 10 Kügelchen pro Mahlzeit anzufangen, Yayoi.
Wir ziehen um....
...und zwar am 25.08.2013 - ab mittags

Die neue Adresse lautet: http://www.diabeteskatzenvolk.com Oder für alle Ungeduldigen - hier lang

Wir freuen uns auf euch

Benutzeravatar
Doris2
Administrator

Beiträge: 18827
Registriert: Samstag 15. September 2012, 20:05
Wohnort: 27404 Zeven

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon sissibanana » Donnerstag 22. August 2013, 09:57
Guten Tag liebe Doris,

ich habe Kreon fuer Kinder und Vitamin B12 Ampullen gerade bestellt.
Weisst du, wieviel Dosis Kreon geben soll?
Entschuldige, dass ich nur Fragen stelle.

Schoenen Tag!
LG
Yayoi + Sissi

sissibanana

Beiträge: 51
Registriert: Freitag 9. November 2012, 17:35

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon Doris2 » Donnerstag 22. August 2013, 08:21
Liebe Yayoi,
es ist doch noch gar nicht raus, ob Sissi eine exokrine Pankreasinsuffizienz hat. Warum soll dir denn jemand etwas über Kreon erzählen, wenn ihr es vielleicht gar nicht braucht?
Lass uns doch mal von vorne anfangen.
Hast du vor eine Kotprobe einzuschicken?

Je nach Ergebnis sollte Sissi Enzyme haben.

Warum soll sie denn kein Vit. B12 haben, wenn sie aber doch braucht?

Bitte gehe der Reihe nach vor!!!
Wir ziehen um....
...und zwar am 25.08.2013 - ab mittags

Die neue Adresse lautet: http://www.diabeteskatzenvolk.com Oder für alle Ungeduldigen - hier lang

Wir freuen uns auf euch

Benutzeravatar
Doris2
Administrator

Beiträge: 18827
Registriert: Samstag 15. September 2012, 20:05
Wohnort: 27404 Zeven

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon sissibanana » Donnerstag 22. August 2013, 08:15
Guten morgen liebe Doris,

Ach so, das hat mir bis jetzt kein Mensch gesagt!!!
Von 7KL wurde ich erst von 'Kreon fuer Kinder' empfohlen.
Ich denke, das ist wichtiger als Vitamin B12.
Ich bestelle es nun!
Kennst du, wie es dosiert? Liebe Doris?

Schoene Gruesse
Yayoi + Sissi

sissibanana

Beiträge: 51
Registriert: Freitag 9. November 2012, 17:35

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon Doris2 » Donnerstag 22. August 2013, 03:58
Ja natürlich, Yayoi....alle Katzen mit einer exokrinen Pankreasinsuffizienz bekommen überwiegend Kreon. Man kann aber auch andere nehmen....z.B. Pankreatin Albrecht.
Wir ziehen um....
...und zwar am 25.08.2013 - ab mittags

Die neue Adresse lautet: http://www.diabeteskatzenvolk.com Oder für alle Ungeduldigen - hier lang

Wir freuen uns auf euch

Benutzeravatar
Doris2
Administrator

Beiträge: 18827
Registriert: Samstag 15. September 2012, 20:05
Wohnort: 27404 Zeven

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon sissibanana » Mittwoch 21. August 2013, 21:35
Guten abend alle Lieben,

kennt jemand 'Kreon'? Das ist Enzyme.
Hat jemand damit Erfahrung?

Liebe Gruesse
Yayoi + Sissi

sissibanana

Beiträge: 51
Registriert: Freitag 9. November 2012, 17:35

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon sissibanana » Mittwoch 21. August 2013, 15:59
Hallo liebe Doris,

Ach so, ich habe anders verstanden.
Ich probiere es Sissi einzusparren, wenn es regnet.
Im Sommer und schoenem Wetter moechte sie nur draussen bleiben.

Liebe Gruesse
Yayoi + Sissi

sissibanana

Beiträge: 51
Registriert: Freitag 9. November 2012, 17:35

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon Doris2 » Mittwoch 21. August 2013, 14:57
Hallo Yayoi,
warum sollte dir denn auch jemand etwas von Enzymen erzählen, wenn wir doch nicht wissen, ob Sissi sie braucht?
Deshalb habe ich doch die Kotuntersuchung angesprochen.
Sie ist nicht komplett spezifisch, aber bezahlbar.

