Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Steffi mit Fred / Caninsulin

Hier kannst du erstmal ankommen und auch deine Vorstellung einstellen!

Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: kanpeki » Di 1. Okt 2019, 15:16

:nabend22:
Vielen Dank erstmal für die Aufnahme!!
Dann stelle ich erstmal den Kater vor:

Name und Alter deiner Katze?
>Fred, 11 Jahre

Wie ist dein Vorname?
>Steffi

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
>Kater kastriert

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
>Tja, er ist halb Birma, halb Neva Masquerade.

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
>Wohnungskatze mit gesichertem Freigang

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
>Ja, Freds Halbschwester Wilma

Aktuelles Gewicht der Katze?
>6,5 kg

Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal?
>Ein bisschen am oberen Ende des Spektrums, aber noch nicht übergewichtig

In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>Kein Gewichtsverlust

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>Mitte August

Wie hoch war der Fructosaminwert?
>392

Hometesting ja oder nein?
>Ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>Accu-Chek Aviva Plus

Bekommt deine Katze Insulin?
>Ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
>Seit Mitte August

Welches Insulin bekommt deine Katze?
>Caninsulin

Ist das euer erstes Insulin oder hat deine Katze schon andere probiert?
>Es ist das erste

Wie viele Einheiten (IE)?
>0,5 IE
Wie hoch war die Startdosis?
>2 IE

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>U100

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
>2x

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
>Nassfutter. Fancy Feast Classic Paté, Das Beste (dm) Pastetenzauber, Friskies

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>ca. 200 g

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
>Am liebsten mehrfach kleine Mahlzeiten

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
>Vor dem Spritzen

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
>Noch nicht

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
>Nein

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>Ja, keine Auffälligkeiten außer dem hohen Glucosewert

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
>Ja, nicht geröngt. Angeblich seien die Zähne gut für eine Katze seines Alters

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>Nein

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>Vermutlich chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>Blutuntersuchung, Urinuntersuchtung, Ultraschall

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
>Mal so, mal so

Neigt deine Katze zu Durchfall?
>Eher nicht

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>Der Tierarzt vermutet :eyeroll: chronische Pankreatitis

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>Keine

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>Erhöhter Kreatinwert 1,8 mg/dl (Referenzwert: 0,7 - 1,6)

Wie hast du uns gefunden?
>Über meine nichtendenwollende Internetrecherche

Wie können wir dir helfen?
>Ich bin zurzeit mit den Katzen in Italien. Aufgrund der Arbeit meines Mannes habe ich Zugang zur Tierklinik auf einer amerikanischen Militärbasis hier. Die haben uns die Diagnose "Diabetes" vor den Latz geknallt, dem Kater alle 12 Stunden 2IE Insulin verordnet und das war's dann. Am Wochenende war er dann so fertig (wahrscheinlich unterzuckert), dass ich mit ihm zum Notdienst in der italienischen Tierklinik gegangen bin. Die wollten ihn dann in der Klinik einstellen, was natürlich nicht geklappt hat. Wir haben daraufhin die Dosis reduziert - schrittweise auf aktuell 0,6 IE. Damit ist zwar sein PRE jetzt nicht mehr so hoch wie mit der hohen Dosierung, aber er schwankt immer noch stark (zwischen 280 und 500) und der Nadir ist recht hoch (zwischen 180 und 307). Ich habe den (italienischen) Endokrinologen gebeten, es mit Lantus probieren zu dürfen, aber der hält davon nichts. Leider hilft die Sprachbarriere auch nicht weiter.
Ich bräuchte Hilfe dabei, das Katerchen mit Caninsulin so gut wie möglich einzustellen. Er macht einen guten Gesamteindruck und macht alles (Insulingaben und Home-Monitoring) gut mit.
Liebe Grüße
Steffi

kanpeki
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 1. Okt 2019, 12:46

Re: Steffi mit Fred

BeitragAutor: Doris » Di 1. Okt 2019, 15:24

Hallo Steffi und Fred,
ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum :winken2:

Ich setze mich jetzt an die Bearbeitung der Vorstellung und habe sicher ein paar Fragen, die du möglichst noch beantworten solltest....ok?

Wie sieht es mit einer Tabelle aus?
Sie ist unser Handwerkzeug und deshalb drängen wir immer ein bisschen. Hier findest du eine Anleitung, wie du eine Tabelle mit den Werten, Futtermanagement und Besonderheiten erstellen kannst. Wenn du nicht klar kommst, melde dich eben, dann helfen wir dir gerne weiter.

Kannst du mir noch kurz die Referenzwerte für den Fructosaminwert nennen? Die sind von Labor zu Labor verschieden.

:bisspäter:
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung


Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 76770
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: Doris » Di 1. Okt 2019, 15:47

Name und Alter deiner Katze?
>Fred, 11 Jahre

Wie ist dein Vorname?
>Steffi

Nochmal ein herzliches Willkommen!

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
>Kater kastriert

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
>Tja, er ist halb Birma, halb Neva Masquerade.

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
>Wohnungskatze mit gesichertem Freigang

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
>Ja, Freds Halbschwester Wilma

...ist der Nachname Flintstone? :grins:
Aktuelles Gewicht der Katze?
>6,5 kg

Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal?
>Ein bisschen am oberen Ende des Spektrums, aber noch nicht übergewichtig

Dann hat er aber ja wenigstens was zuzusetzen.


In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>Kein Gewichtsverlust

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>Mitte August

Wie hoch war der Fructosaminwert?
>392

Dafür brauchen wir noch die Referenzwerte.

Hometesting ja oder nein?
>Ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>Accu-Chek Aviva Plus

Super, dass du schon misst. Das ist sozusagen die halbe Miete. :stolzbin:

Bekommt deine Katze Insulin?
>Ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
>Seit Mitte August

Welches Insulin bekommt deine Katze?
>Caninsulin

Caninsulin ist eigentlich für Hunde. Und viele Tierärzte denken, dass Katzen kleine Hunde sind und dosieren dann drauf los. Es gibt ein Insulin,dass speziell für Katzen zugelassen ist. Es heißt Pro Zink. Ich weiß jedoch nicht, ob das in Italien auch so ist.
Wir bevorzugen tatsächlich Lantus. Es wirkt sanft und es geht den Katzen damit in der Regel gut.
Wir haben für Caninsulin eine "Niedrig-Pre-Dosierhilfe". Danach kannst du dich erstmal richten, denn 0,6 IE können auch schon zu viel Insulin sein.


Ist das euer erstes Insulin oder hat deine Katze schon andere probiert?
>Es ist das erste

Wie viele Einheiten (IE)?
>0,5 IE
Wie hoch war die Startdosis?
>2 IE

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>U100

Caninsulin ist ein U40 Insulin. Du musst die Dosis also umrechnen, wenn du mit einer U100-Spritze spritzen willst. Ist dir das bekannt und machst du das bereits?

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
>2x

Das ist ok, wenn 12 Std. zwischen den Spritzen liegen.

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>

Hier nochmal die Bitte um eine Tabelle!

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
>Nassfutter. Fancy Feast Classic Paté, Das Beste (dm) Pastetenzauber, Friskies

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>ca. 200 g

Das ist in meinen Augen sehr wenig....mag Fred nicht mehr essen oder soll er nicht mehr haben?

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
>Am liebsten mehrfach kleine Mahlzeiten

Das ist für Katzen auch völlig normal. Fred sollte jedoch vor den Spritzen eine größere Portion haben, weil der kurzwirkende Anteil von Caninsulin sehr heftig wirkt. Danach kann er dann kleinere Portionen haben.

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
>Vor dem Spritzen

Super!

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
>Noch nicht

Du solltest dir eines der Geräte von unserer Einkaufsliste besorgen. Und natürlich entsprechende Sensoren.

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
>Nein

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>Ja, keine Auffälligkeiten außer dem hohen Glucosewert

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
>Ja, nicht geröntgt. Angeblich seien die Zähne gut für eine Katze seines Alters

Leider sehen viele Tierärzte nicht, wenn die Katzen FORL haben. Diese Zahnerkrankung beginnt an der Zahnwurzel. Man erkennt sie meistens nur an kleinen Zeichen am Zahnfleisch und beim Röntgen.

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>Nein

Das sollte noch nachgeholt werden, denn die Symptome eines Diabetes passen auch zu einer Hyperthyreose. Fred ist in dem alter wo seine Schilddrüse Probleme machen könnte. Der Wert nennt sich hier in Deutschland T4.

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>Vermutlich chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Dafür gibt es auch Blutuntersuchungen. Wurden die nicht gemacht?
Eine Pankreatitis hat Symptome und fällt nicht einfach vom Himmel und ist dann chronisch..... :krank11:


Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>Blutuntersuchung, Urinuntersuchtung, Ultraschall

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
>Mal so, mal so

Tja, das hätten wir gerne etwas genauer.....Farbe, Konsistenz, Geruch......daran kann man schon eine Menge ableiten.....gerade bei dem Verdacht auf eine chron. Pankreatitis.

Neigt deine Katze zu Durchfall?
>Eher nicht

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>Der Tierarzt vermutet :eyeroll: chronische Pankreatitis

Hmm..... :denk:

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>Keine

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>Erhöhter Kreatinwert 1,8 mg/dl (Referenzwert: 0,7 - 1,6)

Sin die anderen Nierenwerte in Ordnung?

Wie hast du uns gefunden?
>Über meine nichtendenwollende Internetrecherche

Wie können wir dir helfen?
>Ich bin zurzeit mit den Katzen in Italien. Aufgrund der Arbeit meines Mannes habe ich Zugang zur Tierklinik auf einer amerikanischen Militärbasis hier. Die haben uns die Diagnose "Diabetes" vor den Latz geknallt, dem Kater alle 12 Stunden 2IE Insulin verordnet und das war's dann. Am Wochenende war er dann so fertig (wahrscheinlich unterzuckert), dass ich mit ihm zum Notdienst in der italienischen Tierklinik gegangen bin. Die wollten ihn dann in der Klinik einstellen, was natürlich nicht geklappt hat. Wir haben daraufhin die Dosis reduziert - schrittweise auf aktuell 0,6 IE. Damit ist zwar sein PRE jetzt nicht mehr so hoch wie mit der hohen Dosierung, aber er schwankt immer noch stark (zwischen 280 und 500) und der Nadir ist recht hoch (zwischen 180 und 307). Ich habe den (italienischen) Endokrinologen gebeten, es mit Lantus probieren zu dürfen, aber der hält davon nichts. Leider hilft die Sprachbarriere auch nicht weiter.
Ich bräuchte Hilfe dabei, das Katerchen mit Caninsulin so gut wie möglich einzustellen. Er macht einen guten Gesamteindruck und macht alles (Insulingaben und Home-Monitoring) gut mit.

Wir helfen euch gerne! Ich bin mir aufgrund des recht tiefen Fructosaminwertes nicht ganz sicher, ob Fred überhaupt noch Insulin braucht. Dazu brauchen wir aber eine Tabelle. Wir beraten morgen zwischen 5.30 Uhr und 7.30 Uhr zur Dosis. Dann bekommst schnell eine Antwort. Ansonsten kannst du jederzeit fragen....aber die Antwort kann ein wenig dauern.
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung


Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 76770
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Steffi mit Fred

BeitragAutor: kanpeki » Di 1. Okt 2019, 17:31

Doris hat geschrieben:Hallo Steffi und Fred,
ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum :winken2:

Ich setze mich jetzt an die Bearbeitung der Vorstellung und habe sicher ein paar Fragen, die du möglichst noch beantworten solltest....ok?

Wie sieht es mit einer Tabelle aus?
Sie ist unser Handwerkzeug und deshalb drängen wir immer ein bisschen. Hier findest du eine Anleitung, wie du eine Tabelle mit den Werten, Futtermanagement und Besonderheiten erstellen kannst. Wenn du nicht klar kommst, melde dich eben, dann helfen wir dir gerne weiter.

Kannst du mir noch kurz die Referenzwerte für den Fructosaminwert nennen? Die sind von Labor zu Labor verschieden.

:bisspäter:


Guten Abend und schon einmal vielen Dank für das Willkommen! :winken2:
Erstmal das Einfachste: Der Referenzwert für den Fructosaminwert ist laut Labor 0 - 380. Jetzt mache ich mich mal an die Beantwortung der anderen Fragen, so gut ich kann.
:bisspäter:

kanpeki
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 1. Okt 2019, 12:46

Re: Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: Paula123 » Di 1. Okt 2019, 17:34

:hallo1: Steffi,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :winken2:

Da ist der Fructosaminwert ja nur minimal drüber.... :denk:

Dann schreib mal in Ruhe deine Antworten. Ich schau später noch mal rein. Jetzt muss ich erst mal was essen :grins:
Liebe Grüße von Susanne mit Alibert und Helene (GA)


Bild Bild


Beratungszeiten: 05:30 Uhr - 07:30 Uhr

Bild Hinweise zur Diabeteseinstellung
Benutzeravatar
Paula123
Moderator
 
Beiträge: 9803
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 06:34
Wohnort: Oranienburg

Re: Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: kanpeki » Di 1. Okt 2019, 17:56

Doris hat geschrieben:
Name und Alter deiner Katze?
>Fred, 11 Jahre

Wie ist dein Vorname?
>Steffi

Nochmal ein herzliches Willkommen!
Vielen Dank noch mal! :nanana:

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
>Ja, Freds Halbschwester Wilma

...ist der Nachname Flintstone? :grins:
Hihi, ja genau!
:grins:

Aktuelles Gewicht der Katze?
>6,5 kg

Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal?
>Ein bisschen am oberen Ende des Spektrums, aber noch nicht übergewichtig

Dann hat er aber ja wenigstens was zuzusetzen.
Naja, zulegen muss er nicht, aber er ist zumindest kein Specki :miezi:

Wie hoch war der Fructosaminwert?
>392

Dafür brauchen wir noch die Referenzwerte.
Noch einmal der Vollständigkeit halber: 0 -380

Hometesting ja oder nein?
>Ja

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>Accu-Chek Aviva Plus

Super, dass du schon misst. Das ist sozusagen die halbe Miete. :stolzbin:
Danke :verlegen11:
Er macht das auch wirklich super mit!


Bekommt deine Katze Insulin?
>Ja

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
>Seit Mitte August

Welches Insulin bekommt deine Katze?
>Caninsulin

Caninsulin ist eigentlich für Hunde. Und viele Tierärzte denken, dass Katzen kleine Hunde sind und dosieren dann drauf los. Es gibt ein Insulin,dass speziell für Katzen zugelassen ist. Es heißt Pro Zink. Ich weiß jedoch nicht, ob das in Italien auch so ist.
Wir bevorzugen tatsächlich Lantus. Es wirkt sanft und es geht den Katzen damit in der Regel gut.
Wir haben für Caninsulin eine "Niedrig-Pre-Dosierhilfe". Danach kannst du dich erstmal richten, denn 0,6 IE können auch schon zu viel Insulin sein.

Wenn mein Italienisch ein bisschen besser ist, werde ich versuchen, eine Zweitmeinung einzuholen. Die Tierärzte, bei denen ich bisher war, wollten entweder partout nicht, oder meinten, da das Caninsulin ja anschlägt, könnten sie rein rechtlich kein anderes verschreiben.

Ist das euer erstes Insulin oder hat deine Katze schon andere probiert?
>Es ist das erste

Wie viele Einheiten (IE)?
>0,5 IE
Wie hoch war die Startdosis?
>2 IE

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>U100

Caninsulin ist ein U40 Insulin. Du musst die Dosis also umrechnen, wenn du mit einer U100-Spritze spritzen willst. Ist dir das bekannt und machst du das bereits?
Ja, das mache ich. Ich finde es mit der U100-Spritze einfacher zu dosieren.

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
>2x

Das ist ok, wenn 12 Std. zwischen den Spritzen liegen.
Ja, da bin ich ganz pedantisch.

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>

Hier nochmal die Bitte um eine Tabelle!
Ich mache mich an die Arbeit!

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
>Nassfutter. Fancy Feast Classic Paté, Das Beste (dm) Pastetenzauber, Friskies

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>ca. 200 g

Das ist in meinen Augen sehr wenig....mag Fred nicht mehr essen oder soll er nicht mehr haben?
Hm, er mag nicht mehr essen. Das war aber eigentlich schon immer so. Früher hat er zwischendurch Trockenfutter geknuspert (was er lieber mag), aber das gebe ich ihm seit der Diagnose nicht mehr.

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
>Am liebsten mehrfach kleine Mahlzeiten

Das ist für Katzen auch völlig normal. Fred sollte jedoch vor den Spritzen eine größere Portion haben, weil der kurzwirkende Anteil von Caninsulin sehr heftig wirkt. Danach kann er dann kleinere Portionen haben.
Das versuche ich auch so zu handhaben. Zwischendurch bekommt er auf Verlangen (und er verlangt!) kleinere Portionen.

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
>Vor dem Spritzen

Super!

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
>Noch nicht

Du solltest dir eines der Geräte von unserer Einkaufsliste besorgen. Und natürlich entsprechende Sensoren.
Mache ich!

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
>Nein

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>Ja, keine Auffälligkeiten außer dem hohen Glucosewert

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
>Ja, nicht geröntgt. Angeblich seien die Zähne gut für eine Katze seines Alters

Leider sehen viele Tierärzte nicht, wenn die Katzen FORL haben. Diese Zahnerkrankung beginnt an der Zahnwurzel. Man erkennt sie meistens nur an kleinen Zeichen am Zahnfleisch und beim Röntgen.
Ich werde beim nächsten Tierarztbesuch noch einmal gezielt danach fragen.

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>Nein

Das sollte noch nachgeholt werden, denn die Symptome eines Diabetes passen auch zu einer Hyperthyreose. Fred ist in dem alter wo seine Schilddrüse Probleme machen könnte. Der Wert nennt sich hier in Deutschland T4.
Danke für den Tipp!

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>Vermutlich chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Dafür gibt es auch Blutuntersuchungen. Wurden die nicht gemacht?
Eine Pankreatitis hat Symptome und fällt nicht einfach vom Himmel und ist dann chronisch..... :krank11:

Die wurden nicht gemacht. Da ich mit dem aktuellen Stand sowieso nicht zufrieden bin, sammele ich das mal alles, und lasse das gezielt machen.

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>Blutuntersuchung, Urinuntersuchtung, Ultraschall

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
>Mal so, mal so

Tja, das hätten wir gerne etwas genauer.....Farbe, Konsistenz, Geruch......daran kann man schon eine Menge ableiten.....gerade bei dem Verdacht auf eine chron. Pankreatitis.
Also, manchmal ist er dunkel und fest und manch mal heller, weicher und übelriechender. Zurzeit würde ich sagen, ist er überwiegend dunkel und fest. Das war ehrlich gesagt bei ihm schon immer so, aber ich habe mir nie etwas dabei gedacht, weil es ihm sonst gut zu gehen schien. Erst nach dem Umzug nach Italien ging es ihm offensichtlich nicht gut (vielleicht durch den Stress) und da war auch sein Kot eher hell und weich/breiig und übelriechend.

Neigt deine Katze zu Durchfall?
>Eher nicht

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>Der Tierarzt vermutet :eyeroll: chronische Pankreatitis

Hmm..... :denk:

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>Keine

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>Erhöhter Kreatinwert 1,8 mg/dl (Referenzwert: 0,7 - 1,6)

Sin die anderen Nierenwerte in Ordnung?
Ich denke ja, wonach soll ich denn konkret suchen? Der Endokrinologe hat auch zuerst den Verdacht auf eine Niereninsuffizienz geäußert, aber der Arzt, der den Ultraschall durchgeführt hat, meinte, die Nieren seien in Ordnung.

Wie hast du uns gefunden?
>Über meine nichtendenwollende Internetrecherche

Wie können wir dir helfen?
>Ich bin zurzeit mit den Katzen in Italien. Aufgrund der Arbeit meines Mannes habe ich Zugang zur Tierklinik auf einer amerikanischen Militärbasis hier. Die haben uns die Diagnose "Diabetes" vor den Latz geknallt, dem Kater alle 12 Stunden 2IE Insulin verordnet und das war's dann. Am Wochenende war er dann so fertig (wahrscheinlich unterzuckert), dass ich mit ihm zum Notdienst in der italienischen Tierklinik gegangen bin. Die wollten ihn dann in der Klinik einstellen, was natürlich nicht geklappt hat. Wir haben daraufhin die Dosis reduziert - schrittweise auf aktuell 0,6 IE. Damit ist zwar sein PRE jetzt nicht mehr so hoch wie mit der hohen Dosierung, aber er schwankt immer noch stark (zwischen 280 und 500) und der Nadir ist recht hoch (zwischen 180 und 307). Ich habe den (italienischen) Endokrinologen gebeten, es mit Lantus probieren zu dürfen, aber der hält davon nichts. Leider hilft die Sprachbarriere auch nicht weiter.
Ich bräuchte Hilfe dabei, das Katerchen mit Caninsulin so gut wie möglich einzustellen. Er macht einen guten Gesamteindruck und macht alles (Insulingaben und Home-Monitoring) gut mit.

Wir helfen euch gerne! Ich bin mir aufgrund des recht tiefen Fructosaminwertes nicht ganz sicher, ob Fred überhaupt noch Insulin braucht. Dazu brauchen wir aber eine Tabelle. Wir beraten morgen zwischen 5.30 Uhr und 7.30 Uhr zur Dosis. Dann bekommst schnell eine Antwort. Ansonsten kannst du jederzeit fragen....aber die Antwort kann ein wenig dauern.

Dann mache ich mich mal ans Werk! Eventuell habe ich nicht alle Daten genau so wie in eurem Beispiel, aber ich werde mir Mühe geben!
Auf jeden Fall schon einmal vielen Dank!
Liebe Grüße und einen schönen Abend
Steffi

kanpeki
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 1. Okt 2019, 12:46

Re: Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: Paula123 » Di 1. Okt 2019, 18:26

kanpeki hat geschrieben:Ja, das mache ich. Ich finde es mit der U100-Spritze einfacher zu dosieren.


Sicherheitshalber frage ich doch mal lieber nach, so dass es nicht zu Missverständnissen kommt: du rechnest die Dosis 0,6 IE x2,5 IE und ziehst dann dementsprechend 1,5 IE auf der U-100 Spritze auf?
Welche U-100 Spritzen hast du denn? Zufällig die BD mikrofine+ Demi Spritzen? Dafür (und nur für diese Spritzen!) haben wir ein Anlegemaß, so dass man wirklich sicher sein kann, immer dieselbe Dosis zu geben. Leider sind die Skalen auf den Spritzen nicht sehr genau aufgedruckt.

kanpeki hat geschrieben:Also, manchmal ist er dunkel und fest und manch mal heller, weicher und übelriechender. Zurzeit würde ich sagen, ist er überwiegend dunkel und fest. Das war ehrlich gesagt bei ihm schon immer so, aber ich habe mir nie etwas dabei gedacht, weil es ihm sonst gut zu gehen schien. Erst nach dem Umzug nach Italien ging es ihm offensichtlich nicht gut (vielleicht durch den Stress) und da war auch sein Kot eher hell und weich/breiig und übelriechend.


Die Frage ist, ob er z.B. durch normales Futtern trotzdem weiter abnimmt, was zusammen mit dem übelriechenden Stuhl auf eine Pankreasinsuffizienz deuten könnte. Da kann man aber z.B. Enzyme ins Futter geben, so dass das aufgenommene Futter auch verwertet werden kann.

kanpeki hat geschrieben:Ich denke ja, wonach soll ich denn konkret suchen? Der Endokrinologe hat auch zuerst den Verdacht auf eine Niereninsuffizienz geäußert, aber der Arzt, der den Ultraschall durchgeführt hat, meinte, die Nieren seien in Ordnung.


In Deutschland wird z.B. ein sogenanntes geriatrisches Profil gemacht, da sind alle wichtigen Werte dabei (Schilddrüse, Nieren usw.) nun weiß ich allerdings nicht, ob es das auch in Italien gibt.

Wenn du es morgens nicht in die Beratung schaffst, dann halte dich bitte an die von Doris schon verlinkte "Niedrig-Pre-Liste", ok?
Natürlich wäre es super, wenn du dich zur Beratung hier melden kannst. Das hat den Vorteil, dass schnell Fragen geklärt werden können.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und :schmusen: an den Fred

:nacht3:
Liebe Grüße von Susanne mit Alibert und Helene (GA)


Bild Bild


Beratungszeiten: 05:30 Uhr - 07:30 Uhr

Bild Hinweise zur Diabeteseinstellung
Benutzeravatar
Paula123
Moderator
 
Beiträge: 9803
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 06:34
Wohnort: Oranienburg

Re: Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: kanpeki » Di 1. Okt 2019, 19:04

Puh, hier mal der Link zu meiner (etwas chaotischen) Tabelle: https://drive.google.com/file/d/1aHVrrd ... sp=sharing
Ich habe die ziemlich Freestyle-mäßig angelegt, weil ich nicht wusste, worauf hier im Forum geachtet wird. In Zukunft werde ich aber versuchen, alle gewünschten Infos einzutragen.
Ich habe gestern mal den Kater ohne Insulin gelassen, weil mir alles etwas ungereimt scheint - Fructosaminwert nicht so wirklich hoch, Ärzte geben (laut Internet) veraltete Infos. Da der Wert aber konstant über 300 geblieben ist, habe ich ihm heute abend jetzt doch 0,5 IE gegeben. Noch einmal vielen Dank schon jetzt und einen schöne Abend! :abend31:

kanpeki
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 1. Okt 2019, 12:46

Re: Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: Doris » Mi 2. Okt 2019, 03:23

Guten Morgen,
danke für die Tabelle :stolzbin:
Du solltest sie in deine Signatur einbinden. Dann ist sie immer unter deinen Beiträgen und wir müssen nicht danach suchen.
Schau mal oben links auf "Persönlicher Bereich".
Dort findest du unter "Profil" eine Abteilung "Signatur ändern". da gehört der Link hinein.....ok?

Ich würde nicht einfach das Insulin weglassen, wenn der Pre-Wert mal sinkend ist. Wir warten dann nach dem Fressen noch einige Minuten, messen dann nochmal und wenn der BZ dann steigend ist, kann man etwas reduziert spritzen.

Es wär gut, wenn du ein Ketonmessgerät hättest....dann bist du bzgl. Senken der Dosis auf der sicheren Seite.

Ich weiß nicht wie die gesetzliche Lage in Italien ist.
Hier ist es so, dass ein Tierarzt zunächst ein Insulin für Tiere verordnen muss. (Das ist hier z.B. das Pro Zink)
Erst wenn dieses nicht hinreichend wirkt, hat er die Möglichkeit ein Insulin für Menschen (Lantus) umzuwidmen.

Es gibt ein paar Studien aus USA, die Lantus empfehlen....die Ami´s sind da ein Stück weiter. Da wundert es mich, dass man euch in der US-Basis nicht helfen konnte/wollte.
Caninsulin bewirkt etwas bei jeder Katze, aber es bringt ja keine Besserung!
Es führt zu Achterbahnfahrten und zu Gegenregulation....zumal man mit der höchsten (vom Hersteller empfohlenen )Dosis begonnen hat. Caninsulin ist darauf ausgelegt, dass das Tier nur 2x tgl. einen riesigen Topf Futter frisst (wie es Hunde ja tun). Bei Hunden wird Caninsulin auch nur 1x tgl. gegeben, weil sie einen langsameren Stoffwechsel als Katzen haben.
Wie soll denn ein Hundeinsulin für Katzen gut sein?
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (20) & Albertchen (16)

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail: duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung


Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 76770
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Steffi mit Fred / Caninsulin

BeitragAutor: kanpeki » Mi 2. Okt 2019, 05:01

Doris hat geschrieben:Guten Morgen,
danke für die Tabelle :stolzbin:
Du solltest sie in deine Signatur einbinden. Dann ist sie immer unter deinen Beiträgen und wir müssen nicht danach suchen.
Schau mal oben links auf "Persönlicher Bereich".
Dort findest du unter "Profil" eine Abteilung "Signatur ändern". da gehört der Link hinein.....ok?


Guten Morgen! :schönentag:
Erledigt! :-) Ich werde auch die nächsten Tage meine Signatur noch etwas aufhübschen

Doris hat geschrieben:Ich würde nicht einfach das Insulin weglassen, wenn der Pre-Wert mal sinkend ist. Wir warten dann nach dem Fressen noch einige Minuten, messen dann nochmal und wenn der BZ dann steigend ist, kann man etwas reduziert spritzen.

Verstehe. Das ist für mich alles noch ziemlich verwirrend und die Informationen, die ich von den Tierärzten erhalten habe, sind doch etwas dürftig.

Doris hat geschrieben:Es wär gut, wenn du ein Ketonmessgerät hättest....dann bist du bzgl. Senken der Dosis auf der sicheren Seite.

Wird besorgt! :ketoneweg:

Doris hat geschrieben:Ich weiß nicht wie die gesetzliche Lage in Italien ist.
Hier ist es so, dass ein Tierarzt zunächst ein Insulin für Tiere verordnen muss. (Das ist hier z.B. das Pro Zink)
Erst wenn dieses nicht hinreichend wirkt, hat er die Möglichkeit ein Insulin für Menschen (Lantus) umzuwidmen.

Es gibt ein paar Studien aus USA, die Lantus empfehlen....die Ami´s sind da ein Stück weiter. Da wundert es mich, dass man euch in der US-Basis nicht helfen konnte/wollte.
Caninsulin bewirkt etwas bei jeder Katze, aber es bringt ja keine Besserung!
Es führt zu Achterbahnfahrten und zu Gegenregulation....zumal man mit der höchsten (vom Hersteller empfohlenen )Dosis begonnen hat. Caninsulin ist darauf ausgelegt, dass das Tier nur 2x tgl. einen riesigen Topf Futter frisst (wie es Hunde ja tun). Bei Hunden wird Caninsulin auch nur 1x tgl. gegeben, weil sie einen langsameren Stoffwechsel als Katzen haben.
Wie soll denn ein Hundeinsulin für Katzen gut sein?

Das ist hier eine ganz kleine Army-Base und die Tierärzte kümmern sich hauptsächlich um die Arbeitshunde. Die versorgen die "Civilian Pets" quasi nur so nebenbei. Aber das bestätigt mich in meinem Plan noch eine Drittmeinung von einem anderen Tierarzt einzuholen. Das ist ja für Fred alles andere als optimal.

Trage ich seinen PRE-Wert von heute jetzt einfach in der Tabelle ein?

Vielen Dank und liebe Grüße
Steffi

kanpeki
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 1. Okt 2019, 12:46

Nächste

Zurück zu Erste Anlaufstelle für neue User

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies