Navigation
Suche
{ LOGIN_TO_USE_SEARCH }

Beate mit Sammy/ Lantus

Hier kannst du erstmal ankommen und auch deine Vorstellung einstellen!

Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: SamyMaxi » Do 19. Mär 2020, 07:54

Name: Sammy 10Jahre 8 Monate

Männlich kastriert

Hauskatze

Freigänger

Mit im Haus lebt Maxi , weiblich, sterilisiert, 12 Jahre 8 Monate

4,5 Kilo , hat in 2 Wochen 500 Gramm abgenommen, Normale Statur

Diagnose Diabetes: 15.3.2020

Fructosaminwert wurde nicht bestimmt

Hometesting : Soll ich erst nach 4 Tagen machen

Glukometer : Vet Mate

Insulin : Ja

Montag 16,3.2020

Lantus

2,5 Einheiten
Startdosis: 2,5 Einheiten

Insulinspritzen U100

Spritze 2mal am Tag

Gestern 8 Stunden nach Spritze beim Tierarzt 215, abends vor Spritze zu Hause 327

Nassfutter Premiere Deluxe Ragout Lamm/Rind/

Zur Zeit mit Müh und Not 2 Beutel

Lieber kleine Mahlzeiten

Versuche vor dem Spritzen zu füttern , aktuell eigentlich immer, da er schlecht frisst

Ketone messe ich nicht, waren am Sonntag nicht vorhanden

Katze hat in der Vergangenheit , vor ca 3 Jahren beginnend 2-3 mal im Jahr Depot Cortison bekommen, Depotcortison mit Wirkung von 3 Wochen, das letzte Mal Sommer 2019

Urin wurde untersucht , war nur Glukose drin

Zähne wurden angeschaut, von Röntgen der Zöhne wurde nicht gesprochen.

Röntgenbild vom Herz wurde gemacht

Schilddrüse T4 17 nmol/l Referenzwert : 10-60

Ursache Diabetes : keine

Untersuchungen zur Ursache : keine

Verdauung: normal dunkel und fest, die letzten Wochen schon mal dunkel und dünner,
Katze neigt nicht zum Durchfall

Katze hat eventuell Allergie ,riss sich phasenweise immer Fell am Rücken aus, deshalb Cortison wenn es sehr schlimm war

Keine Medikamente außer Insulin

Keine auffälligen Laborwerte außer Diabetes

Gefunden habe ich Euch im Internet bei Eingabe Katze und Diabetes

Da ich im Internet die Einstellungsdosis zu Lantus gelesen habe , finde ich meine Dosis zu hoch, 2,5 Einheiten, der Tierarzt sagt , die Dosis wäre sehr niedrig, Sammy hat gestern Mittag schwer durchgegangen, habe dann die Dosis gestern Abend auf 2 Einheiten reduziert , es ging Ihm heute Nacht etwas besser, würde aber gerne auf 1,5 Einheiten zurück gehen.
Noch anzufügen : Sammy wehrt sich mit Haut und Haaren gegen Blutentnahme aus dem Ohr
Es wird sehr schwer werden alle 2 Stunden zu messen.
Kenne mich leider mit Foren nicht aus, habe nur ein IPhone, hoffe das habe ich jetzt alles richtig gemacht.
Bedanke mich recht herzlich bei Euch für Eure Hilfe
Beate und Sammy
Wo sehe ich Eure Antwort.
Viele
Zuletzt geändert von SamyMaxi am Fr 20. Mär 2020, 05:16, insgesamt 1-mal geändert.

SamyMaxi
 
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2020, 22:32

Re: Vorstellung

BeitragAutor: Doris » Do 19. Mär 2020, 13:27

Hallo ihr Zwei!
Herzlich willkommen hier bei uns im Forum!

Wir haben ein paar Fragen in einem Vorstellungsvordruck zusammen gestellt:

Die Fragen zur Vorstellung:


Name und Alter deiner Katze?
>

Geschlecht deiner Katze, kastriert oder nicht?
>

Ist deine Katze eine Rassekatze und wenn ja, welche Rasse ?
>

Ist deine Katze Freigänger oder Wohnungskatze (evtl. mit gesichertem Freigang)?
>

Leben noch andere Katzen mit im Haushalt?
>

Aktuelles Gewicht der Katze? Ist deine Katze zu dick, abgemagert oder ganz normal? In welchem Zeitraum hat sie Gewicht verloren?
>

Wann wurde der Diabetes diagnostiziert?
>

Wie hoch war der Fructosaminwert?
>

Hometesting ja oder nein?
>

Welches Glukometer (BZ-Gerät) verwendest du?
>

Bekommt deine Katze Insulin?
>

Seit wann bekommt deine Katze Insulin?
>

Welches Insulin bekommt deine Katze?
>

Wieviele Einheiten (IE)?
>

Wie hoch war die Startdosis?
>

Welche Spritzen verwendest du?
(Insulinspritzen U40/U100; normale ml-Spritzen)
>

Spritzt du 1x oder 2x am Tag?
>

Aktuelle Blutzuckerwerte?
>

Welches Futter frisst deine Katze?
(Nass- und/oder Trockenfutter bitte mit Marken- und Sortennamen)
>

Wieviel frisst deine Katze am Tag (in 24 Stunden)?
>

Frisst deine Katze nur 2x morgens und abends oder lieber mehrfach am Tag kleine Mahlzeiten?
>

Fütterst du vor oder nach dem Spritzen?
>

Misst du regelmäßig nach Ketonen? Wenn ja, misst du im Blut oder im Urin? Wie hoch sind die Ketone im Augenblick?
>

Hat deine Katze vor der Diagnose Cortison bekommen?
Wenn ja, wann und warum?
>

Wurde der Urin deiner Katze untersucht?
Wenn ja, was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
>

Wurden die Zähne deiner Katze untersucht?
Wenn ja, wurden sie geröntgt? Was wurde festgestellt und wie sieht/sah die Behandlung aus?
Wenn nein, hat dein Tierarzt davon gesprochen, dass er die Zähne röntgen will?
>

Wurde die Schilddrüse untersucht? Wenn ja, sind die Schilddrüsenwerte (T4 oder fT4) in Ordnung?
>

Welche Ursache für den Diabetes hat dir der Tierarzt genannt?
>

Welche Untersuchungen wurden bislang durchgeführt, um die Ursache des Diabetes zu finden?
>

Wie sieht die Verdauung aus? Dunkel/fest oder eher hell/breiig?
>

Neigt deine Katze zu Durchfall?
>

Hat deine Katze noch weitere Krankheiten?
(z.B. Asthma, Niereninsuffizienz, Pankreatitis, Hautprobleme, Herz, FIV, Zahnfleisch, Magen/Darm...)
>

Welche Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel bekommt deine Katze im Moment?
>

Gibt es auffällige Laborwerte? (bitte mit dem Referenzwert des Labors)
>

Wie hast du uns gefunden?
>

Wie können wir dir helfen?

Du kannst diesen Vorstellungsbogen kopieren, ausfüllen (soweit du kannst) und dann wieder kopieren und hier einfügen.....ok?
Dann wird er bearbeitet und evtl. noch ein paar Bemerkungen oder Fragen hinzu gefügt.
Dann stellt sich ziemlich schnell heraus, wie wir dir helfen können ....bis dann! :winken2:
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Vorstellung Sammy und Beate

BeitragAutor: Doris » Fr 20. Mär 2020, 09:00

Name: Sammy 10Jahre 8 Monate

Männlich kastriert

Hauskatze

Hallo Beate, nochmals ein herzliches Willkommen bei uns im Forum!

Freigänger

Mit im Haus lebt Maxi , weiblich, sterilisiert, 12 Jahre 8 Monate

4,5 Kilo , hat in 2 Wochen 500 Gramm abgenommen, Normale Statur

Diagnose Diabetes: 15.3.2020

Fructosaminwert wurde nicht bestimmt

Hier muss ich gleich mal erklären, dass nur dieser Wert einen Diabetes diagnostiziert! Es ist absolut unprofessionell einen Diabetes nur mit Blutzuckerwerten zu diagnostizieren!

Hometesting : Soll ich erst nach 4 Tagen machen

Glukometer : Vet Mate

Das VetMate ist ein Messgerät für Tiere. Die Teststreifen sind leider recht teuer und ich würde unbedingt auf ein günstigeres Gerät für Menschen wechseln. Am besten nimmst du ein Gerät, mit dem du (mit unterschiedlichen Teststreifen) sowohl den BZ als auch die Ketone messen kannst. Ich selbst nehme das
Wellion Galileo Glu/Ket mg/dL gelb
zusätzlich für das Messgerät benötigte Testsensoren:

* Wellion Galileo BZ Teststreifen

* Wellion Galileo Keton Teststreifen


Insulin : Ja

Montag 16,3.2020

Lantus

2,5 Einheiten

Das ist leider sehr viel Insulin. normalerweise fangen wir (nach ordnungsgemäßer Diagnostik) mit 0,5 IE an.

Startdosis: 2,5 Einheiten

Insulinspritzen U100

Spritze 2mal am Tag

Wenn zwischen den beiden Spritzen 12 Std. liegen, ist das soweit korrekt.

Gestern 8 Stunden nach Spritze beim Tierarzt 215, abends vor Spritze zu Hause 327

Kannst du dir nochmal unsere Erklärungen zum Erstellen einer Tabelle anschauen? Hier kannst du es nachlesen. Wir helfen dir natürlich gerne dabei, wenn du es nicht auf Anhieb schaffen solltest. Susanne (eine Moderatorin) ist darin sehr gut....ich weniger :peinlich:

Nassfutter Premiere Deluxe Ragout Lamm/Rind/

Zur Zeit mit Müh und Not 2 Beutel

Lieber kleine Mahlzeiten

Versuche vor dem Spritzen zu füttern , aktuell eigentlich immer, da er schlecht frisst

Wenn du 2,5 IE gibst, muss Sammy anständig gefressen haben. Lass ihn bitte alles fressen, was und wann er möchte.

Ketone messe ich nicht, waren am Sonntag nicht vorhanden

Katze hat in der Vergangenheit , vor ca 3 Jahren beginnend 2-3 mal im Jahr Depot Cortison bekommen, Depotcortison mit Wirkung von 3 Wochen, das letzte Mal Sommer 2019

Es besteht die Möglichkeit, dass Sammy durch das Cortison einen Diabetes entwickelt hat. Oft zieht sich ein Diabetes wieder zurück, wenn man umsichtig und behutsam dosiert Insulin gibt, bis sich die Bauchspeicheldrüse wieder erholt hat. Das erkennt man aber nur, wenn man regelmäßig misst und die Werte in die Tabelle inträgt. Die Ketone treten bei Insulinmangel, bei Futtermangel und bei Infektionen (Harnwegsinfekt, schlechte Zähne u.s.w.) Wenn du nun einfach die Dosis reduzierst und dadurch einen Insulinmangel riskierst, tauchen die Ketone auf, die eine Katze sehr schnell intensivpflegepflichtig machen können. Wir reduzieren die Dosis nur unter Ketonkontrolle!
Im Gegenzug kann eine Katze natürlich mit zu viel Insulin unterzuckern. Deshalb rate ich dir, den Sammy frei fressen zu lassen.....es ist wichtig, dass er genug bekommt, denn der hohen Dosis muss eine gute Menge Futter gegenüberstehen.


Urin wurde untersucht , war nur Glukose drin

Zähne wurden angeschaut, von Röntgen der Zöhne wurde nicht gesprochen.

Katzen haben oft die Zahnerkrankung FORL, bei der die Zähne von der Zahnwurzel ausgehend faulen. Das ist ein extremer Infektionsherd. Man kann diese Zahnerkrankung nur über das Röntgen der Zähne feststellen.

Röntgenbild vom Herz wurde gemacht

Schilddrüse T4 17 nmol/l Referenzwert : 10-60

Ursache Diabetes : keine

Untersuchungen zur Ursache : keine

Verdauung: normal dunkel und fest, die letzten Wochen schon mal dunkel und dünner,
Katze neigt nicht zum Durchfall

Katze hat eventuell Allergie ,riss sich phasenweise immer Fell am Rücken aus, deshalb Cortison wenn es sehr schlimm war

Cortison ist in vielen Fällen ein lebensrettendes Medikament. Man sollte jedoch nach der Ursache der gesundheitl. Probleme suchen, bevor man mit Kanonen auf Spatzen schießt. Wurde denn ein Hautgeschabsel entnommen, um nach Milben oder ähnlichem zu suchen? Wurde nach einem Zusammenhang zwischen dem Fell ausreißen und der davor gefütterten Futtersorte geforscht?

Keine Medikamente außer Insulin

Keine auffälligen Laborwerte außer Diabetes

Gefunden habe ich Euch im Internet bei Eingabe Katze und Diabetes

Da ich im Internet die Einstellungsdosis zu Lantus gelesen habe , finde ich meine Dosis zu hoch, 2,5 Einheiten, der Tierarzt sagt , die Dosis wäre sehr niedrig, Sammy hat gestern Mittag schwer durchgegangen, habe dann die Dosis gestern Abend auf 2 Einheiten reduziert , es ging Ihm heute Nacht etwas besser, würde aber gerne auf 1,5 Einheiten zurück gehen.
Noch anzufügen : Sammy wehrt sich mit Haut und Haaren gegen Blutentnahme aus dem Ohr
Es wird sehr schwer werden alle 2 Stunden zu messen.
Kenne mich leider mit Foren nicht aus, habe nur ein IPhone, hoffe das habe ich jetzt alles richtig gemacht.
Bedanke mich recht herzlich bei Euch für Eure Hilfe
Beate und Sammy
Wo sehe ich Eure Antwort.

Dein Tierarzt scheint zu glauben, dass Katzen kleine Hunde sind? 2,5 IE sind viel Insulin....vor allem als Stardosis. Weiter oben habe ich dir geschildert, dass man aufpassen muss, dass sich keine Ketone bilden.
Kennst du schon unsere Präsentation zum Hometesting? Da findest du eine Anleitung und Tipps, wie man eine Katze messen kann. Du brauchst dazu nur Geduld und etwas liebevolle Konsequenz.
Am Anfang ist die Behandlung einer Diabeteskatze aufwändig.....das denkt man. Aber nach einer kleinen Weile kann man sie ohne größere Probleme in den Tagesablauf integrieren. Du bist nicht allein.......ich bin jeden Tag von 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr zuverlässig im Forum, wenn es keine Internetprobleme gibt. Zwischendurch kannst du auch Fragen stellen. Dann dauerrt die Antwort etwas länger, weil wir nicht den ganzen Tag am PC sitzen mögen.
Noch eins: du musst nicht alle 2 Stunden einen BZ messen! Irgendwann kannst du mal ein Tagesprofil machen, wenn das Messen besser klappt. Bis dahin muss vor jeder Spritze und möglichst ein Zwischenwert ca. 5-6 Std. nach dem Spritzen gemessen werden.
Selbstverständlich sollte umgehend gemessen werden, wenn die Katze Anzeichen einer Unterzuckerung zeigt (schwankender Gang, lautes Miauen, zu tiefer Schlaf, hektische Futtersuche)
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: SamyMaxi » Sa 21. Mär 2020, 04:35

Hallo guten Morgen liebe Doris und Team,
danke für die viele Mühe von gestern. Empfohlenes Testgeröt. Im Streifen bestellt.
Versucht Tierarzt zu erreichen wegen Fructosaminwert, ist mir gestern leider nicht gelungen.Habe den Helferinnen leider gesagt, dass ich die Dosis zu hoch empfinde.
Gestern morgen dann 2.0 Einheiten Lantus gespritzt um 8 Uhr, gegen 10 Uhr, trotz Futter vor Spritze , leichte Anzeichen Unterzucker , gefüttert.
Danach Monitoring: 20.3.2020
11uhr 30 92 mg/dl
17uhr. 179
20uhr. 319. mit viel Mühe etwas gefressen 1,8Einheiten gespritzt
23 Uhr. 119. noch mal etwas gefressen
2uhr heute. 177
Könnt Ihr mir schon sagen was ich jetzt um 8 Uhr machen soll .
Werde mich wahrscheinlich bei Tierarzt entschuldigen müssen , ein anderer Tierarzt hier auf dem Land arbeitet nicht mit Lantus,
Liebe Grüße Beate mit einem Sammy der seit gestern Abend wieder etwas am Leben teilnimmt.

SamyMaxi
 
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2020, 22:32

Re: Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Sa 21. Mär 2020, 04:51

:happy1:


Den Grund warum du dich beim TA entschuldigen musst, kann ich nicht nachvollziehen.
2,5 iE sind eindeutig zu viel! Und unter 1,8 IE sehen die Werte ja ganz gut aus.
Das Problem ist nur, dass die 1,8 IE auch zu viel sein können, wenn Sammy nicht ausreichend frisst.
Ich würde daher möglichst bei 1,5 IE bleiben (immer vorausgesetzt, dass Sammy anständig gefuttert hat!!!) und weitere Messungen durchführen.
Lantus braucht eine Weile bis es ein Depot gebildet hat....es braucht Geduld, um die beste Dosis zu finden.
Bitte beschäftige dich mit dem Einstellen der Tabelle, denn wir können nicht alle Werte einzeln zusammensuchen.....man muss die Gesamtheit sehen können.
:winken2:


:tag10:
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: SamyMaxi » Sa 21. Mär 2020, 05:11

Liebe Doris , vielen vielen Dank, die Tabelle habe ich gefunden, werde heute versuchen sie auszufüllen. Wie ich Sie allerdings in meine Beiträge bekommen soll, muss ich schauen. Bin mit Handy nicht so firm.
Liebe Grüße und einen schönen Tag
Beate mit Sammy und Maxi

SamyMaxi
 
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2020, 22:32

Re: Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Sa 21. Mär 2020, 05:14

Der Link zur Tabelle muss in die Signatur! Dann ist sie immer bei dir, wenn du im Forum bist.
Ich bin sehr sicher, dass Susanne (Paula123) dir damit helfen kann!
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Re: Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: Paula123 » Sa 21. Mär 2020, 05:28

:moin4: Beate,

auch von mir ein ganz herzliches Willkommen hier im Forum. :winken2:
Um die Tabelle in die Signatur zu bekommen, musst du dich bei Google anmelden. Dabei erstellst du eine gmail-Adresse. Diese Adresse kannst du mir dann schicken an: moderator.susanne@diabeteskatzenvolk.com.
Du kannst mir dann auch gleich die ausgefüllte Tabelle mitschicken. Ich bereite dann alles vor und gebe dir eine kurze Anleitung, wie du sie in die Signatur stellst, ok?
:schreibe:

:tag10:
Liebe Grüße von Susanne mit Alibert (GA), Helene (GA) & Mercie


Bild Bild Bild


Beratungszeiten: 05:30 Uhr - 07:30 Uhr

BildHinweise zur Diabeteseinstellung
Benutzeravatar
Paula123
Moderator
 
Beiträge: 10038
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 06:34
Wohnort: Oranienburg

Re: Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: SamyMaxi » So 22. Mär 2020, 20:07

Danke, Susanne, da mein Mann Lungenkrebs hat und pflegebedürftig ist, habe ich nicht immer Zeit. Werde mich die nächsten Tage damit beschäftigen, bin aber schon jetzt fast überfordert. Das einzig Gute ist, Sammy kommt mit 1,5 E Lantus bis jetzt gut klar und es geht Ihm gut. Wenn er jetzt noch ein wenig mehr frisst, kriegen wir das hin.
Schönen Abend wünsche ich allen
Beate

SamyMaxi
 
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mär 2020, 22:32

Re: Beate mit Sammy/ Lantus

BeitragAutor: Doris » Mo 23. Mär 2020, 03:42

:happy1:


Ich hatte ja darauf hingewiesen, dass man die Ketone beobachten muss, wenn man die Dosis reduziert.
Bitte miss die Ketone umgehend, wenn das Gerät und die Teststreifen da sind und teile uns den Wert hier im Forum mit!
Es ist wichtig, dass wir in Verbindung bleiben! :winken2:


:tag10:
Liebe Grüße von Doris mit Babbel (17), Mimi (GA) & Albäärtchen (16) und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Bild

Beratungszeit: 5.30 Uhr bis 7.30 Uhr

Im Fall, dass das Forum "error" anzeigt, bitte per Mail:duis-t@web.de Kontakt herstellen.

*************

Bitte schreibt die bereits erfolgten Untersuchungen in eure Signatur...in kleiner Schrift. Dann müssen wir nicht immer nachfragen!

*************

Hinweise zur Diabeteseinstellung
Grundsätze
Wie stelle ich mich vor?
Pflichtlektüre Basiswissen
Futterliste
Einkaufsliste
Hometesting
Benutzeravatar
Doris
Administratorin
 
Beiträge: 78392
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 08:39
Wohnort: Zeven

Nächste

Zurück zu Erste Anlaufstelle für neue User

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verwendung von Cookies