Vielleicht kannst du Sissi mal 1Tag im Haus behalten und beobachten ob sie ins Katzenklo macht?
Wir ziehen um....
...und zwar am 25.08.2013 - ab mittags

Die neue Adresse lautet: http://www.diabeteskatzenvolk.com Oder für alle Ungeduldigen - hier lang

Wir freuen uns auf euch

Benutzeravatar
Doris2
Administrator

Beiträge: 18827
Registriert: Samstag 15. September 2012, 20:05
Wohnort: 27404 Zeven

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon sissibanana » Mittwoch 21. August 2013, 14:52
Hallo liebe Doris,

da Sissi Freigaengerin ist, ich kann ihr Kot nicht finden.
Sie verraet nicht, wo ihr Geschaeft tut.
Nur im Winter macht sie es zu Hause.

Die Eisen-Wert schwankt sehr bei Sissi.
Wegen mehrere Krankheiten ist alles kompliziert fuer mich.

Ich gebe ihr kein Enzyme. Was fuer ein Enzyme soll ich Sissi geben?
Bis jetzt hat kein Mensch von Enzyme bei mir geredet oder habe ich nichts davon bemerkt.
Ich weiss wirklich nicht, was ich Sissi geben soll.
Ich wurde von 7KL Vitamin B12, Fortain usw empfohlen.
Ehrlich gesagt, ich weiss nicht, was ich wirklich geben darf.

Ich wuensche dir schonen Tag.
Liebe Gruesse
Yayoi + Sissi

sissibanana

Beiträge: 51
Registriert: Freitag 9. November 2012, 17:35

Nach oben

Re: Yayoi mit Sissi / Schlechte Nierenwerte

Beitragvon Doris2 » Mittwoch 21. August 2013, 09:23
Hallo Yayoi,
hast du Sissis Kot untersuchen lassen, ob sie die Nahrung richtig auswerten kann?
Schicke ansonsten bitte eine Kotprobe zu LaboKlin. Dieses Labor untersucht die Gesamtgallensäuren und Gesamtfettsäuren im Kot und du kannst den Kot da auch selbst hinschicken.
Wir haben den Anforderungschein dazu hier im Forum abgespeichert und du kannst ihn dir ausdrucken, ankreuzen und alles dort hinschicken.
Oder bekommt Sissi bereits Enzyme?

Warum sollten Diabetiker kein Eisen zugeführt bekommen dürfen? Sie brauchen es genauso wie jeder andere Nicht-Diabetiker!
Wie du ja bereits in der 7KL gesagt bekommen hast, passieren bei der Messung von Eisen oft Fehler.
Wir ziehen um....
...und zwar am 25.08.2013 - ab mittags

Die neue Adresse lautet: http://www.diabeteskatzenvolk.com Oder für alle Ungeduldigen - hier lang

Wir freuen uns auf euch
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: sissibanana » Mi 28. Aug 2013, 08:22

Guten morgen liebe Doris,

Es tut mir leid, die Tabelle nicht in Ordnung ist. :text-imsorry:
Ich messe nun 3 mal am Tag um von dir eine Beratung zu bekommen.

Wegen Kotprobe weiss ich, dass du mir mehrmals erwaehnt hast.
Ich habe deinen Vorschlag nicht ignoriert!!
Sissi ist Freigaengerin. Ich konnte sie bis heute nicht einsperren.(heute endlich regnet es bei uns.
ich kann es endlich probieren.)
Ich kenne sie, wenn ich sie zwinge in der Toilette ihre Geschaeft zu erledigen,
wird sie mir nicht Gefallen tun. Sie wird warten, bis die Tur geoeffnet wird.
Ich habe mehr mals Erfahrungen. Sie ist kluges Maechen. Sie hat eigenen Kopf.

Ich moechte ausreden. :bow-yellow: Du weiss ja, dass ich von 7KL auch Beratung bekomme.
Ich wurde empfohlen fPLI zu kontrollieren. Die Wert vom 01. August war weit ueber die
Referenzwert(< 3.5 µg/l) 6.6µg/l. Laboklin beschreibt, dass es sich ueber 5.4µg/l um
Pankreatitis handelt. Gleichzeitig habe ich verstanden, es gibt Akute und Chronische.
In diesem Forum wurde ich Kreon und Vitamin B12 empfohlen.
Da ich den Kot Sissis Einfangen sehr schwer ist, (nicht ignorieren deinen Vorschlag!)
habe ich vermutet, dass Sissi unter chronische Pankreatitis leidet. :angry-banghead:
Ich kontrolliere ab und zu den Popo Sissis. Es ist immer sauber, riecht nichts,
kein Spur von Durchfall.

Seit 01. August bekommt sie zuerst Felimazol 2.5mg. Am 14. August wurde T4-Wert kontrolliert.
Das war ein bisschen ueber die Referenzwert(1 - 4), 4.06(das wurde im Labor TAs analysiert).
Am 09. Juli war ihr T4-Wert 4.4, die Referenzwert(Laboklin) ist 0,9 - 2,9/µg/dl.
Leider der Norm ganz anders ist, nicht einfach zu vergleichen aber die T4-Wert vom 14.August
war doch einiges besser. Mein TA moechte die Dosierung nicht weiter erhoehen.
Ich muss naechste Woche noch mal T4-Werte kontrollieren lassen. Einen Termin habe ich schon.
Seit 24. August gebe ich ihr Carbimazol 2.5mg. Sie vertraegt es.

Es tut mir Leid noch mal. Ich wollte dir keinen Aeger geben:text-imsorry:

Ich wuensche dir schoenen Tag.
Liebe Gruesse
Yayoi + Sissi
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0ArasAw0tp4NSdGhBeEdqTFJGSDU0SzFCcEhMcTA1b3c#gid=Sissi
Bild
Insulin Lantus
Carbimazol: 2.5mg 1x pro Tag
Renes Equisetum comp. 1.5ml pro Tag
Vitamin B12 + Folsaeure, Omega3

sissibanana
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:04

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: Doris » Mi 28. Aug 2013, 13:04

Hallo Yayoi,
du kannst aber nicht einfach vermuten, dass eine exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) vorliegt, wenn du keinen Blutwert und auch kein Kotuntersuchungsergebnis hast.
Kreon schadet Sissi nicht wirklich und Vit. B12 wohl auch nicht. Aber eine Untersuchung des Kotes würde Sissis großen Hunger erklären....oder auch ein erhöhter T4 Wert. Den lässt du aber ja ermitteln....also warten wir ab.
Du musst auf jeden Fall die Pre-Werte messen und möglichst auch den +5 oder +6.
Manchmal musst du die BZ auch häufiger messen...das würde ich dir dann aber sagen.
Wenn Sissi so viel frisst, muss sie auch mehr Insulin haben.
Hier im Forum haben alle eine online-Tabelle.....ohne gut geführte Tabelle geht es einfach nicht...ok?
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: sissibanana » Mi 28. Aug 2013, 13:42

Hallo liebe Doris,

OK

Liebe Gruesse
Yayoi + Sissi
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0ArasAw0tp4NSdGhBeEdqTFJGSDU0SzFCcEhMcTA1b3c#gid=Sissi
Bild
Insulin Lantus
Carbimazol: 2.5mg 1x pro Tag
Renes Equisetum comp. 1.5ml pro Tag
Vitamin B12 + Folsaeure, Omega3

sissibanana
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:04

Re: Sissi: SDUe, CNI und Pankreatitis!

BeitragAutor: sissibanana » Sa 31. Aug 2013, 16:09

Hallo liebe Doris,

Ich bitte dich um eine Beratung.
Ich weiss meine Tabelle ist unvollstaendig.
Aber ich weiss wirklich nicht, wie viel Dosierung Sissi geben soll.
Seit 28.August gebe ich ihr Kreon fuer Kinder.
Danach hat Sissi sehr gute Werte, auf ein mal!
Ich war begeistert! Aber gestern abend habe ich grosse Fehler gemacht.
Ihr APRE war 98, und die Dosierung habe ich von 1IE auf 0.8IE reduziert sofort gespritzt.
In der Nacht war sie wohl Unterzuckerung. Sie urinierte in meinem Bett.
Danach ging sie aus und kam wieder zurueck.
Als Gegenreaktion hat sie wieder sehr hohe Wert.
Die Tabelle habe ich die Werte von heute und gestern eingetragen.

Besten Dank im voraus.
LG
Yayoi + Sissi
https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0ArasAw0tp4NSdGhBeEdqTFJGSDU0SzFCcEhMcTA1b3c#gid=Sissi
Bild
Insulin Lantus
Carbimazol: 2.5mg 1x pro Tag
Renes Equisetum comp. 1.5ml pro Tag
Vitamin B12 + Folsaeure, Omega3

sissibanana
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 27. Aug 2013, 07:04

Nächste

Zurück zu Ablage

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies